Archiv der Kategorie: Lyrisches

Alles beginnt mit der Sehnsucht

Alles beginnt mit der Sehnsucht,immer ist im Herzen Raum für mehr,für Schöneres, für Größeres.Das ist des Menschen Größe und Not:Sehnsucht nach Stille,nach Freundschaft und Liebe.Und wo Sehnsucht sich erfüllt,dort bricht sie noch stärke auf.Fing nicht auch Deine Menschwerdung,Gott, mit dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Der Mensch und seine Leidenschaft

Nichts ist dem Menschen unerträglicher als völlige Untätigkeit, als ohne Leidenschaften, ohne Geschäfte, ohne Zerstreuungen, ohne Aufgaben zu sein. Dann spürt er sein Nichts, seine Verlassenheit, sein Ungenügen, seine Abhängigkeit, seine Ohnmacht, seine Leere. Bald wird dem Grund seiner Seele … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , | 17 Kommentare

Es war einmal ein Weihnachtsmarkt …

Auf dem WEIHNACHTSMARKT Glühwein und gebrannte Mandeln, so mancher Kunde liebt zu handeln, ein Kinderkettenkarussell, für manches Kind zu hoch, zu schnell. „White Christmas“ schrillt laut durch die Luft, vermischt sich mit Rostbratwurstduft und frischem Käse, „Wie  pikant“, seufzt eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 28 Kommentare

In der Stille angekommen

In der Stille angekommen gehe ich in mich, stehe ich zu meinen Stärken und Schwächen, liegen mir mein Leben und die Liebe am Herzen. In der Stille angekommen, sehe ich mich, dich, euch und die Welt mit anderen Augen, mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Hoffnung – immer wieder

Hoffnung – immer wieder wir leben von einer hoffnung zur anderen wir erhoffen besuch wir erhoffen unser großes glück wir erhoffen gutes wetter wir erhoffen bessere zeiten wir erhoffen höhere löhne wir erhoffen niedrigere preise wir erhoffen einen großzügigen chef … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Wortbilder, Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

In diesen Tagen … (21)

Mit Abstand betrachtet Unter Umständen entspricht es dem Anstand, den Abstand zu halten. Unter anderem fordert der Anstand den Beistand für Nahestehende, das Einstehen für Außenstehende, das Aufstehen für das Anstehende. Mit Abstand betrachtet, weckt das Halten von Abstand Widerstand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt..., Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

In diesen Tagen … (20)

Du liebe Zeit Da habe ich einen gehört wie er seufzte: Du liebe Zeit! Was heißt da Du liebe Zeit? Du unliebe Zeit, muss es heißen Du ungeliebte Zeit! von dieser Unzeit, in der wir leben müssen. Und doch Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , | 24 Kommentare

Limericks zum Herbst

Ein Pilz stand alleine im Waldund fror, denn die Nacht war recht kalt.Er sorgte sich sehrund schaute umher,denn nichts gab ihm wärmenden Halt. Ein Kürbispaar im Kohlenpottdas wuchs und gedieh, richtig flott.Sie wurden geklautder Dieb war nicht laut.Nun sind sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, In den Tag gedacht, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

In diesen Tagen … (18)

Weg Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge. ©Kurt Marti

Veröffentlicht unter Aus Berlin und Brandenburg, Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

In diesen Tagen … (17)

Die Maske über Mund und Nase, ein Blick aus ausdruckslosen Augen. Sorgen vor dem Morgen von der Scheitelspitze bis zur Kniekehle. Kürzere Tage, in Dunkel gehüllt, in Nebel getaucht, von Stille durchdrungen. Dem Winter entgegen, in einen Morgen, der uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare