Grau

Grau – die Farbe des Himmels,
der seine weißen Schneekristalltränen
nicht zurückhält.

Grau – das Wüten sinnloser Gewalt,
eingebrannt in unser Denken
und unser Fühlen.

Grau – der Schleier des Terrors,
auf der Seele von Menschen,
die nichts mehr als Frieden wünschen.

Grau – der Anblick von Tieren,
deren Lebensraum dem
Untergang geweiht ist.

Grau – der Blick in die Welt,
deren derzeitige Lage
Besorgnis erweckend ist.

Grau darf nicht
der beherrschende Zustand
unseres Seins werden.

Bringen wir Farbe in unser Leben,
wo immer wir es können.

© Text und Foto: G. Bessen

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Empfundenes, Wortspielereien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Grau

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Klasse geschrieben liebe Anna-Lena! Dir einen bunten Abend und ein farbiges Wochenende 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Elke H. Speidel schreibt:

    Grau … die nicht enden wollende, nicht enden sollende Trauer in mir. Aber: lila-rosa-pink das Gekicher meiner Enkeltochter, wenn ich sie aus dem Kindergarten hole, und kristallblau das Babyjuchzen ihres kleinen Brüderchens, den sie stolz in seinem Wagen durchs bunte Herbstlaub schiebt. Danke für die Anregung!

    Gefällt 2 Personen

  3. karlswortbilder schreibt:

    ja, alles grau ,,, ;-(
    lg
    karl

    Gefällt 2 Personen

  4. Dagmar schreibt:

    Ein schöner Gedanke und gut aufgeschrieben. Danke dafür und liebe Grüße, Dagmar

    Gefällt 2 Personen

  5. Helga/Rheinland schreibt:

    Haustüre schließen und das Grau draußen stehen lassen!
    Nicht dulden, dass sich dieses Grau permanent ins Leben drängen will.
    Farbe in das eigene Zuhause holen und für Frieden und Harmonie im persönlichen Umfeld sorgen!
    Ich wünsche Dir ein freudiges Wochenende, liebe Anna-Lena!
    Helga

    Gefällt 1 Person

  6. lifetellsstories schreibt:

    Dieses Grau kann ganz gewaltig auf das Gemüt drücken. Ich kann Dir in allen Punkten beipflichten und ebenso betonen, dass wir selbst Farbe in unser Leben bringen müssen, um diesem Grau zu entfliehen.
    LG
    Astrid

    Gefällt 1 Person

  7. cosmea49 schreibt:

    Wir sollten uns unser Leben nicht in Grau tauchen lassen. Dazu aber braucht es auch Willen und Initiative. Du weißt das und viele andere auch. Beim Abtauchen tut sich hier zumindest gar nichts.

    Einen schönen Abend für dich und die Deinen, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de schreibt:

    und Grauen überall dort, wo wir hinschauen …
    So könnte man jetzt denken, liebe Anna-Lena, aber kennst Du dieses Buch hier?
    Gray von Leonie Swann, dem Papagei, der nicht nur plappert, sondern auch denkt?
    Dann verliert das Grau seine Schrecken.

    Herzlichst, Bruni am Abend – trübes und nasses Dunkel, aber bei mir von Kerzen erhellt 🙂

    Gefällt mir

  9. alltagschrott.ch schreibt:

    Yep. Wir müssen anfangen, Farben zu bekennen…
    Herzlich. Priska

    Gefällt 1 Person

  10. Träumerle Kerstin schreibt:

    Das Grau ist wohl eine ungeliebte und undankbare Farbe. Aber was kann das Grau dafür? Also kombinieren wir es mit Farbe. Farbe macht uns heiter, oftmals müssen wir „Farbe bekennen“, Farbe sollte die Welt dominieren.
    Dennoch habe ich mir gerade einen grauen Pullunder gekauft, farbige Shirts passen da super darunter.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Kleidung mit grau kann sehr elegant sein. Ich habe eine Übergangsjacke, die ich beidseitig tragen kann, eine Seite ist ein zartes Rosa, die andere ein helles Grau .

      Wir sollten nur nicht im Grau versinken, schließlich sind wir keine ‚grauen Mäuse‘ 😆 .
      Liebe Grüße auch zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  11. suebilderblog schreibt:

    Sehr schön geschrieben. Manchmal kann man wirklich im Grau versinken, wenn man sich bei uns in der Welt umher schaut. Man darf aber die Hoffnung nicht verlieren, also arbeiten wir daran, dass unsere Welt wieder etwas bunter wird.
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

  12. angelface schreibt:

    Grau – zartes elegantes Grau – das alles andere als trüb ist – kann wunderschön sein wem es zu Gesicht steht, bei anderen kann es die Blässe noch unterstreichen, man muss sich glaube ich dazu entscheiden welche Farbe einem steht und welche ins Innere übergeht. Grau im Gemüt
    macht und ist trübe – hellgrau mit glänzenden Lichtern im Sinn kann- den Tag und die Nacht in einem erhellen, im buchstäblichen Sinn, ich mag die Analyse deines Grau`s denn sie ist genau so vielfältig wie die Farbe an sich es dem Betrachter erzählt.
    ich denke – wir haben alle die Wahl und auch Möglichkeit Farbe in unser Leben zu bringen – am besten – wir fangen mit sonnengelb an…
    liebe Grüße – die immer noch lesende und ziemlich davon begeisterte
    Angelface

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s