Archiv der Kategorie: Lyrisches

In diesen Tagen … (21)

Mit Abstand betrachtet Unter Umständen entspricht es dem Anstand, den Abstand zu halten. Unter anderem fordert der Anstand den Beistand für Nahestehende, das Einstehen für Außenstehende, das Aufstehen für das Anstehende. Mit Abstand betrachtet, weckt das Halten von Abstand Widerstand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt..., Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

In diesen Tagen … (20)

Du liebe Zeit Da habe ich einen gehört wie er seufzte: Du liebe Zeit! Was heißt da Du liebe Zeit? Du unliebe Zeit, muss es heißen Du ungeliebte Zeit! von dieser Unzeit, in der wir leben müssen. Und doch Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , | 24 Kommentare

Limericks zum Herbst

Ein Pilz stand alleine im Waldund fror, denn die Nacht war recht kalt.Er sorgte sich sehrund schaute umher,denn nichts gab ihm wärmenden Halt. Ein Kürbispaar im Kohlenpottdas wuchs und gedieh, richtig flott.Sie wurden geklautder Dieb war nicht laut.Nun sind sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, In den Tag gedacht, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

In diesen Tagen … (18)

Weg Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge. ©Kurt Marti

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

In diesen Tagen … (17)

Die Maske über Mund und Nase, ein Blick aus ausdruckslosen Augen. Sorgen vor dem Morgen von der Scheitelspitze bis zur Kniekehle. Kürzere Tage, in Dunkel gehüllt, in Nebel getaucht, von Stille durchdrungen. Dem Winter entgegen, in einen Morgen, der uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

In diesen Tagen … (15)

Vielfalt der Masken, als neuer Modetrend. Einfarbig und bunt, mit Punkten und Streifen. Verhüllte Gesichter, der Wunsch nach Schutz, die Bereitschaft zur Verantwortung. Nur maskenlos die Klarheit des genauen Hinsehens und der Wunsch nach Kennenlernen, nach Austausch, nach Berührung. Wann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

In diesen Tagen … (5)

Schule fällt aus, doch nicht für immer, wir geh’n ins ‚Grüne Klassenzimmer’. In herrlicher Luft mit Maiglöckchenduft, besser als das Smartphone-Geflimmer. Ein Englischlehrer aus Leimen beschloss: „Unterricht gibt’s keinen! Geht einfach nach Haus und ruht euch gut aus. Euer Können … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt..., Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Wonnemonat Mai

Wonnemonat Mai Ein Wonnemonat, warm die Luft, mit süßlich schwerem Blütenduft. Frühlingsberauscht, fliederbetört, Stille, die niemand stört. Maiglöckchen klingeln, Baumwipfel schwingen, Wind singt sein Lied. Sternenbewacht in klarer Nacht bis ein neuer Tag erwacht. © G. Bessen

Veröffentlicht unter Aus meinem Kiez, Gerade aktuell, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , | 31 Kommentare

Dem Tag ein Lächeln schenken …

Foto: pixabay Ein Knabe vom Prenzlauer Berg sah aus wie ein niedlicher Zwerg. Das störte ihn nicht, erst recht nicht die Gicht. Er ging jeden Tag froh ans Werk.  Es gab einen Schüler in Bayern, der lernte kein Englisch, nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrisches | Verschlagwortet mit , | 11 Kommentare

Optimistische Menschen

„Das Leben hat eine dunkle und eine helle Seite. Wir müssen die eine finden, die uns am angenehmsten ist.“ Samuel Smiles, schottischer Schriftsteller (1812-1904) Der Optimist schafft für sich und andere Wohlfühloasen, ausgestattet mit bunten Kissen der Hoffnung. Er lenkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In den Tag gedacht, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , | 26 Kommentare