Archiv der Kategorie: Vor die Linse gehuscht

Impressionen aus Prag (4)

Bettler gehören zum Straßenbild einer jeden Stadt, in der sich auch gern Touristen aufhalten. Wie vor drei Jahren sind mir auch in diesem Jahr die vielen Bettler, besonders auf der Karlsbrücke, aufgefallen. Meist hatten sie – wie auch sehr oft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrisches, Mal kritisch angemerkt..., Reisen, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Alltag – das Immerwiederkehrende (6)

Ulli Gaus Projekt, an jedem ersten Wochenende im Monat etwas aus dem eigenen Alltag zu beschreiben, erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Der Alltag im Frühling Was ist das für ein Unterschied zum stillen und mitunter düsteren Winter, wenn das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Momentaufnahmen, Persönliches, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , , | 41 Kommentare

Oktobergedanken

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, In den Tag gedacht, Momentaufnahmen, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Der Schmetterling (Heinz Erhardt)

Der Schmetterling Es war einmal ein buntes Ding, ein sogenannter Schmetterling, der war wie alle Falter, recht sorglos für sein Alter. Er nippte hier und nippte dort, und war er satt, so flog er fort, flog zu den Hyazinthen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , , | 36 Kommentare

Lebensweise zum Sommeranfang

Lebensweise Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele, denen das Leben ganz leise viel echter gelingt. (Konstantin Wecker) Fotos: G. Bessen, Juni 2018

Veröffentlicht unter Fundstücke, Momentaufnahmen, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , | 42 Kommentare

Kerzen der feinen Art

Auch wenn die Tage wieder länger geworden sind, staune ich über die Kerzen der besonderen Art, die sich überall in weiß und rosa zum Licht strecken. © Text und Fotos G. Bessen Der Mensch muss ein Schutzengel der Erde werden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Momentaufnahmen, Vor die Linse gehuscht, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 23 Kommentare

In die Nachbarschaft geschaut: Berlin-Frohnau

Die Johanneskirche in der Gartenstadt Frohnau Gotteshäuser sind Zeitzeugen unseres ‚Christlichen Abendlandes’ und da spielt es keine Rolle, ob der Mensch glaubt oder nicht, wenn er sich gern  Kirchen anschaut. Leider machen Vandalismus und Langfinger nicht vor Kirchentüren halt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , , | 19 Kommentare

„Aus der Haut fahren“

Mal ganz ehrlich, meine Damen und Herren, wer hat nicht schon mal daran gedacht, aus der eigenen Haut zu fahren und in eine andere Rolle zu schlüpfen? Manche Männer können das sehr gut. Fotos G.Bessen

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , | 19 Kommentare

Sommerliches (9)

Wir alle haben unsere Rituale und die Freundinnen und Freunde in der Tierwelt ebenso. Erst wird geduscht… dann gefrühstückt. Die Körperpflege ist beendet, die Abendgarderobe angelegt, doch der Tisch ist noch nicht gedeckt. Die Eltern sind noch nicht zurück… © … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Tierisches, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , , , | 30 Kommentare

Stehrümchen

oder Dinge, die herumstehen, gefunden in einem Schaufester in Münster… Fotos: © G. Bessen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Reisen, Vor die Linse gehuscht | Verschlagwortet mit , , , | 27 Kommentare