Auf der Suche nach dem Motivationsschub

Die Feiertage sind vorbei. Die eine oder andere kleine Versuchung mit Kaloriengehalt ist noch da, und wenn wir darauf verzichten müssen, weil die Kleider im Schrank alle eingelaufen sind, bekommen wir lange Zähne.

Der Frühling ist die Zeit, in der wir nicht mehr wie Zwiebeln angepellt sind und das eine oder andere Kilo sollte bis dahin verschwunden sein. Rettungsringe sind unsexy.

Zum Jahresbeginn werden viele gute Vorsätze gefasst, doch die Umsetzung ist nicht so einfach. Doch wer ein Ziel hat, sollte nicht unendlich lange warten, sonst steht bald das nächste Weihnachtsfest mit den gleichen Verlockungen und Verführungen auf der Matte.

Das derzeitige Wetter mit den Achterbahntemperaturen und den unterschiedlichen Himmelergüssen ist nicht immer verlockend, sich lange draußen aufzuhalten. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Mein innerer Schweinehund hat standpaukenmäßig etwas zu hören bekommen, denn in den letzten Wochen vor Weihnachten hatte er mich voll im Griff.
Er zieht sich jeden Tag knurrend in seine Ecke zurück und wartet gespannt darauf, wieder hervor zu preschen. Doch nicht mit mir!

Nur Mut – gehen wir es an!

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter 'Körperwelten', Empfundenes, Gerade aktuell, In den Tag gedacht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Auf der Suche nach dem Motivationsschub

  1. freiedenkerin schreibt:

    Bin ich froh, dass ich nicht die Einzige war, die der innere Schweinehund quasi im Würgegriff hatte! 😀 Aber jetzt weht ein anderer Wind, jetzt lassen wir uns von diesem Biest nicht mehr so leicht einschüchtern. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Wie wahr! Aber Frühling scheint noch länger nicht in Sicht. ;-( Ich darf noch ein Gutes Neues Jahr wünschen. Bitte gesund bleiben! LG Michael

    Gefällt 1 Person

  3. Gisela Benseler schreibt:

    Schwein+Hunde=Schweinehund.

    Gefällt 1 Person

  4. annaxo8 schreibt:

    Melancholisch, würde ich sagen. Ein Spaziergang hilft mir immer wieder klar zu denken und was ich wirklich will. Will ich WIRKLICH 3 mal die Woche ins Fitness, nein, mit Sicherheit nicht. Wir bekommen durch unsere Umwelt vorgekaut wie das perfekte Leben auszusehen hat. Handy ausschalten, Radio und Fernseher aus. Raus in die Natur und dann weiss ich, wenn ich wieder nach Hause komme worauf es mir ankommt und was ich wirklich will. Und wie schön das Leben ist mit dem wie es ist.
    LG Julia

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Es liegt ja an uns, wie sehr wir uns vom ‚perfekten‘ Mainstream abhängig machen.
      Wer einen Hund hat und ihn verantwortungsbewusst hält, ist ohnehin viel unterwegs.
      Ich gebe dir recht, jeder entscheidet selbst, was gut und was vor allem auch nachhaltig ist.

      Liebe Grüße auch dir!

      Gefällt 1 Person

  5. rikawaechter schreibt:

    Dann mal viel Erfolg beim Kampf gegen den Schweinehund. – Ich selber habe ihm auch mal wieder den Kampf angesagt. Zwei Tage „Training“, dann einen Tag Pause und immer so weiter. Erst ein wenig Hulahoop und dann noch Seilspringen. – Bis jetzt klappt es ganz gut…

    Gefällt 1 Person

  6. Der Schweinehund 🙂
    Er wird sich an Dir die Zähne ausbeißen, liebe Anna-Lena
    DU wirst es ihm zeigen 🙂

    Ganz herzlich, Bruni

    Gefällt 1 Person

  7. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Anna-Lena. Ich habe meinen Schweinehund besiegt. Seit Anfang Dezember haben wir ein Ergometer und ich strampel fleißig jeden Tag 20 km. Keine Lust gibt es nicht. Ich versuche es wenigstens, es muss gelingen.
    Lieber würde ich draußen spazieren, aber seit Tagen keine Sonne. Nur grau und feucht und dunkel.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      „Nur grau und feucht und dunkel.“
      Hier, liebe Kerstin, ist es nicht anders, es geht langsam an die Nerven.
      Gut machst du das mit dem Ergometer! Ich gehe 2x pro Woche zum Sport, da ist auch ein Ergometertraining bei und ich stelle fest, in der Gruppe macht es mehr Spaß.

      Viel Erfolg weiterhin und schick den Schweinehund immer wieder in die Wüste!!!

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag mit hoffentlich besserem Wetter!

      Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.