Münster – ein Ausblick

Münster ist eine Stadt in Westfalen, in der man viel sehen und erleben kann, auch wenn man nur wenig Zeit hat. Unser Treffen dort stand ja unter dem Tenor  Klassentreffen, und trotzdem haben wir neben stundenlangen Plaudereien auch viel von Münster gesehen.

Da fast alle mit dem Zug gekommen waren, bot sich ein Hotel nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt an. Das Hotel Ibis zwischen Bahnhof und Altstadt ist gut, sauber und preislich erschwinglich, bietet ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und auch für Autos gleich nebenan ein kostenpflichtiges Parkhaus. In wenigen Gehminuten ist man im Grünen an Münsters Aasee oder in der geschichtsträchtigen Altstadt.

Deftiges und gutes typisch westfälisches Essen sowie hauseigenes Bier  bekommt man im rustikalen Lokal ‚Großer Kiepenkerl’. Bei gutem Wetter kann man sogar draußen sitzen und essen.

 

Einst war der Kiepenkerl ein Kleinhändler, der in einer großen Kiepe die Waren für den täglichen Bedarf zwischen der Stadt und dem ländlichen Raum zu Fuß auslieferte. Heute ist er ein Wahrzeichen der Stadt Münster.

Ebenfalls empfehlenswert ist die seit 1816 bestehende Familienbrauerei Pinkus mit Restaurant. Die urige Gaststube und rustikales westfälisches Essen machen den Aufenthalt dort zu einem wirklichen Erlebnis. Die Speisekarte hat eine Anzahl von Gerichten und auch Spirituosen, für die die Übersetzung zum Glück gleich mitgeliefert wurde.

Mittlerweile kann ich auch gut den Namen des Kräuterschnapses behalten, mit dem wir uns im wahrsten Sinne des Wortes amüsiert hatten.

 

 

 

 

 

Fazit: Pflegt Eure Freundschaften, trefft Euch in einer sehenswerten Gegend und habt Spaß ohne Ende! Bei uns war es so!

© Text und Fotos: G. Bessen

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Reisen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Münster – ein Ausblick

  1. Agnes schreibt:

    Super, bei Pinkus seid Ihr auch gewesen.
    Das ist auch ein MUSS wenn man in Münster ist.
    Habt Ihr auch Pannekoken met Pillewörmern gegessen?
    Ja und der Stichpimpuli (in der Kurzform) darf natürlich nicht fehlen, den haben wir auch immer bei uns daheim vorrätig.
    Einen besseren Absacker gibt es meines Erachtens nicht, und über den Namen haben wir uns auch früher gebogen vor Lachen.
    Schön dass alles bei Dir zu lesen.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      ‚Pannekoken met Pillewörmern‘ – das haben wir mit Übersetzung in der Karte gelesen 😆 .
      Ich erinnere mich, dass wir alle unterschiedliche Gerichte hatten und alle waren sehr !!! gut.
      Ja, der Stichpimpuli war so manche Fotos wert 😆 .

      Im Übrigen habe ich die Überfrau auch gesehen, allerdings nur kurz und von der Busrundfahrt aus 😉 .

      Gefällt mir

  2. Elke H. Speidel schreibt:

    Münster hat noch viele andere gute bis sehr gute Restaurants und ist sicher eine Reise wert. Wer dort wohnen möchte, sollte allerdings Kleinstädte und Fahrräder lieben. Die Leute in Münster sind stolz darauf, in der größten Kleinstadt Deutschlands zu wohnen. Kühe, Pferde und Hühner in Innenstadtnähe inklusive. War eine nette Zeit, die ich dort von Mitte 2014 bis Anfang 2017 erlebt habe. Sehr empfehlenswert für Schreibinteressierte sind dort übrigens auch die Workshops von Maike Frie (http://www.skriving.de), mit der ich weder verwandt noch verschwägert bin ;).

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich danke dir für deinen bereichernden Kommentar, liebe Elke. Den Link schaue ich mir gern mal näher an.
      ‚…die größte Kleinstadt Deutschlands…‘ ist ja eine vortreffliche Beschreibung.

      Gefällt mir

  3. freiedenkerin schreibt:

    Der Name des Kräuterschnapses erheitert mich sehr, für mich ist das durchaus ein Grund, mal nach Münster zu fahren. 😀

    Gefällt 1 Person

  4. Ich glaube, ich fahr nun doch langsam mal nach Münster! 😀

    Gefällt 1 Person

  5. Lutz schreibt:

    Da warst du ja gar nicht weit von uns entfernt. Münster ist wirklich eine tolle Stadt. Im historischen Rathaus wurde der 30.jährige Krieg beendet. In der Altstadt gibt es viele urige Kneipen. Neben Pinkus Müller, Kieperkerl ist noch das alte Gasthaus Lewe zu erwähnen . Auch der Aa See ist sehenswert. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. L.G.

    Gefällt 1 Person

  6. cosmea49 schreibt:

    Wenn ich mal – in ferner Zukunft – ein Leben ohne meinen liebenswerten Kater- haben werde, dann – aber dann werde ich auf jeden Fall mal Münster besuchen.

    Vom schönsten Marktplatz Schwabens zur größten Kleinstadt Deutschlands, das hat doch was!

    Herzlichen Gruß, Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      So ein Kater – und dein Chefe im Besonderen – lässt sich ja nicht so einfach mitnehmen. Ich habe Mann und Hund daher zuhause gelassen :mrgreen: .

      Herzliche Grüße auch zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  7. E schreibt:

    Dein Artikel hat mich so neugierig gemacht, ich werde Münster noch in diesem Sommer besuchen, deine Tipps aufnehmen und dann die Gelegenheit nutzen einen Bericht über Münster aus der Sicht einer Rollstuhlfahrerin verfassen.
    LG

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de schreibt:

    Ich will in den Kiepenkerl, da siehts sooooo schööön gemütlich aus …

    Liebe Grüßle zum späten Morgen von mir an Dich

    Gefällt 1 Person

  9. ernstblumenstein schreibt:

    Du weckst mit deinem tollen Ausblick auf Münster mein Fernweh!
    Mein Klassentreffen ist auch wieder einmal Ende August. Leider nur in unserer Stadt Baden AG gleich um die Ecke. Aber ich freue mich darauf. Liebi Grüess Ernst

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Mit deinen vielen weiten Reisen wundert es mich, dass du Münster nicht kennst, mein Lieber 😆 !
      Klassentreffen sind etwas Schönes, wir werden unseres in zwei Jahren wieder machen. Noch leben alle und sind mobil, aber das bleibt ja vielleicht nicht immer so.

      Viel Freude und einen lieben Abendgruß,
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

  10. E schreibt:

    Ich werde Dir auf jeden Fall ein Feedback geben. Es wird noch etwas dauern, da ich mich zur Zeit für einen längeren Aufenthalt im Krankenhaus befinde.
    Herzliche Grüße
    Elke

    Gefällt 1 Person

  11. E schreibt:

    Es wird hoffentlich ein ganz erfolgreicher Aufenthalt,
    Danke für die lieben Wünsche
    Elke

    Gefällt 1 Person

  12. Frau Momo schreibt:

    Wir waren am Dienstag in Münster und haben auch eine ausgiebigen Stadtbummel gemacht. Für die Details habe ich ja dann ca. 1 Jahr Zeit, so ich denn eine Wohnung finde. Das gestaltet sich dort eher schwierig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s