Der Valentin, die Liebe und die katholische Kirche

Am kommenden Montag ist Valentinstag. Ich habe damit ebenso wenig am sprichwörtlichen ‚Hut’ wie mit dem Muttertag, denn geliebt wird immer und überall und die Mütter sollten nicht nur an einem Tag im Jahr geehrt werden.

Um das Leben des Hl. Valentin (gestorben als Martyrer am 14.2.209) ranken sich viele Geschichten. Obwohl Kaiser Claudius der II. es ausdrücklich verboten hatte, soll der römische Priester Valentin Liebespaare nach christlichem Zeremoniell getraut haben.

Von dort ins Heute:

Im März 2021 hatte der Vatikan erklärt, dass die katholische Kirche nicht befugt sei, gleichgeschlechtliche Verbindungen zu segnen. Im Zuge der allgemeinen Entrüstung entschlossen sich sehr viele katholische Geistliche in mindestens 110 Orten rund um den 10. Mai 2021 im Rahmen der Initiative „Liebe gewinnt“ öffentlich homosexuelle Paare zu segnen, eine Aktion, die so gut ankam, dass sie in diesem Jahr, sicher noch auf einer viel breiteren Basis, wiederholt wird.

Segnungsgottesdienst in St. Agnes in Hamm im livestream

Nach der ARD-Dokumentation vom 24.1.2022  „Wie Gott uns schuf“, bei der sich  ungefähr  125 nicht-heterosexuelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der katholischen Kirche outeten, wurde eine Petition gestartet, die seitdem mehr als 103 000 Menschen unterzeichnet haben.

Bitte unterschreibt (wer möchte) und/oder teilt sie!

https://www.change.org/p/gl%C3%A4ubige-und-mitglieder-der-r%C3%B6misch-katholischen-kirche-und-solidarisierende-outinchurch-f%C3%BCr-eine-kirche-ohne-angst

Am Valentinstag findet im Essener Dom um 19 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Segen für alle Paare, auch Homosexuelle und wiederverheiratete Geschiedene  statt. Mögen sich viele dieser tollen Aktion anschließen!

 

 

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Der Valentin, die Liebe und die katholische Kirche

  1. Ulli schreibt:

    Die Petition habe ich schon unterschrieben.
    Muttertag mag ich gar nicht und erst recht nicht, seitdem ich weiß, dass er im Dritten Reich in diesen Landen eingeführt worden ist.
    Valentinstag, Halloween sind weitere Tage, die ich ignoriere.
    Herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

  2. * Mögen sich viele dieser tollen Aktion anschließen! *

    Das hoffe ich auch, liebe Anna-Lena, und grüße Dich ganz herzlich

    Gefällt 2 Personen

  3. Barbara Hauser schreibt:

    Die Welt bewegt sich, liebe Anna-Lena – endlich
    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt 2 Personen

  4. kopfundgestalt schreibt:

    Veränderungsresistent ist die Kirche. Es müssten ein gehöriger Prozentsatz an Erneuerung arbeiten in der Kirche. Das sehe ich nicht.
    Gleichwohl sind die jetzigen Aktivitäten ein unbedingten Muss und sehr zu begrüßen.
    Was letztlich bewegt wird? Das hängt ja auch davon ab, wie es insgesamt weiter geht mit der Menschheit.

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.