Archiv der Kategorie: Mal kritisch angemerkt…

Politlyrik zur Hochwasserkatastrophe im Juli 2021

WasserMacht Wasser ist Leben.Wasser ist Tod. Wasser macht sprachlos.Wasser macht trostlos.Wasser macht hilflos. Aber auch:Wasser macht nachdenklich.Wasser macht solidarisch. Wasser bringt Leben.Wasser bringt Tod. Bringt es uns auchauf andere Gedanken,auf Taten, die jetztNot wendig sind? Peter Schott, In: Pfarrbriefservice.de  

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , | 15 Kommentare

Fließender Übergang von einem Monat in den nächsten …

In unserer Region war es in den letzten Tagen und Wochen viel zu heiß und viel zu trocken. Seit gestern Abend ist das anders. Es kübelt aus allen Wolken und ein Ende ist nicht in Sicht. Die Natur erfreut sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Empfundenes, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Auf dem Teppich bleiben

Auf dem Teppich zu bleiben ist manchmal  schwieriger als auf einem fliegenden Teppich abzuheben.

Veröffentlicht unter Empfundenes, Mal kritisch angemerkt..., Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Unruhige Zeiten

Unruhige Zeiten Wenn zuviel Last auf unseren Schultern liegt und sie uns in die Knie zwingt wenn der Kopf, voll von Gedanken, platzen möchte wenn Sehnsucht nach Stille übermäßig wird wenn Kräfte schwinden, aber noch so viel geplant ist wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 'Körperwelten', In den Tag gedacht, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Die Augen der Großstadt

Die Augen der Großstadt Gesichtslos, inmitten der Masse der Mensch, der nichts sieht, nichts hört, nichts sagt und sich die Antwort zu Fragen erspart. Gefangen in sich selbst, umhüllt von Anonymität, hetzt er durch den Tag, so wie er es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Empfundenes, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Geist-voll

Mit dem Geist ist das so eine Sache. Während die meisten Menschen durchaus die Gabe Geist im Sinne von Grips oder Verstand haben, scheinen andere der Gattung Mensch nicht einmal davon gehört zu haben, dass es so einen Geist gibt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 26 Kommentare

Lieber Herr Mai,

wie lange haben wir dich herbeigesehnt nach einem viel zu kalten und launischen April, der in ohnehin schwierigen Pandemiezeiten eine breite Spur der Enttäuschung hinterlassen hat. Ich habe die wärmenden Sonnenstrahlen und den lauen Frühlingswind mit abendlichen Treffen bei einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In den Tag gedacht, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Alles läuft nach Plan!?

Das Leben ist nicht planbar, diese Erfahrung machen wir immer wieder. Seit einem Jahr lösen sich die kleinsten Planungen schnell in Wohlgefallen auf und die Frustration konkurriert mit der nach oben offenen Richterskala für Erdbebenstärken. Trotzdem kommt der Mensch ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfundenes, Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Mein Wunschzettel

Die Wunschzettel schreibt man zu Weihnachten, aber vorläufig ist kein Weihnachten, sondern bald ist Ostern. Ich schreibe meinen Wunschzettel trotzdem, denn wenn ich bedenke, dass wir nach einem Jahr Corona und Lockdowns dem nächsten Lockdown zügig entgegen gehen, bleibt ja … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , | 34 Kommentare

In den Wolken …

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein …“ Wer erinnert sich nicht gern an den Kult-Hit von Reinhard Mey aus dem Jahr 1974? Unter den Wolken fühlen wir uns in diesen Monaten und Wochen unfrei, angstvoll, lethargisch und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , | 22 Kommentare