Im Schlaraffenland der Schokolade

Kurz vor der Fastenzeit erlebt das Hüftgold eine kurzweilige Blütezeit, wenn man den Schokoshop in Berlin-Mitte besucht.

Die SchokoWerkstatt bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, alles von den Zutaten für Schokolade bis hin zur Verpackung zu erfahren und auf dem Schokopfad gibt es anschauliche Informationen von der Kakaoernte bis hin zur Herstellung.

Aus über zwanzig Zutaten kann man sich seine eigene Schokolade zusammen stellen lassen. Geheimtipps des Chocolatiers:

Banane mit Cornflakes in Vollmilchschokolade 

Amaretti mit Kakaonibs und Chili in Halbbitterschokolade

Im Sommer lassen sich Fruchtstückchen  und im Winter Gewürze mit Schokolade vermischen. Somit erhält jede Schokolade eine ganz persönliche Note.

Im SchokoCafe lässt es sich genussvoll pausieren und probieren und wer auf schokoladiger Geschenksuche ist, findet im Schokoshop sicher das Richtige. Von kleinen Minitäfelchen  bis hin zu 500g Riesentafeln lässt sich für jeden Schokoladenliebhaber ein passendes Geschenk finden.

Für Kinder ist es ein wahres Schlaraffenland und ein lohnender Tipp für einen Kindergartenausflug oder einen Wandertag. Und auch Erwachsene bekommen leuchtende Augen und mit Sicherheit ein geringfügiges weiteres Hüftgoldpölsterchen.

Bunte SchokoWelt, Französische Straße 24,10711 Berlin Tel. 030/2009508-0

 Text und Fotos: c/ G. Bessen 2/2014

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Berlin und Brandenburg abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

61 Antworten zu Im Schlaraffenland der Schokolade

  1. piri ulbrich schreibt:

    Wir waren mal in Waldenbuch und haben Schokolade gezaubert, die außergewöhnlich war – aber ich mag sowieso diese quadratische Versuchung!

    Gefällt mir

  2. freiedenkerin schreibt:

    Und ich habe mir heute Abend gaaaaaanz fest die Glubschen zugehalten, als ich in einem Kaufhaus an der großen Schokoladen- und Pralinenabteilung vorbei gestiefelt bin. 😉

    Gefällt mir

  3. ann53 schreibt:

    Auwaia…… und führe mich nicht in Versuchung ! 😀
    War bestimmt ein sehr schöner, interessanter und informativer Besuch in der bunten Schokowelt liebe Anna-Lena.
    Schon beim Anblick spüre ich wieder paar Kilo mehr auf der Hüfte und deshalb nun ganz schnell wieder weg in die Fastenzeit! 😆
    Liebe Grüße von Herzen ♥

    Gefällt mir

  4. Uli schreibt:

    Liebe Anna-Lena!
    Zu diesem Schokoladen-PARADIES würde ich mich am liebsten sofort auf den Weg machen….
    Ich fürchte aber- einige Stunden nach meiner Futter-Orgie- würde ich dort im Krankenhaus landen.
    Die einzelnen Werke sind so hübsch aufgebaut, da möchte man sich doch glatt die unterste Schokolade zuerst rausziehen…..
    Einen Ausflug mit den Kindergruppen aus dem Kindergarten in dieses PARADIES zu organisieren, das wär’s doch.
    Ich vermute, dass die Kindergärtnerinnen ihre Schützlinge aus diesem (!!) Haus nur schwer wieder weg-locken können.
    TOLLE Fotos!!
    Gruß! Uli

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich habe den laden zufällig auf dem Weg zum Gendarmenmarkt entdeckt und mich gewundert, was die vielen Kinder dort vor der Tür wollen. Auf dem Rückweg musste ich da natürlich rein. Du siehst, es gibt noch Alternativen zu unserem geliebten Lakritz :mrgreen: .

      Gefällt mir

  5. silberperlen/bmh schreibt:

    Du bist eine Verführerin- und das so früh am Morgen. Bei uns hier gibt es ein hübsches kleines Geschäft „Das Schokolädchen“. Ich werde mal wieder vorbei schauen.
    LG
    Barbara
    Ich wünsche Dir heute einen schönen Frühlingstag. Bei uns blüht und sprießt es. Aber bei Euch wird es nicht anders sein?

