Aktuell: Die DSGVO und wordpress.com

Die Verwirrung ist bisher groß und die Lust zum Bloggen wird auch bei mir geschmälert (einige Blogs sind sogar schon in Eigenregie gelöscht worden), daher sollten wir jede Info nutzen, die es zur bevorstehenden DSGVO gibt.

neuesvomschreibtisch

In den letzten Wochen habe ich auf verschiedenen wordpress.com-Blogs Beiträge gelesen, in denen die Betreiber sich Sorgen machten, wie sie ihre Blogs DSGVO-konform gestalten können. Auch mich umtreibt diese Frage schon länger, deshalb habe ich mich entschieden, diesen kurzen Beitrag dazu zu verfassen. Vielleicht hilft er dem einen oder anderen weiter und nimmt Euch ein bisschen die Panik.

DSGVO – Was ist das eigentlich?

Am 28.05.2018, also in etwa einem Monat, tritt in der Europäischen Union die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO (englisch: General Data Protection Regulation, kurz GDPR), in Kraft. Mit dieser Verordnung werden die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten EU-weit vereinheitlicht. Dies dient einerseits dem Datenschutz, andererseits wird dadurch der freie Datenverkehr innerhalb des europäischen Binnenmarktes sichergestellt. Welche Regeln das en Detail sind, kann und möchte ich an dieser Stelle nicht komplett auflisten. Hier findet Ihr den offiziellen Gesetzestext, wenn Ihr Euch diese spaßige Lektüre nicht entgehen lassen wollt. Grundsätzlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 452 weitere Wörter

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Aktuell: Die DSGVO und wordpress.com

  1. Ach, stelle grade fest, dass ich beim ursprünglichen Post kommentiert habe. Aber ich habe noch eine Seite gefunden, die sehr viel Info bietet: https://datenschmutz.net/dsgvo-checkliste-fuer-blogs/ Aber momentan verstehe ich nur „Bahnhof“. Ich finde ja, dass WordPress das irgendwie umsetzen muss. Hilft es denn, wenn man zahlt für den Blog?
    Also ich muss mich echt damit beschäftigen, habe aber keine Lust mir Stress zu machen wegen meinem Blog! LG Sigrid

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Danke, liebe Sigrid, für den Link.
      Auch ich bin weit davon entfernt, eine Art Ahnung zu haben. Zahlen will ich eigentlich nicht, ich denke auch nicht, dass das einen Unterschied macht.

      Auch dir liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  2. Hedwig Mundorf schreibt:

    Vielen Dank für die interessante Information, zum Glück war ich in den letzten Wochen sehr mit anderen Dingen beschäftigt und habe bisher keine Gedanken in diese Richtung verschwendet. Ich werde daher ganz gelassen abwarten und Tee trinken.

    Gefällt 2 Personen

    • Anna-Lena schreibt:

      Bleib schon auf der Hut, denn es könnte uns alle betreffen. Doch ich habe auch noch keine wirkliche Ahnung, was da auf uns zukommt. Zumindest mehren sich die Blogartikel mit Infos dazu und gemeinsam werden wir das schon hinkriegen, das große Blogsterben zu vermeiden.

      Gefällt 1 Person

  3. Ulli schreibt:

    Liebe Anna-Lena, don`t panic 😉 da wird gerade viel Unsicherheit verbreitet. Hier noch ein link, der, wie ich finde, beruhigt: https://redskiesoverparadise.wordpress.com/2018/05/02/datenschutz-und-datensicherheit-fs-i/
    herzliche Grüße und Danke für deinen Link,
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    ich habe auch einen Link bekommen, aber ihn erst mal abgelegt…
    Heute kann und werde ich mich nicht mehr damit beschäftigen und ich vermute, ich werde sowieso wenig davon verstehen…
    Liebe verunsicherte liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  5. violaetcetera schreibt:

    Es ist so wohltuend in dem Chaos auch mal eine ruhige Stimme zu hören.

    Gefällt 1 Person

  6. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ich wusel mich auch gerade durch und habe null Ahnung. Jeder holt sich woanders den Text her, ich habe schon mehrere Hinweise bekommen und muss nun endlich auch fertig werden damit. So ein Blödsinn, es verunsichert einen total.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Noch haben wir Zeit, liebe Kerstin. Keep cool, das wird schon. Genieße lieber die Maisonne, das Internet läuft uns nicht weg.

      Alles Liebe und einen herzlichen Gruß
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  7. ernstblumenstein schreibt:

    Ob das für die Schweiz auch gilt. Keine Ahnung, lasse das auf mich zukommen, habe keinen Bock, mich zu Hintersinnen. 😉 🙂
    Ich wünsche dir ein sommerliches Wochenende liebe Anna-Lena.
    Ernst

    Gefällt 1 Person

  8. Helga/Rheinland schreibt:

    Ich denke, dass jeder für sich entscheiden muss, wie er diese DSGVO betrachtet und wie so oft gibt es kein Patentrezept.

    Da mir die Sorglosigkeit fehlt, diese neue Verordnung als kalkulierbares Risiko einzuschätzen, musste ich meine Webseite löschen. Ich bin nicht bereit, mein Leben mit derartigen Geschehnissen zu belasten und schon gar nicht mit der Aussicht auf eine kostenintensive Abmahnung! Mein Geld kann ich anderweitig verwenden!

    Ich bedaure es zwar sehr, aber mitunter muss man konsequent handeln!

    Nach wie vor werde ich sehr gerne bei Dir lesen, Anna-Lena!
    Sei herzlich gegrüßt von Helga

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, liebe Helga, die Verunsicherung ist groß!
      Ich bin noch nicht belesen genug, schließe aber nicht ganz aus, auch aufzuhören. Noch ist ein wenig Zeit und die eine oder andere Aufklärung kommt sicher noch.

      Mir persönlich tut es leid, dass du deine Webseite geschlossen hast, aber ich kann dich auch sehr gut vertehen.

      Wenn du trotzdem in „Sichtweite“ bleibst, würde mich das freuen …

      Herzlich,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  9. alltagschrott.ch schreibt:

    Ui, da muss ich mich noch hineinlesen… hoffe, es wird gehen…
    Danke für die Infos 🍀
    Liebe Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

  10. Gudrun schreibt:

    Mein Blog ist leider nicht ganz privat. Und da ich keine personenbezogenen Daten sammeln und verwalten möchte, werde ich keine mehr zulassen können. Schade, aber ich habe keine andere Wahl, keine IT-Abteilung und Juristen im Nebenzimmer.
    DIe Datensammelei der ganz großen Kraken wird man nicht eindämmen können. Damit nicht.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt 1 Person

  11. suebilderblog schreibt:

    Was bin ich froh, dass ich meinen Blog vor Jahren als privaten Blog eingestellt habe. Aber trotzdem bin auch ich mir etwas unsicher, ob ich noch irgendetwas unternehmen muss……
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich glaube eher nicht, aber ich bin auch noch nicht firm in der Thematik. Einige Blogs haben schon geschlossen und die Umstellung auf privat soll eine wirkliche Alternative sein.

      Liebe Grüße und schön, dich wieder mal zu lesen 🙂 .

      Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s