Archiv der Kategorie: Mal kritisch angemerkt…

Lieber Herr Mai,

wie lange haben wir dich herbeigesehnt nach einem viel zu kalten und launischen April, der in ohnehin schwierigen Pandemiezeiten eine breite Spur der Enttäuschung hinterlassen hat. Ich habe die wärmenden Sonnenstrahlen und den lauen Frühlingswind mit abendlichen Treffen bei einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In den Tag gedacht, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Alles läuft nach Plan!?

Das Leben ist nicht planbar, diese Erfahrung machen wir immer wieder. Seit einem Jahr lösen sich die kleinsten Planungen schnell in Wohlgefallen auf und die Frustration konkurriert mit der nach oben offenen Richterskala für Erdbebenstärken. Trotzdem kommt der Mensch ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfundenes, Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Mein Wunschzettel

Die Wunschzettel schreibt man zu Weihnachten, aber vorläufig ist kein Weihnachten, sondern bald ist Ostern. Ich schreibe meinen Wunschzettel trotzdem, denn wenn ich bedenke, dass wir nach einem Jahr Corona und Lockdowns dem nächsten Lockdown zügig entgegen gehen, bleibt ja … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , | 34 Kommentare

In den Wolken …

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein …“ Wer erinnert sich nicht gern an den Kult-Hit von Reinhard Mey aus dem Jahr 1974? Unter den Wolken fühlen wir uns in diesen Monaten und Wochen unfrei, angstvoll, lethargisch und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , | 22 Kommentare

Die lieben Nachbarn

Freunde kann man sich aussuchen, Nachbarn meist nicht. Und doch gibt es hinreichend Möglichkeiten, mit seinen Nachbarn gut auszukommen, selbst wenn man nicht auf derselben Wellenlinie schwimmt. Respekt und Toleranz, manchmal ein paar deutliche Worte auf gegenseitiger Augenhöhe, mit Höflichkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Geduldsfäden

Geduldsfäden Geduld war nie mein 2. Vorname und wird es wohl auch nicht  mehr werden. Aber jetzt in der Fastenzeit, in der wir ohnehin vieles schon so lange entbehren, habe ich meinem Geduldsfaden versprochen, mich besonders um ihn zu kümmern. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 17 Kommentare

Warten

Der Tod ist spürbar in diesem Haus und doch hält er sich diskret versteckt. Bei dem einen steht er hinter der Gardine und wartet auf den passenden Moment, den alten Menschen leise an die Hand zu nehmen und mitzunehmen. Bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Geschichten ganz nah am Leben, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 41 Kommentare

Schubladen im Kopf

eine für die Verantwortlichen, die das Virus hier eingeschleppt haben eine für diejenigen, die uns unserer Grundrechte berauben und uns alle Lebensfreude nehmen eine für all jene, die immer noch ein Brett vor dem Kopf haben, und einfach nicht sehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfundenes, Mal kritisch angemerkt... | 32 Kommentare

Manche Menschen gehen zum Lachen in den Keller. Nun weiß ich, warum mein Keller nie aufgeräumt ist. © G. Bessen

Erstellt am von Anna-Lena | 23 Kommentare

Verbale Explosionen

Nicht alle Gedanken lassen sich zurückdrängen und auf Dauer unter Verschluss halten. Plötzlich brechen sie wie Urgewalten hervor und verwüsten, einem Tornado gleich, alles, was ihnen in die Quere kommt. © G. Bessen

Veröffentlicht unter Empfundenes, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare