In den Tag gedacht …

Seitdem ich meinen Mann nicht mehr daran erinnere,
seine Hosen- und Jackentaschen
vor dem Waschen zu leeren,
habe ich eine Spardose angelegt.
Langfristig wird das eine lohnende Angelegenheit!

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu In den Tag gedacht …

  1. Linsenfutter schreibt:

    Da kann man mal sehen wo wir Männer das Geld lassen … Lach.

    Gefällt 5 Personen

  2. Werner Kastens schreibt:

    Die Schwaben würden Dich „Cleverle“ nennen. grins

    Gefällt 2 Personen

  3. Lo schreibt:

    Gute Idee.
    Zählt auch nicht als Taschendiebstahl.
    Möglicherweise aber als Fundunterschlagung.
    😉

    Gefällt 1 Person

  4. einfachtilda schreibt:

    Hach, bei meinem finde ich nur Notizzettel 😀

    Gefällt 3 Personen

  5. hanneweb schreibt:

    Eine wunderbare Idee, liebe Anna-Lena! 😀👏
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen schönen erholsamen Abend ✨💖

    Gefällt 1 Person

  6. finbarsgift schreibt:

    Erstaunlich erstaunlich *schmunzel*

    Gefällt 2 Personen

  7. Babbeldieübermama schreibt:

    Eine pfiiffige Idee.
    Bei meinem Mann hätte ich da allerdings keine Chance gehabt. 😉

    Gefällt 1 Person

  8. karlswortbilder schreibt:

    danke! Muss gleich leeren 😉
    lg
    karl

    Gefällt 1 Person

  9. Ulli schreibt:

    Na, da könnt ihr dann irgendwann gemeinsam fein schmausen gehen 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    ich könnte ein ipad beisteuern *g*

    Gefällt 1 Person

  11. kopfundgestalt schreibt:

    Tja, was so alles in der Waschmaschine rumgurgelt.
    Ich bin allerdings selbst vernantwortlich, was ich versemmel 🙂

    Gefällt 1 Person

  12. kormoranflug schreibt:

    Meine paar Federn wasche und bügele ich selbst – da bleibt nichts indem Taschen

    Gefällt 1 Person

  13. drnessy schreibt:

    Das klingt gut … Bei uns finde ich bei den ,,Männern“ der Familie leider aber noch ganz andere Dinge, die Du gar nicht wissen willst!😉 Liebe Grüße, Nessy

    Gefällt 2 Personen

  14. alltagschrott.ch schreibt:

    Eine herrliche Idee. 👍🏼😀

    Gefällt 1 Person

  15. freiedenkerin schreibt:

    Auch eine Möglichkeit, zu Geld zu kommen. 😆

    Gefällt 1 Person

  16. ernstblumenstein schreibt:

    Meine lässt es wahrscheinlich in ihrem Portemonnaie verschwinden, lächeln…

    Gefällt 1 Person

  17. Träumerle Kerstin schreibt:

    Haha – das kennen wir wohl alle. Früher trug meine Mutti immer eine Kittelschürze. Und alles, was sie fand, steckte sie in die Taschen. Haargummis, Haarklemmen, Knöpfe, Geld, Büroklammern, Krimskrams.
    Liebe Grüße von Kerstin, die solche Dinge schnell mal in die Hosentasche steckt.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      An die Kittelschürzen erinnere ich mich auch sehr gut und an verschiedene Tanten, die sie immer trugen. Ja, wer weiß, was da so alles verschwand – klammheimlich 😆 .

      Liebe Grüße auch zu dir!

      Liken

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.