U – Umkehren

Richtungsweisend
nach vorn schauen,
abseits der ausgetretenen Pfade,
den Fuß vorsichtig ins Neuland setzen.

© G. Bessen, Foto Pixabay

 

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Empfundenes, In den Tag gedacht, Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu U – Umkehren

  1. helmutmaier schreibt:

    Neuland ist gut, sehr gut – wenn es nicht anderen weggenommen wird, sondern neue Wege für alle Menschen eröffnet (zumindest nicht gegen sie).

    Liebe Grüßé
    Helmut

    Gefällt 3 Personen

  2. E schreibt:

    Dazu gehört Mut, Energie und eine Portion Abenteuerlust, die der Alltag einer Mutter oder Familienvater, glaube ich, oft leider nicht hergeben.

    Gefällt 3 Personen

  3. Babbeldieübermama schreibt:

    Ich setze meine Füße, allerdings gezwungener maßen, laufend in Neuland. 😉 Gerne würde ich verzichten. Ansonsten wäre ich zu jeder Schandtat bereit.

    Gefällt 2 Personen

  4. Liebe Anna-Lena, ich bin gerade im Schwarzwald unterwegs. Somit muss ich Dir bildlich gesehen widersprechen, die Trampelpfade sind immer noch die sinnvollsten. Aber inhaltlich hast Du natürlich Recht.
    Liebste Grüße,
    Michael

    Gefällt 1 Person

  5. ernstblumenstein schreibt:

    Gewohnheiten im Alter sind Gift fürs Neuland. :mrgreen: Trotzdem lohnt es sich, neugierig zu bleiben. 😉 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. kopfundgestalt schreibt:

    Neuland betrete ich eher selten. In ein ganz neues Leben bin ich allerdings seit 4 Monaten geworfen worden – da ist Ausrichtung auf Neues eigentlich zwingend.

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    und dabei manchmal an ein Stoppschild geraten…
    Nicht jedes *Stoppschild* sollten wir beachten, aber bei welchem, das sollten wir sorgfältig prüfen!
    Neuland ist grundsätzlich gut und oft mehr als erforderlich und nicht immer ist es leicht, da hinein einen Fuß zu setzen
    Ganz herzlich, Bruni, aus der Kälte mit leichtem Flockenfall

    Gefällt 2 Personen

  8. Brigitte schreibt:

    Man muss neugierig bleiben und sein. Leider bleibt dadurch für anderes nur noch wenig Zeit. Aber, wie du weißt, ich vergesse dich nicht.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Brigitte, da habe ich keine Bedenken. Ich freue mich immer, wenn du vorbeischaust. Das Leben ist so reichhaltig, da ist für jeden etwas dabei.

      Liebe Grüße auch zu dir und bleib weiterhin neu-gierig, alt-backen brauchen wir nicht :mrgreen: !

      Gefällt mir

  9. Susanne und Peter schreibt:

    … oder Umwege gehen, die erhöhen für Ortskenntnis, manchmal auch die Lebenserfahrung. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  10. alltagschrott.ch schreibt:

    Worte und Bild berühren. Umkehren, umgehen, durchbrechen, untergraben…es gibt viele neue “Pfade”

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.