Nahaufnahme 9

Wer dem Ruf

der Herde folgt,

läuft Gefahr,

den Ärschen

zu folgen.

 

Wer gegen

den Strom schwimmt,

hat deutlich

bessere Aussichten.

 

© Text und Foto: G.B. 2012

Kommt gut ins wohlverdiente Wochenende 🙂

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Vor die Linse gehuscht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Nahaufnahme 9

  1. karlswortbilder schreibt:

    danke für den Schmunzler 🙂 auch dir ein schönes Wochenende mit guten Aussichten,
    lg
    karl

    Gefällt mir

  2. Himmelhoch schreibt:

    Super Vergleich und tolle Fotos als „Beweis“ dafür!
    LG von mir

    Gefällt mir

  3. buchstabenwiese schreibt:

    😆 Herrlich, liebe Anna-Lena. 🙂
    Es ist wirklich schöner in Gesichter als auf Ä… zu gucken. 🙂

    Lachende Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  4. Frau Momo schreibt:

    Es ist zwar manchmal schon anstrengend, gegen den Strom zu schwimmen, aber man bleibt sich selbst treu und das ist es mir wert.
    Dir und Euch ein schönes Wochenende!

    Gefällt mir

  5. helmutmaier schreibt:

    Eine drastische Wahrheit! Aber Du hast Recht!!!

    Liebe Grüße
    Helmut

    Gefällt mir

  6. Brigitte schreibt:

    Das muss man sich auf jeden Fall merken!

    Grüßle, Brigitte

    Gefällt mir

  7. kowkla123 schreibt:

    so toll kann man es auch ausdrücken, KLaus

    Gefällt mir

  8. minibares schreibt:

    Ist aber anstrengend.
    Uuund das Gefühl ist nachher ein supergutes!

    Gefällt mir

  9. Emily schreibt:

    Hab gerade schon gedacht, huch?! Anna-Lena hat Popos eingestellt?!
    Gegen den Strom zu schwimmen ist anstrengend, aber am Ende des Tages hat man viel mehr Platz 😉

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Emily

    Gefällt mir

  10. Quer schreibt:

    Schwimmen wir also gegen den Strom: Wasser hat es zur Zeit genügend. 😉

    Liebe Abendgrüsse,
    Brigitte

    Gefällt mir

  11. M. schreibt:

    Wieso muss ich bei Pferdeschwanz nur an meine ungeliebte Kollegin denken ,-)????

    Gefällt mir

  12. Anna-Lena schreibt:

    @ all:
    Manchmal ist die klare Sprache
    die am besten verständliche 😆

    Macht es euch am Wochenende schön 😉

    Gefällt mir

  13. die3kas schreibt:

    Danke dir auch ein schönes Wochenende!

    Ich schwimme auch lieber gegen den Strom
    und kann mit guten Gewissen abends in den Spiegel gucken.

    Liebe Grüsse

    kkk

    Gefällt mir

  14. Follygirl schreibt:

    JAAA!!!
    LG zum Wochenende, Petra

    Gefällt mir

  15. klatschmohnrot schreibt:

    Das gefällt mir sehr!
    LG Regina, die jetzt schwimmen geht (gegen den Strom)

    Gefällt mir

  16. werner schreibt:

    Grüß Dich Anna-Lena 🙂
    Als ich mit meiner Frau gestern auf der Mariahilferstraße (Einkaufsstraße) unterwegs war und so einige hunderte verschiedene Hinterteile sah dacht ich an Deinen Beitrag hier 😉
    Ja, ja… 😉
    und schönen Gruß
    Werner

    Gefällt mir

  17. Dori schreibt:

    Lach liebe Anna-Lena, danke für die nette Aufmunterung 😉
    Heute soll es jetzt mal 20 Grad geben, morgen dafür wieder Regen!
    Ich glaub, ich muss jetzt bald in die Sonne fliegen….
    Liebe Grüße von Dori

    Gefällt mir

  18. Ernst schreibt:

    Treffender kannst Du es wohl nicht ausdrücken. Wo Du Recht hast, hast Du Recht.

    Gefällt mir

  19. Ernst schreibt:

    Uebrigens, deine Headline mag ich.

    Gefällt mir

  20. Träumerle Kerstin schreibt:

    Sehr zweideutig liebe Anna-Lena, aber sehr weise!
    Liebe Grüße von Kerstin – das Wochenende ist ja schon fast rum.

    Gefällt mir

  21. ahora-giocanda schreibt:

    Der Schwarm

    Im Strom schwimmend,
    richten sie ihr Augenmerk
    nach den Gezeiten der Lust
    und Bildern, die allen gemein.

    Schwenken Fahnen
    an überfüllten Straßen.
    Strecken die Arme in die Luft
    erhaschend den Duft
    ungestillter Sehnsucht.

    Weder gut noch böse
    folgt er eigenen Gesetzen,
    ist schwer im Zaum zu halten
    und kaum zu stoppen.

    © bmh Juni 2012

    Ich weiß nicht genau, ob die Aussichten für den, der gegen den Strom schwimmt gut sind, kommt er einem Schwarm in die Quere.
    Ich meine, er bleibt besser ein wenig in den Außenbezirken ;-).
    Gegen den Strom schwimmen mit Klugheit gepaart, kann ich mir dagegen gut vorstellen

    Liebe Grüße
    Barbara
    Deine Fotos sind hübsch

    Gefällt mir

  22. Mia schreibt:

    Ich lese auch lieber in Gesichter 😉
    Wünsche Dir einen Guten Start in die neue Woche. LG Mia

    Gefällt mir

  23. suebilderblog schreibt:

    Klasse mit Bildern untermalt 🙂 🙂 , da fällt das gegen den Strom schwimmen doch schon viel leichter 😉

    LG Susanne

    Gefällt mir

  24. Traveller schreibt:

    ein breites Grinsen hast du auf mein Gesicht gezaubert, Anna-Lena

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s