Bad Muskau

Bad Muskau

Dort, wo sich Brandenburg, Sachsen und Polen treffen, hat sich Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785 – 1871) einen Traum erfüllt.

Er war nicht nur Reiseschriftsteller sondern auch Gartengestalter. Somit hat er mit dem Schlosspark, der über achthundert Hektar umfasst, ein Denkmal der Gartenkunst errichtet, das seinesgleichen sucht.

Der Schlosspark liegt zu einem Drittel auf deutschem, zu zwei Dritteln auf polnischem Staatsgebiet und wird von der Neiße durchzogen. Der Muskauer Park bietet weitläufige Wiesen, erlesene Bäume, kleine Seen und Flüsse, Brücken und Bauten. Mit viel Liebe und auch Kenntnis wurden Sichtachsen angelegt, die das neue Schloss entweder gar nicht oder von verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.

Durch die Größe des Parks sind die Wege, dieses Gelände  zu erforschen,  vielfältig. Zu Fuß ist es sicher am schönsten, da man sehr viel sieht, aber auch per Rad, Boot oder Pferdekutsche lässt sich auf Pücklers Spuren wandeln.

Das Schloss im Herzen des Muskauer Parks brannte im Zweiten WK vollständig nieder und ist nahezu vollständig wieder aufgebaut. Vom Schlossturm aus hat man einen schönen Blick über den gesamten Park.

2004 wurde der Muskauer Park zum Welterbe der UNESCO ernannt.

Bereits zu Beginn des 19. Jh. stellte man in einer Quelle südlich der Stadt Muskau einen bedeutenden Eisengehalt fest, der Anfang des Badekurenbetriebes. Fürst Pückler investiert in die Kuranlagen und lässt sie ausbauen.  1881 wird die Stadt BAD Muskau  und entwickelt sich bis etwa 1930  zu einem  bedeutenden Kurort.

Der Kurbetrieb kam erst nach der Wiedervereinigung wieder richtig in Gang und ist seit 2005 ein ‚Ort mit Moorkurbetrieb’ .

Der Ort Bad Muskau  hat nicht einmal viertausend Einwohner. Wie auch im Spreewald leben dort viele Sorben.

Im Städtchen selbst kann ich das Lokal Cafe König empfehlen. Dort kann man neben sehr gutem Schlesischen Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen auch selbst gebackenen Kuchen verzehren und natürlich – und das war eine weitere Leidenschaft des Gourmet Fürst Pückler – das nach ihm benannte Fürst-Pückler-Eis.

 

© Text und Fotos: G. Bessen

Bitte, schaut auch bei Sigrid und ihrem Beitrag zu Bad Muskau vorbei, es lohnt sich!

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Berlin und Brandenburg, Reisen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Bad Muskau

  1. simonsegur schreibt:

    Herzlichen Dank für diese schönen Fotos und die nicht minder schönere Berichterstattung vom Park. Ich war einmal dort und erfreute mich sehr an dieser „geformten“ Natur – und beim nächsten Mal werde ich sicher das „Café König“ kennenlernen – meinen Dank auch für diesen Tipp!

    Gefällt 2 Personen

  2. Isa Schikorsky schreibt:

    Was für ein lustiger Zufall, liebe Anna-Lena. Gerade plane ich meine Schreibseminare für 2018 und habe den Muskauer Park ins Auge gefasst. Er scheint vielfältige Anregungen zu bieten. Oder ist Branitz noch schöner? Hast du zufällig auch einen Hoteltipp? Herzlichen Dank und viele Grüße aus Köln.

    Gefällt 3 Personen

  3. kunstschaffende schreibt:

    Ein wunderbarer Bericht! Es muss ein außergewöhnlicher Ort sein! Deine herrlichen Fotos lassen erahnen, welche Schönheit diesen Ort umgibt!

    Danke für’s Zeigen!

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Sehr gerne, liebe Babsi. Wie Arno schon schrieb, machen Fotos einen Ort erst lebendig und da ich gern reise und fotografiere, freue ich mich über solche Rückmeldungen sehr.

      Danke und liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  4. Arno von Rosen schreibt:

    Du hast uns wieder eine klasse Bilderauswahl mitgebracht, das finde ich sehr wichtig, um sich an einen Ort zu versetzen! Vielen Dank liebe Anna-Lena 🙂

    Gefällt 2 Personen

  5. finbarsgift schreibt:

    Dankeschön für’s Zeigen, liebe Anna Lena, da würde ich ja im Leben nie sonst hinkommen *lächel*
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  6. Habe ich erst letztens eine Dokumentation gesehen! So schön!! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  7. Der Thomas schreibt:

    Danke für diesen schönen Bericht… da wollte ich auch noch hin.

    Gefällt 1 Person

  8. Ach wie schön! Dort war ich ungefähr vor einem Jahr mit dem Wohnmobil unterwegs auf unserer „Osten-Reise“ und uns hat es dort auch sehr gut gefallen. So gut, dass ich auch einen Beitrag geschrieben habe. Fürst Pückler kennt jeder – schon wegen der Eissorte, aber die meisten wissen nicht, dass er so einen wunderschönen Park anlegen ließ. Sein privates Leben ist auch sehr interessant. Ich habe darüber gelesen.

    Vielleicht hast du Lust zu lesen? http://wp.me/p6pS9d-2xE

    Herzliche Grüße, Sigrid

    Gefällt 2 Personen

    • Anna-Lena schreibt:

      Oh ja, ganz wunderbar. Deinen Beitrag habe ich mit verlinkt.
      Wir hatten eine zweistündige Führung durch den Park und haben auch viel über sein privates Leben und die Frauen erfahren ola la… 😉 .
      Hab lieben Dank und sei herzlich gegrüßt von mir 🙂 .

