Karl aus Köln und der Karneval

Karl war ein Kölner Urgestein, den es nach Berlin verschlagen hatte. Für einen Rheinländer ist der Berlin-Brandenburger Fasching nur ein Versuch, die fünfte Jahreszeit angemessen zu feiern.

Manchmal sitz ick janz alleene
inne Kirche vor´n Altar
und denn denk ick, ob mein Leben
überhaupt wat Jutet war?-

Ick bin siebzich, kann noch loofen,
kann noch kieken, kann ma koofen –
wat ma irjendwie jefällt –
mir jeht´s jut uff diese Welt!

Wie ick neulich da so sitze
uff de harte Kirchenbank,
muß ick an die andan denken,
die janz arm sind und ooch krank,
die janz einsam sind und weenen;
denn für die, da jibt´s kaum eenen,
der se mal an`s Herze drückt
oder mit een Wort bejlückt.

Lieba Jott, ick weeß, jetz frachste,
ob ick det nich ändan kann.
Hör ick richtich, Du, wat sachste?
ick wär´doch der richtje Mann,
der trotz siebzichg manch ee´n Armen
könnte doch durch mein Erbarmen
noch een bißken Glück bescher´n,
det se nicht noch mehr entbehr´n?

Du kickst runta von Dein Kreuze
mitten in mein Herze rin,
weil De weeßt, det ick noch imma
so een bißken gläubich bin.

Und nu willsste, det ick jeehe
nach de alte Leute sehe
und se helfe, froh zu sein –
nich nur durch Dein Wort allein –
nee ooch Taten willste sehen,
jedenfalls, det denk ick mir,
wird schon noch durch mir jeschehen,
wenn´t nich jeht, dann saag´ icks´s Dir.

Lieba Jott, jetzt jeh ick wieda,
unterweechs, da sing ick Lieda,
det De weeßt, bei Dir war´t schön,
so mach´s jut – uff Wiedasehn. 

Der Verfasser ist mir nicht bekannt, Foto von Pixabay

Pfr. Bertram Tippelt, Pfarrei St. Dominicus, Berlin-Gropiusstadt verlas diesen Text vor vier Jahren im Radio und schickte mir auf meine Bitte den Link zur Quelle, der aber anscheinend nicht mehr funktioniert.

Sollte ich gegen das Copyright verstoßen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Berlin und Brandenburg, Fundstücke, Lyrisches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Karl aus Köln und der Karneval

  1. Array schreibt:

    Die beste Idee überhaupt:
    Geht in jedem Alter… 🖒🖒
    Danke für den schönen Text!🙄

    Gefällt 1 Person

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Ein wirklich beeindruckendes Mundart-Gedicht liebe Anna-Lena!

    Gefällt 1 Person

  3. Babbeldieübermama schreibt:

    Man ist nie zu alt…
    Ein schönes Gedicht das manchem gut zu Gesichte stehen würde. 😉

    Gefällt 1 Person

  4. wpplauderpause schreibt:

    Der Text gefällt mir, wenn ich auch keinen Bezug zu Köln oder Karneval erkennen kann. Aber darauf kommt es auch nicht an. Er transportiert eine wichtige Botschaft!
    Sei lieb gegrüßt von Beate, die dir einen schönen Sonntag wünscht.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich bekam ihn unter der Überschrift Büttenpredigt und ich fand ihn einfach passend und – wie Ulli schrieb – herzerwärmend.

      Auch dir einen schönen und herzerwärmenden Sonntag.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. wkastens schreibt:

    Im Platt kann man immer Sachen ausdrücken, die im Hochdeutschen niemals so rüberkommen würden.

    „Du kickst runta von Dein Kreuze
    mitten in mein Herze rin“

    Da spürt man richtig den Blick, und da spürt man, wie der Blick in die Seele taucht!
    Ganz toll!

    Gefällt 1 Person

  6. ernstblumenstein schreibt:

    Ein berührender, sehr schöner Text, der mir sehr gut gefällt. Ich habe den Dialekt (ist das Plattdeutsch) auch sehr gut verstanden.
    Ein lieber Gruß! zu Dir. Ernst

    Gefällt 1 Person

  7. freiedenkerin schreibt:

    Ich hab’s nicht so mit Gedichten – aber das hier ist richtig gut. ❤

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de schreibt:

    es ist ein wunderbar menschliches Gedicht, liebe Anna-Lena.
    Ich kenne es schon sehr lange, erinnere mich aber nicht, je einen Verfasser dabei entdeckt zu haben
    Liebe Rosenmontagsgrüße von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s