Monatsrückblick März

Weltpolitik? Gääääääähn…..

Frühlingssonne – pure Wonne…

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, In den Tag gedacht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Monatsrückblick März

  1. jeannettepaterakis schreibt:

    oh ,die Sonne singt,und die Natur tanzt dazu,herrlich ❤ Ich wünsche Dir eine wunderbare Woche ❤ liebe Anna-Lena

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Kurz, knackig, bunt und schön und was dein Mops so denkt, wenn er die Zeitung liest, ja, das denke ich manchmal auch, wenn es nicht gleichzeitig auch so beängstigend wäre- bleiben wir zuversichtlich und mutig!
    liebe Anna-Lena, ich wünsche dir eine gute Woche und grüsse dich herzlich vom blauen Berg
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, es ist beängstigend, aber man darf nicht alles so an sich heranlassen. Zumindest versuche ich das und widme mich mehr unserem kranken Dackel und dem Frühling.

      Auch für dich eine gute Woche und liebe Grüße,
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

      • Ulli schreibt:

        Liebe Anna-Lena, das verstehe ich gut, mir hat es heute sehr leid getan über das Schicksal von deinem Hund zu lesen, möge er/sie ein friedliches Ende finden und mögest du gut damit sein!
        Liebe Grüsse, Ulli im Umzugsjumm, jetzt so richtig!!!

        Gefällt 1 Person

  3. cosmea49 schreibt:

    So ähnlich sehe ich auch bald aus beim Zeitungslesen! Ist ja ein niedliches Tierchen! Wer könnte ihm oder ihr schon widerstehen? Anna-Lena ganz sicher nicht, ich auch nicht!
    Der Frühling hat begonnen, die Funkien knallen aus der Erde, die Primeln ohnehin, die Tiere benehmen sich unmöglich. Paaren sich auf dem Apfelbaum und zwitschern dabei….

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  4. Michael Hermann schreibt:

    Süß – aber den solltest Du auf Diät setzen, liebe Anna-Lena.
    Alles Liebe,
    Michael

    Gefällt 1 Person

  5. Marina schreibt:

    Ichstimme dem Hund in Bezug auf die Weltpolitik weitgehend zu! Aber manchmal stockt mir schon das Herz …

    Gefällt 1 Person

  6. Ingrid schreibt:

    Gute Besserung für den Dackel. Der andere wendet sich nach dem Lesen der Zeitung ab. Angewidert, traurig, ungläubig? Kann ich alles gut verstehen. ‚Was meinst du, wer die stärkere Armada für den Kampf um Gibraltar hat?‘ *ironie aus* Wir haben gestern nur noch gelacht und die Köpfe geschüttelt.

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      P.S. Liebe Grüße 🙂

      Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      „Angewidert, traurig, ungläubig?“ Das hat er wohl von mir, wenn ich beim Zeitunglsen vor mich hin schimpfe.

      Ja, Gibraltar, ein kleiner Scherz. Doch die Realität ist ja faustdick wieder da und Syrien wieder hoch im Giftgaskurs… Es ist zum Heulen!

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Im Moment lese ich nur die Überschriften und das reicht mir dann meist. Einzelheiten will ich nicht wissen und Bilder will ich schon gar keine sehen. Das Schlimme ist ja: man kann nichts machen.

        Gefällt 1 Person

        • Anna-Lena schreibt:

          Ich dosiere beim Zeitunglesen auch schon, um mir nicht jeden Tag völlig zu verderben. Abends im heute-journal – das gucke ich immer – kommt dann alles kompakt und dann reicht es auch.
          Tagsüber fliegen einem ja auch Infos zu, sofern man das Radio anstellt.

          Liken

  7. freiedenkerin schreibt:

    Kurz und knackig vom Mops formuliert – und dazu noch schöne Frühlingsbilder – Klasse! 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. ernstblumenstein schreibt:

    Ja, kurz und bündig, Klasse eben…
    😉

    Gefällt 1 Person

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    achja , der Mops hats gut, darf gähnen über die Weltpolitik und weiterschlafen.
    Ich muß mir Gedanken machen und sie sind allesamt sinnlos und führen zu nichts.
    Heute ein Anschlag in Stockholm, ich fasse es nicht und wieder mit einem LKW …
    Dazu Herr Trump und seine fürchterlich dummen Ideen…
    Dabei krieg ich nicht allzu viel mit und doch reicht es schon dicke.

    Liebe Grüße an Dich von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, es hört und hört nicht auf, es ist erschreckend.

      Alleingänge bringen gar nichts, auch wenn andere Staaten und Politiker gar nicht erst in die Gänge kommen.
      Genießen wir jeden Tag, die Weltlage macht schon ein wenig Angst.

      Durchgeknallte scheinen sich massenweise zu vermehren…

      Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.