Archiv des Autors: Anna-Lena

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.

Auf dem Weihnachtsweg – 2. Advent

Viele erinnern sich sicher noch an Karl Miziolek, der uns im März des vergangenen Jahres so unerwartet verlassen hat. Vor einigen Jahren hatte er mein Weihnachtsmarkt-Gedicht vertont und rezitiert. Somit möchte ich einfach an ihn erinnern und ihm Grüße dorthin … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Auf dem Weihnachtsweg – 1. Advent

Advent ist abgeleitet von advenire = ankommen, eintreffen Irgendwo anzukommen  bedeutet auch,  sich auf den Weg zu machen. Der Advent sollte eine Zeit sein, die Bewegtheit, aber auch die Sorgen und Unsicherheiten unserer Zeit und unseres Lebens für eine Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Sag JA

Veröffentlicht unter Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Wärmestube

Jeden Wintermorgen kreuze ich den Weg frierender Wartender vor der Wärmestube. Es ist eine stetig wachsende Gesellschaft der Abgehängten und Abhängigen von Wärmestuben und Tafeln, von der Restwärme unserer Gesellschaft. Hier ist der Ort, an dem die Kälte abgeschüttelt werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Herbstblätternaturschutz

Veröffentlicht unter Empfundenes, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Der Dorotheenstädtische Friedhof in Berlin-Mitte

Berlins bekanntester Friedhof  ist der Dorotheenstädtische Friedhof, 1762 angelegt und bis 1826 mehrfach vergrößert. Viele bekannte Persönlichkeiten, Künstler, Dichter und Denker haben dort ihre letzte Ruhestätte gefunden. Ein Besuch dort lohnt sich.     Bertolt Brecht (1898-1956), deutscher Dramatiker und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Fundstücke, Gerade aktuell, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Zwischen Sommer und Winter

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lyrisches, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

NIE WIEDER! oder SCHON WIEDER!

Was haben wir gelernt? Wenn wir uns umschauen, scheint mir alles noch düsterer als vor einigen Jahren, als ich diesen Artikel geschrieben habe …   Der heutige 9. November ist ein Tag in der deutschen Geschichte, an dem sich mehrere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

Der November

Der November  Ach, dieser Monat trägt den Trauerflor… Der Sturm ritt johlend durch das Land der Farben. Die Wälder weinten. Und die Farben starben. Nun sind die Tage grau wie nie zuvor. Und der November trägt den Trauerflor. Der Friedhof … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Das Café Tod

Mit dem Beginn der Winterzeit, den kürzeren Tagen und den sinkenden Temperaturen kommen wir nicht umhin, uns mit der eigenen Vergänglichkeit und den bevorstehenden Gedenktagen für unsere Verstorbenen auseinanderzusetzen. Auch wenn wir seit unserer Geburt wissen, dass wir sterben werden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lesetipps - für gut befunden, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , , | 11 Kommentare