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Anna-Lena, vielen lieben Dank für den Link. Ich habe grade selbst noch mal meinen Beitrag gelesen, ist ja schon eine Weile her. Das war ein toller Tag dort und der Park in seiner Dimension riesig. Dort mit einem Pferd zu reiten, wäre genau das Richtige. Schönes Wochenende und liebe Grüße, Sigrid

        Gefällt 1 Person

        • Anna-Lena schreibt:

          Sehr gerne, liebe Sigrid, dein Beitrag ist eine wunderbare Ergänzung. Ja, der Park ist riesig, das ist wahr. Aber mit einem Fahrrad kommt man sicher auch an vielen schönen Stellen vorbei.

          Auch liebe Grüße an dich und ein sonniges Wochenende,
          Anna-Lena

          Gefällt mir

  9. freiedenkerin schreibt:

    Vielen Dank für’s Mitnehmen in diesen schönen Ort, liebe Anna-Lena. ♥
    Und Sauerbraten… Ooooooh! Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich zuletzt einen richtig guten Sauerbraten gegessen habe…
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  10. Helga/Rheinland schreibt:

    Fürst Hermann von Pückler-Muskau war ein genialer Gartengestalter, dessen Parks noch Generationen begeistern werden und als Vorbild dienen können. Ich sah eine Dokumentation über sein Leben und Wirken, war hingerissen von seinen Einfällen und seiner grenzenlosen Begeisterung, obwohl er vor dem finanziellen Ruin stand und dennoch seine Ideen verwirklichen wollte.

    Es freut mich sehr, Deine Fotos zu sehen und Deine Informationen zu lesen, liebe Anna-Lena!
    Ein Gruß von Helga

    Gefällt 1 Person

  11. Helmut Maier schreibt:

    Sehr interessant! Dabei war mir der Name Pückler von Gaildorf im Schwäbisch-Fränkischen her bekannt: https://de.wikipedia.org/wiki/Pückler

    Gefällt 2 Personen

  12. ernstblumenstein schreibt:

    Herzlichen Dank Anna-Lena für die schönen stimmigen Bilder und den treffenden Text über diese kunstvolle und einmalige Parkanlage. Ein lieber Gruss zu dir. Ernst

    Gefällt 1 Person

  13. www.wortbehagen.de schreibt:

    Ein wundervoller Beitrag, liebe Anna-Lena. Ich mag Deine Reisebeschreibungen sehr und hier würde es mir auch sehr gefallen, das weiß ich sicher. Die Kutschfahrten sind bestimmt toll und soooo romantisch. Genau das richtige für unheilbar romantische Gemüter wie mich 🙂
    Und nach dem wunderschönen Park mit dem Märchenschloß (kann man es besichtigen?) würde ich sicherlich das Café König suchen. Gibt es da auch besonders schmackhafte Kuchen und Torten? Eine Fürst-Pückler-Torte vielleicht? Das wärs doch als krönender Abschluß

    Herzliche Grüße zum Wochenende an Dich von Bruni

    Gefällt 1 Person

  14. cosmea49 schreibt:

    Ganz schade, dass es so weit weg ist von uns. Das hätte mich wirklich sehr interessiert. Schon rein gartenmäßig, aber auch die Gebäude – wunderschön.
    Und natürlich ist mir auf der Stelle das beliebte Fürst-Pückler-Eis – vorwiegend aus der Jugend – eingefallen. Das war immer sehr lecker. Besonders wenn ich gleich eine ganze Packung vertilgt habe.

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  15. Kunterbunt schreibt:

    Und ich habe vorige Woche durch Zufall einen Bericht im MDR-TV gesehen (purer Zufall): Deutschland von oben. Und da kamen diese wunderbaren Parks in Sachsen und Thüringen vor. War nicht auch Agnes da?

    Gefällt 1 Person

  16. suebilderblog schreibt:

    Ist das schööööön!!!!!
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

  17. Vor Jahren besuchten wir einmal das zauberhafte Görlitz, sind aber leider das Stück bis zum Pückler-Park nicht mehr weitergefahren, obwohl das offensichtlich ein echtes Highlight gewesen wäre. Aber wer weiß, vielleicht geht’s ja bald ein weiteres Mal in dieser Richtung auf große Tour…
    Deine wunderbaren Schilderungen und Fotos sind auf jeden Fall eine schöne Inspiration!

    Nochmals Grüße
    von Constanze

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Das wäre doch schön, denn von Görlitz aus ist es nicht mehr weit. Wir waren auch schon mal in Görlitz und sind dann weiter nach Bauzen gefahren, somit hatten wir den Park auch nicht dabei. Aber, wo es schön ist, kann man ja wieder mal hinfahren, wenn es sich ergibt.

      Mit herzlichen Grüßen
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

  18. Träumerle Kerstin schreibt:

    Als die Kinder noch klein waren, da sind wir regelmäßig auf den Polenmarkt gefahren in Bad Muskau. Aber bis in den schönen Park haben wir es nie geschafft, bis heute nicht. Dabei nehme ich mir das immer wieder vor, wenn ich Bilder davon sehe. Einfach sooo schön!
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Den Polenmarkt haben wir nach dem Mittagessen kurz besucht. Ich war zum ersten Mal auf einem Polenmarkt, war sehr interessant und ich war versucht, einen ganzen Korb Pilze zu kaufen…

      Der Park ist so schön und von euch ist es auch nicht so sehr weit!

      Liebe Grüße zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s