Der November

Der November

 Ach, dieser Monat trägt den Trauerflor…
Der Sturm ritt johlend durch das Land der Farben.
Die Wälder weinten. Und die Farben starben.
Nun sind die Tage grau wie nie zuvor.
Und der November trägt den Trauerflor.

Der Friedhof öffnete sein dunkles Tor.
Die letzten Kränze werden feilgeboten.
Die Lebenden besuchen ihre Toten.
In der Kapelle klagt ein Männerchor.
Und der November trägt den Trauerflor.

Was man besaß, weiß man, wenn man’s verlor.
Der Winter sitzt schon auf den kahlen Zweigen.
Es regnet, Freunde. Und der Rest ist Schweigen.
Wer noch nicht starb, dem steht es noch bevor.
Und der November trägt den Trauerflor.

Erich Kästner (1899 – 1974)

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Wortbilder abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Der November

  1. quersatzein schreibt:

    Auch wenn dieser November nicht unbedingt den früheren Spätherbst-Zuständen entspricht, die Kästnerworte fassen die herbstliche Melancholie in starke Bilder.
    Einen lieben Gruss in die milden Novembertage,
    Brigitte

    Gefällt 3 Personen

    • Anna-Lena schreibt:

      Für mich hat Melancholie durchaus auch Positives an sich, es ist eine ganz besondere Stimmung, die den November prägt und der wir auch hoffnungsvoll entgegenblicken dürfen.

      Liebe Grüße aus dem schwindenden Tag,
      Anna-Lena

      Like

  2. Hedwig Mundorf schreibt:

    Schöne Illustration zu Kästners Gedicht…

    Gefällt 1 Person

  3. Xeniana schreibt:

    Irgendwie sehr treffend und schön in der fast depressiven Melancholie

    Gefällt 1 Person

  4. ernstblumenstein schreibt:

    Oh, ich mag Kästner und dein feines Elfchen im Bild. Liebe Grüße an euch aus dem Aargau. Ernst

    Gefällt 2 Personen

  5. Kästner – gut wie immer, liebe Anna-Lena! Der November ist still, duster und verregnet. Schöne und sonnige Tage sind selten.
    Da müssen wir durch und hoffen auf den Lichtermonat Dezember 🙂
    Ganz herzlich, Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Bei uns will der Oktober noch nicht weichen, zumindest haben wir milde Temperaturen und die Sonne verwöhnt uns auch noch. Aber sicher wird das nicht so bleiben …

      Liebe Grüße auch zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..