Häusermeer

Häusermeer

Freudenhäuser für den gekauften Augenblick.
Waschhäuser für den sauberen Anblick.
Waisenhäuser für einen verstörten Kinderblick.
Glashäuser für den ungestörten Durchblick.
Kaufhäuser für den Euroblick.
Herrenhäuser für den gehobenen Ausblick.
Frauenhäuser für den verletzten Seelenblick.
Ferienhäuser für den erholsamen Urlaubsblick.
Gotteshäuser für den meditierenden Innenblick.
Hochhäuser für den befreienden Weitblick.


© Text und Foto: G. Bessen

Als Ergänzung von Werner Kastens:

Bauernhäuser für den Ökoblick
Lichtspielhäuser für den Sorglosblick
Schauspielhäuser für den Seelenblick
Zuchthäuser für den Rückblick

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Berlin und Brandenburg, In den Tag gedacht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Häusermeer

  1. Werner Kastens schreibt:

    Man könnte ja noch ergänzen:

    Bauernhäuser für den Ökoblick
    Lichtspielhäuser für den Sorglosblick
    Schauspielhäuser für den Seelenblick
    Zuchthäuser für den Rückblick

    Gefällt 1 Person

  2. Katrin - musikhai schreibt:

    Was verbirgt sich hinter dem schwarzen Viereck?

    Gefällt 1 Person

  3. kormoranflug schreibt:

    So viele Häuser und jedes Haus ist etwas besonderes.

    Gefällt 1 Person

  4. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Waisenhäuser für einen verstörten Kinderblick.
    Schrecklich, liebe Anna-Lena. Sollten sie diesen verstörten Blick hier nicht verlieren?
    Es klingt so schlimm und wie schlimm muß das tatsächlich sein, plötzlich kleine Eltern mehr zu haben, nichts mehr, woran man sich halten kann,
    nichts mehr, woran man sich reiben kann,
    nichts mehr, wo man diese innere selbstverständliche Liebe erkennen kann… Schrecklich!

    Häuser für alle und jeden, Häuser mit Schutzmauern gegen die Unbill der Welt

    Ein Beitrag, der die Gedanken in Bewegung setzt!
    Liebste abendliche Grüße von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Mitunter ist es gut, dass es bestimmte Häuser für bestimmte Menschengruppen gibt, ich denke an Frauenhäuser, wo Frauen oft mit ihren Kindern zur Ruhe kommen.
      Und Waisenkinder – sie müssen ja nicht immer dort bleiben. Viele Menschen sehnen sich nach Kindern, wenn sie keine eigenen bekommen, wäre doch hier die Möglichkeit der Adoption gegeben …

      Ja, ich weiß, wir können die Welt nicht retten, auch wenn wir es immer wieder so gerne täten.

      Auch dir einen lieben Gruß zum Abend,
      Anna-Lena

      Liken

  5. alltagschrott.ch schreibt:

    Wow! Beeindruckende Wortspiele, die zum Schmunzeln und Nachdenken anregen 👍🏼
    Liebe Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu alltagschrott.ch Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.