Monatsarchiv: Dezember 2020

Die letzte Reise

Viele erinnern sich sicher noch an Jorge mit seinem damaligen Blog „Traumtuch“. Gestern erreichte mich die Nachricht seines Todes. Jörg Zschocke 3.7.1944 – 22.12.2020 Ich wünsche seiner Frau Marjorie und seinen Kindern und Enkelkindern viel Kraft, diesen traurigen Verlust zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Persönliches | 14 Kommentare

Weihnachtslied von Erich Fried

Weihnachten wurde nie in einer Friede-Freude-Eierkuchen-Welt gefeiert, wie auch Erich Fried in einem Gedicht von 1947, als er selbst in einer Phase der Sinnsuche war, zum Ausdruck brachte. Auch, wenn wir Weihnachten als das Fest der Liebe verklären, so hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Alles beginnt mit der Sehnsucht

Alles beginnt mit der Sehnsucht,immer ist im Herzen Raum für mehr,für Schöneres, für Größeres.Das ist des Menschen Größe und Not:Sehnsucht nach Stille,nach Freundschaft und Liebe.Und wo Sehnsucht sich erfüllt,dort bricht sie noch stärke auf.Fing nicht auch Deine Menschwerdung,Gott, mit dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Wintersonnenwende

Nahe an der Schwelle zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Zeit, Festgehaltenes loszulassen, Gesammeltes abgeben zu können. Abschied nehmen. Lasten drücken, sie können erdrücken. Platz schaffen für Neues, Unbekanntes. Neugierig und offen bleiben. Den Schritt wagen, gewohnte Pfade verlassen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Wortbilder | Verschlagwortet mit , , , , , , | 20 Kommentare

BE – SINN – LICH

Veröffentlicht unter Wortbilder, Wortspielereien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Der Mensch und seine Leidenschaft

Nichts ist dem Menschen unerträglicher als völlige Untätigkeit, als ohne Leidenschaften, ohne Geschäfte, ohne Zerstreuungen, ohne Aufgaben zu sein. Dann spürt er sein Nichts, seine Verlassenheit, sein Ungenügen, seine Abhängigkeit, seine Ohnmacht, seine Leere. Bald wird dem Grund seiner Seele … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , | 17 Kommentare

Warum mir Weihnachten gefällt – Gedanken von Iris Berben

Warum mir Weihnachten gefällt Mir gefallen Menschen, die belastbar sind, die etwas aushalten, die etwas durchhalten. Künstler, Politiker, Bauarbeiter, Großmütter. Ich mag auch Dinge, die etwas aushalten. Eine Reisetasche, die nicht schon nach drei Tagen Paris ihre Nähte aufgibt, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , | 22 Kommentare

Noch Fragen ?

gefunden bei sweetkoffie Andere entscheiden über mich … Dürfen sie das? Dürfen andere entscheiden, was ich darf und was nicht? Machen andere mich als mündige Bürgerin nicht unmündig, wenn sie zu wissen glauben, was gut für mich ist? In welcher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 24 Kommentare

Es war einmal ein Weihnachtsmarkt …

Auf dem WEIHNACHTSMARKT Glühwein und gebrannte Mandeln, so mancher Kunde liebt zu handeln, ein Kinderkettenkarussell, für manches Kind zu hoch, zu schnell. „White Christmas“ schrillt laut durch die Luft, vermischt sich mit Rostbratwurstduft und frischem Käse, „Wie  pikant“, seufzt eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... | Verschlagwortet mit , , , , | 28 Kommentare

In der Stille angekommen

In der Stille angekommen gehe ich in mich, stehe ich zu meinen Stärken und Schwächen, liegen mir mein Leben und die Liebe am Herzen. In der Stille angekommen, sehe ich mich, dich, euch und die Welt mit anderen Augen, mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Lyrisches | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare