Das Haar in der Suppe …

Das Haar in der Suppe

Der Pessimist
sucht so lange
nach dem Haar
in der Suppe,
bis er es gefunden hat.

Das Haar
in der Suppe
beschäftigt
den Pessimisten
so lange,
bis die Suppe
ungenießbar wird.

Die Suppe
verweigert
die Haaraufnahme,
denn nur Optimisten
können genießen.

Pessimisten
sollten Haare
besser auf
dem Kopf tragen,
als in der Suppe zu suchen.

Köche sollten
Hauben tragen,
damit kein Haar
in die Suppe fällt.

Grüne Haare
könnten leicht
mit Suppengrün
verwechselt werden.

Das Haar
in der Suppe
ist eine
Denksportaufgabe
auch für kalte Tage.

© G. Bessen, Foto pixabay

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Mal kritisch angemerkt..., Wortspielereien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Das Haar in der Suppe …

  1. finbarsgift schreibt:

    Schmunzel … 🤗
    Herzliche Grüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Ein vortrefflicher Text liebe Anna.Lena und soooo wahr!

    Gefällt 3 Personen

  3. mynewperspective schreibt:

    Als Optimist kann ich jetzt nun sagen: Köstlich (geschrieben)! … Schließlich ist bei mir auch kein Haar in der Suppe.
    Herzliche Grüße
    Serap

    Gefällt 2 Personen

  4. Karin schreibt:

    Haarige Angelegenheiten schon zu Jahresanfang? Ich als Optimist fische es einfach heraus und hoffe, dass kein Läuschen mitgekocht wurde ,nicht weil ich Vegetarier bin, aus reiner Tierliebe. 🤗

    Gefällt 3 Personen

  5. Lo schreibt:

    Eine Perücke in der Suppe
    ist vermeidbar,
    wenn man auf das
    Kopfschütteln verzichtet.
    😉

    Gefällt 3 Personen

  6. Ulli schreibt:

    Liebe Anna-Lena, auch wenn diese Zeitgenossen sehr anstrengend sind, hast du sie doch humorvoll beschrieben, ich sitze hier und schmunzel …
    Herzliche Sonntagfrühabendgrüße
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Die grünen Haare finde ich am schönsten 🙂
    Wer ein Härchen finden will, der braucht nicht mal zu suchen, es drängt sich im sofort eines auf *g* und will da wieder raus… *Hol mich da raus, ich ertrinke*

    Tja, die Pessimisten. Sie sind gruselig, wie sie da vor dem Suppentopf sitzen und fischen was das Zeug hält *grins*l

    Ganz optimistische liebe Grüße in die Nacht von Bruni

    Gefällt 1 Person

  8. socopuk schreibt:

    Da MUSS ich mich leider selbst zitieren und meinen Haar in der Suppe-Beitrag verlinken 😉
    Guten Appetit uns beiden! 🍲

    Gefällt 1 Person

  9. Agnes schreibt:

    Sehr amüsant!
    Vor allem die grünen Haare in der Suppe 😉
    LG
    Agnes

    Gefällt 1 Person

  10. Helmut schreibt:

    Das ist ja eine ganze Latte an Weisheiten! Sehr lausige Angelegenheit!

    Gruß
    Helmut

    Gefällt 1 Person

  11. In jüngeren Jahren sagte ich mir, wenn die Kinder aus dem Haus seien, würde ich mir die Haare dunkelgrün färben.
    Jetzt sind sie aus dem Haus. Aber die Haare wären dunkelgrün nicht mehr schön – man würde zu viel von der Kopfhaut sehen.
    Hm! Aber gekocht hab ich damit nicht, liebe Anna-Lena.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, lieber Michael, der Zahn der Zeit bleibt vor niemandem stehen. Zeig deine natürliche Haarpracht, solange sie noch da ist. Färbereien beschleunigen nur die negativen Prozesse.

      Liebe Grüße dir und schön, dass du mal wieder hier warst.

      Gefällt 1 Person

  12. Gisela Benseler schreibt:

    Das Salz in der Suppe, ja das ist wichtig. Das Haar in der Suppe? Wer das dauernd sucht und findet, will wohl selbst gefunden werden? Aber nein, lieber doch die Salzspender suchen und finden!

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.