Auf der Suche nach dem Sommer

Auch das kann Sommer sein:
Wärme in meinem Zimmer,
Wollsocken an den Füßen,
es ist wohlig warm
Hunde kuscheln sich in ihre Decke ,
ein graues, unfreundliches Draußen.
Warten – bis der Sommer kommt…

 

©G.B. 6/2012
Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Empfundenes, Lyrisches, Wortbilder abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Auf der Suche nach dem Sommer

  1. Quer schreibt:

    Wir warten auch noch etwas. In der nächsten Woche soll es zuerst noch kälter werden: schafskalt!
    Aber wir haben ja viel Geduld und genügend warme Socken…
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    Gefällt mir

  2. april schreibt:

    Die Funkie (Hosta) scheint das zu lieben. Sie sammelt die Regentropfen. Aber da ist sie wohl die einzige. Für die Pfingstrosen ist es das frühzeitige Ende. Gerade eben regnet es wieder.
    LG, April

    Gefällt mir

  3. Himmelhoch schreibt:

    Der eigentliche Sommer fängt doch erst nach dem 20. Juni an – oder irre ich mich da soooooooooo sehr. Also Geduld, liebe Anna-Lena, er kommt, er kommt ganz gewiss, und wenn es nur für Tage ist.
    LG von mir

    Gefällt mir

  4. suebilderblog schreibt:

    So ähnlich war das gestern Abend bei mir auch: Ofen an, dazu sogar noch die Wolldecke und ab und an die Katze auf dem Schoß (natürlich nur soooo lange, wie Katz das wollte 😉 ).

    LG aus dem letzten Feiertag, den Du wohl leider nicht hast,
    Susanne

    Gefällt mir

  5. semiramis schreibt:

    Ihr Armen (drüben in Deutschland). Hier bei mir (Irland) ist es „nur“ verregnet… :/
    Sommer macht wohl Urlaub.

    Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    das liest sich so richtig angenehm in der schönen Stube, ja, da kann und muss man es sich eben gemütlich machen, wenn es draußen nicht so toll ist, KLaus

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    gestern vormittag, da dachte ich ernsthaft daran, meine Handschuhe wieder zu aktivieren.
    Als ich dann abends zur Chorprobe ging, war es erheblich wärmer geworden, und es regnete endlich auch nicht mehr.
    Heute morgen tröpfelte es immer wieder, trotzdem war die Messe im Freien, und die Prozession schon ganz im Trockenen.
    Nun ist es mollig warm geworden, richtig schön.
    ich drück die Daumen, dass was davon zu euch schwappt.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Eine Fronleichnamsprozession im Regen ist auch nicht so schön. Wir haben immer mal wieder Schauer und graue Suppe am Himmel 😳

      Liebe Grüße und ein gutes Laufgefühl mit deinen kornblumenblauen Schuhen 😉

      Gefällt mir

      • minibares schreibt:

        Es war heute erst tröpfelnd, wir Sänger hofften schon, es würde richtig regnen, damit wir in der Kirche hätten singen können. Doch nix da!
        Die Messe fand draußen statt, die Prozession war sehr interessant, was uns da geboten wurde, das werde ich noch erzählen.

        Gefällt mir

  8. Beate Neufeld schreibt:

    So ist es, liebe Anna- Lena, auch das kann Sommer sein 🙂
    Bei uns war es heute schon fast sommerlich, die Sonne schien mal wieder und es war schon recht warm. Das gibt Hoffnung!
    Liebe Grüße von:
    Beate

    Gefällt mir

  9. Träumerle Kerstin schreibt:

    Haha – bei mir hab ich auch grad gefragt, wo der Sommer nun ist.
    Heut Mittag war es noch schön, doch nun regnet es wieder, so ein Mist aber auch.
    Wollsocken sind gut, aber Sonne wäre mir doch lieber 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

  10. Lies von Lott schreibt:

    Und er wird zurück kommen!

    Gefällt mir

  11. Mia schreibt:

    Das ist nur so eine blöde Störung, glaub ich jedenfalls. Immerhin haben wir bei uns im Schwarzwald um die 20°C +/- 8 🙂

    Gefällt mir

  12. buchstabenwiese schreibt:

    Noch ist ja kein Sommer, liebe Anna-Lena. Zumindest nicht nach dem Kalender. 🙂
    Aber… ja, es ist auch eine Art auf den Sommer zu warten. 🙂
    Gestern war es allerdings zu warm für Wollsocken. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  13. Ernst schreibt:

    Gestern warm und ab und zu Sonnenschein liess Blumenpflege und Erdbeeren ernten im Garten zu – heute heizen wir mit dem Holzherd in der Küche die Ofenbank ein, um es im Haus gemütlich zu haben. Grüsse zu Dir. Ernst

    Gefällt mir

  14. bruni kantz schreibt:

    Du brauchst ihn nicht zu suchen, er ist da, der Sommer, nur ist er aus irgend einem Grunde kühler und distanzierter zu uns, als sonst um diese Zeit. Wahrscheinlich hat ihn jemand beleidigt… Lieber Gruß von Bruni

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich finde, hin und wieder darf er ruhig mal schmollen. Es ist das Sternzeichen des Zwillings, da weiß so mancher nicht, wie er sich entscheiden soll 😆

      Vornächtliche Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  15. Traveller schreibt:

    auch bei uns läuft die Heizung, aber immer, wenn die Sonne mal aus den Wolken schaut, ist es sofort richtig warm draußen – also ist doch Sommer 😉

    der Juni ist oft unbeständig, aber wahrscheinlich verdrängen wir das in dem Moment, wenn die Meteorologen das Wort „Sommer“ in den Mund nehmen

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s