Sommerliches (7)

Outdoor – Indoor

Der Sommer zeigt sich immer noch mit angezogener Handbremse. Die Wassermassen, die vom Himmel fallen, scheinen unendlich zu sein und sammeln sich leider oft dort an, wo man sie gar nicht haben möchte.

In diesem Sommer muss der Mensch daher flexibel sein und mitunter seine Vorhaben ändern.

Der  Volkspark Jungfernheide in Berlin ist bei sommerlichem Wetter ein Genuss, bei dem Dauerregenwetter hätten wir eher ein Pfützen-Springen veranstalten können.  Bei dem vorgestrigen Dauerregenwetter haben wir  daher spontan ein anderes Ziel unweit des Parkes ausgesucht, den Karmel mitten in Berlin.

Kirche Maria Regina Martyrum und Karmelitinnenkloster

Unweit der Gedenkstätte Plötzensee befindet sich die „Gedächtniskirche der deutschen Katholiken zu Ehren der Blutzeugen für Glaubens- und Gewissensfreiheit aus den Jahren 1933-1945” . Der kahle Hof erinnert einen sofort an einen Gefängnishof .

Gegenüber dem Glockenturm liegt die zweigeschossige Kirche, deren innere Gestaltung einfach gehalten ist und deren Wände an Gefängniszellen erinnern.

Die Oberkirche wird von einem monumentalen Altargemälde bestimmt, „Das himmlische Jerusalem“ von Georg Meistermann. In der Oberkirche befinden sich auch eine Tauf- und Beichtkapelle.

Hinter der Treppe zur Oberkirche führen zwei Stufen in die Krypta der Unterkirche, die durch eine Betonwand in zwei funktional unterschiedliche Bereiche geteilt wird.

Vor der Trennwand steht eine Bronzeplastik, die Pieta. Maria hält ihren toten Sohn in den Armen. Die Bodenplatte weist auf das Grab von Erich Klausener (1934 von den Nazis erschossen) und eine Gedenkstätte für Prälat Bernhard Lichtenberg (er starb 1943 auf dem Weg ins KZ)  hin. Die mittlere Platte ist eine Widmung : „Allen Blutzeugen, denen das Grab verweigert wurde – allen Blutzeugen, deren Gräber unbekannt sind“.

Hinter der Trennwand befindet sich die Kapelle  für die Stundengebete und die Messe der Karmelitinnen, die das angrenzende kontemplative  Kloster 1984 an der Gedenkstätte errichteten. Der Karmel ist eines von mehreren Klöstern mitten in Berlin, als eine Oase der Stille und Ruhe in der lebendigen  Hauptstadt.

Mehr zum Karmelitinnenkloster und dem besuchenswerten Klosterladen hier

© Text und Fotos: G. Bessen 7/17

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Berlin und Brandenburg abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Sommerliches (7)

  1. ralphonsius schreibt:

    […] In diesem Sommer muss der Mensch daher flexibel sein und mitunter seine Vorhaben ändern. […]

    Ein wunderbare Formulierung, die mir sofort ins Auge fiel!
    Ja, durchaus eine Entwicklungsaufgabe des Menschen, der sich in der Schule der Großen Natur wieder einmal dieser anpassen muss und sich nicht – wie gewohnt – die Natur seinen Bedürfnissen anpasst.
    Ob der Mensch aus dieser Hausaufgabe allerdings lernt, wage ich aber zu bezweifeln 😉

    Gefällt 1 Person

  2. E schreibt:

    Da hat das schlechte Wetter doch etwas gutes, wir müssen uns umorientieren und besichtigen so sehenswertes was wir gar nicht auf unserer Agenda hatten

    Gefällt 1 Person

  3. www.wortbehagen.de schreibt:

    Blutzeugen lese ich, liebe Anna-Lena und es überrieselt mich eiskalt.

    Ein sehr intreressanter Innenraum mit einer wundervollen geschmackvoll modernen Wand und die sitzende Maria möchte ich am liebsten entführen, so hübsch ist sie.
    Gefällt mir sehr, was ich sehe.

    Herzlichst Bruni zum Freitagabend

    Gefällt 1 Person

  4. ernstblumenstein schreibt:

    Mir gefällt deine schöne Sommerserie ausgezeichnet und ich danke dem Regengott, dass wir deine eindrücklichen Skulpturen und Fotos dieser Kirche anschauen durften.
    Ein lieber Gruss. Ernst

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s