Archiv der Kategorie: Lyrisches

Dem Tag ein Lächeln schenken …

Foto: pixabay Ein Knabe vom Prenzlauer Berg sah aus wie ein niedlicher Zwerg. Das störte ihn nicht, erst recht nicht die Gicht. Er ging jeden Tag froh ans Werk.  Es gab einen Schüler in Bayern, der lernte kein Englisch, nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrisches | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Optimistische Menschen

„Das Leben hat eine dunkle und eine helle Seite. Wir müssen die eine finden, die uns am angenehmsten ist.“ Samuel Smiles, schottischer Schriftsteller (1812-1904) Der Optimist schafft für sich und andere Wohlfühloasen, ausgestattet mit bunten Kissen der Hoffnung. Er lenkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In den Tag gedacht, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , | 20 Kommentare

Gemütslage

Schwere Wolken Unheilvolles Grau Regen in allen Strichstärken Nässe oben und unten Wunsch nach Tapetenwechsel © G. Bessen 1/20        

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Empfundenes, Lyrisches, Momentaufnahmen | Verschlagwortet mit , , , , | 31 Kommentare

Zwischen den Jahren

Sternenklar der Himmel ein endloses Lichtermeer Sternschnuppen auf der Reise Wünsche Das Flüstern der Sterne Die Nacht war rabenschwarz und bitterkalt. Der kleine strahlende Stern rückte dicht an den alten Stern, dessen Licht infolge seines Alters bereits getrübt war. „Lieber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, Lyrisches, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

Vorfreude

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Dezemberelfchen

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Vorweihnachtszeit

Der Abendhimmel ist mir wie ein Fenster und eine brennende Lampe und ein Warten dahinter. Rabindranath Tagore, 1861 -1941 Dichter, Philosoph, Maler, Komponist und Musiker

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Nebel-Leben

Nebel Undurchsicht überall Eine rote Rose lässt sich nicht verschlucken Leben © G. Bessen

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | 47 Kommentare

Hände

Hände Wärme mich, wenn mir kalt ist. Tröste mich, wenn ich traurig bin. Halte mich, wenn ich zu fallen drohe. Gib mir etwas von Deiner Kraft, wenn meine Kräfte schwinden. Gib mir Zuversicht in meiner Hoffnungslosigkeit. Halte meine Hand bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfundenes, Gerade aktuell, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 15 Kommentare

Neues aus der Stadt der Limericks

Eine Witwe in Limerick, nicht schlank, doch auch nicht wirklich dick, hatte Marotten, aß Kieler Sprotten und pflegte noch so manchen Tick. Der Vogel auf der Nebelbank suchte den Streit und liebte Zank. Die Sonne kam raus und schon war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus meinem Kiez, In den Tag gedacht, Lyrisches, Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , , | 25 Kommentare