    Gefällt mir

  6. Erinnert mich ein wenig an das Kölner Schokoladenmuseum mit seinem großem Schokobrunnen im Foyer …
    Lieben Gruß – Iris

    Gefällt mir

  7. karlswortbilder schreibt:

    wenn es nicht so weit wäre 🙂

    lg
    karl

    Gefällt mir

  8. Querquersatzein schreibt:

    Wunderbar und sicher köstlich! Ich finde das noch immer die schönste Art, lässlich – und beinah unablässig – zu sündigen! 🙂

    Mit lieben Grüssen und wässrigem Mund,
    Brigitte

    Gefällt mir

  9. leonieloewin schreibt:

    Auch ich liebe Schokolade – wunderschön auch anzuschauen deren Geschichte im Kölner Schokoladenmuseum. Süße Grüße Leonie

    Gefällt mir

  10. giftigeblonde schreibt:

    Liebe Anna-Lena!
    Wie gemein ist das denn?
    Gut dass noch nicht Aschermittwoch ist und auch gut das ich noch ein paar Täfelchen Schoki hier im Haus hab.
    Liebe Grüße Sina

    Gefällt mir

  11. kowkla123 schreibt:

    zum Glück bin ich keine Schokoladenfreund, KLaus

    Gefällt mir

  12. meintagesablauf schreibt:

    Da war ich schön öfter und anschließend oder vorneweg je nachdem ins Lafayette Mittagessen.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Wir waren eigentlich zu einem Musikprojekttag im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, somit habe ich das SchokoHaus zufällig gesehen. Unsere Oberstufenschüler fahren ja selbständig und alleine, ohne dass man sie am Händchen halten muss. Danach habe ich mit einer Kollegin im Straßencafe gegenüber vom Frz. Dom etwas gegessen, draußen in der Frühlingssonne. Frisch gestärkt habe ich anschließend noch die zahlreichen Baustellen ‚Unter den Linden bewundert‘ 😯 . Ganz Mitte ist wohl wieder mal eine große Baustelle.

      Gefällt mir

  13. Brigitte schreibt:

    Du findest mich sabbernd vor dem Laptop sitzen. Hoffentlich geht er nicht kaputt! Das ist ja eine echte Traumvorstellung – ich bin für Zartbitter mit Chili. Und überhaupt ist es ja zum Glück nicht nur für Kinder!

    In dieser Woche bist du schon die Zweite, die mir von Schokoladenbesuchen vorschwärmt. Meine Cousine wohnt in Perth und sie schrieb mir gestern, dass sie in der Schokoladenfabrik vor der Stadt war, um sich durch sämtliche Spezialitäten hindurch zu arbeiten. Das war besonders fies, denn ich bin selbst schon mit ihr dort gewesen. An dem Tag habe ich sicher 1 kg zugenommen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Herrliche Vorstellung, dich sabbernd zu sehen :mrgreen: .
      Ja, zu kurz vor der Fastenzeit muss man noch mal hemmungslos zuschlagen. ich kann dir noch etwa Ritter Sport Karamell anbieten.
      Ich glaube, unser Hund nascht heimlich, denn das Mitgebrachte von Montag schmilzt zusehends dahin 😯 .

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  14. buchstabenwiese schreibt:

    Also, hier verschwinde ich jetzt aber ganz schnell wieder, liebe Anna-Lena. 😯 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  15. regenbogenlichter schreibt:

    Na die Marke speziell, war kürzlich erst in den Schlagzeilen…aber sicher informativ… 🙂
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  16. Frau Momo schreibt:

    Ich hab vor ein paar Tagen Post mit Tafeln aus dem Werksverkauf von Ri**er Sp*rt bekommen. Sorten, die nie in den Handel kommen. Lecker und schade eigentlich.

    Gefällt mir

  17. Helmut Maier schreibt:

    Schön, wenn es bei den leuchtenden Augen bleibt – und nicht tränenumflortes Trauern wegen zusätzlicher Kilos bleibt 😉

    Herzlich
    Helmut

    Gefällt mir

  18. bruni8wortbehagen schreibt:

    ein Traum für meine Sinne und meinen Gaumen, liebe Anna-Lena.
    Wie gerne würde ich da herumschnuppern und aussuchen; das Hüftgold
    wäre mir erst einmal piepegal *grins*

    Liebe schokoladige Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  19. Follygirl schreibt:

    Gut das wir sowas hier NICHT haben.. ich wäre Stammkunde!
    😉 LG, Petra

    Gefällt mir

  20. Lutz schreibt:

    Ist das der Schokoladenladen von Rausch .? Da waren wir mal drin. Da war die Titanik, das Brandenburger Tor und der Berliner Bär ganz aus Schokolade aufgebaut. Schokolade so weit das Auge reicht. Mein Zuckerspiegel stieg schon beim anschauen der Schokolade an. L.G.

    Gefällt mir

  21. Emily schreibt:

    Ohhhh 😯
    Allerdings bin ich gar nicht so eine Vernaschte! Ich gucke es mir lieber an 😉 Bei einem Stück Kuchen sage ich dagegen nicht so schnell nein. Bis Aschermittwoch!

    Gefällt mir

  22. Susanne schreibt:

    Ich nehme die mit der gelben Verpackung, die mit den Knusperflakes, die ist mein absoluter Favorit…..:-)

    Und dort kann man sich die Schoki tatsächlich selber mischen?????
    LG Susanne

    Gefällt mir

  23. ernstblumenstein schreibt:

    Nachdem ich nach meinem grippalen Infekt im Februar wieder 6 Kilo Hüftgold verloren habe, heisst meine Devise :
    No Chocolate – trotzdem Fun haben !!! 😉
    War am Karnevalsball in Bloggershausen bei Berlin.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s