Sommerliches (6)

Sommerzeit – Lesezeit

Was gibt es Schöneres als mit einem guten Buch auf dem Balkon, im Garten oder einfach nur im Grünen zu sitzen, umgeben von der farbigen Blütenpracht des Sommers? Da darf es gern auch mal summen und brummeln, die Vögel zwitschern und auch die Vierbeiner geben ihrer Freude vielfältig Ausdruck.

Bücher entführen, oft auch in die Vergangenheit.

Mein heutiger Lesetipp: Jojo Moyes
Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Taschenbuch, erschienen 2016, Seiten 512,
ISBN 978-3-499-26733-8 14,99 €

Der Zweite Weltkrieg ist endlich vorbei und etwa sechshundert australische Frauen, frisch verheiratet mit britischen Marinesoldaten, machen sich auf einem alten Flugzeugträger auf den Weg von Australien nach England. Mit diesem einen Satz lässt sich die Handlung dieses Romanes – ausgenommen der Prolog aus dem Jahre 2002 – zusammenfassen, denn der Roman spielt lediglich auf diesem Schiff.

Kapitän Highfield hat keine leichte Aufgabe übernommen. Es ist seine letzte Fahrt vor der Rente, er weiß, dass der Flugzeugträger nach seiner hoffentlich glücklichen Ankunft in Plymouth ausrangiert wird und er hat neben den australischen Bräuten auch seine eigene Mannschaft an Bord.

So eine Überfahrt kann gar nicht ohne Zwischenfälle ablaufen und so kommt es im Verlauf der sechswöchigen Reise zu einigen Aufregungen an Bord.

Im Mittelpunkt stehen vier Frauen, die sich eine enge Kabine teilen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ihre Herkunft und ihre Entwicklung, ihr Miteinander und ihr Schicksal nehmen den Leser schon bald gefangen. Es geht um die verschlossene Krankenschwester Frances, die offenbar ein Geheimnis mit sich herumträgt, die hochschwangere und mitten im Leben stehende Margaret, die es sogar schafft, ihren kleinen Hund an Bord zu schmuggeln, um die verwöhnte und arrogante Avice und die erst sechzehnjährige unerfahrene Jean.

Der Krieg hat ihr Leben geprägt und selbst, wenn die jungen Freuen nun frisch verheiratet sind, ist ihre Zukunft unbestimmt, denn niemand weiß, was sie in England erwartet. Werden sie wirklich von ihren Männern und deren Familien mit Freude erwartet oder haben sich die Männer in der Zeit des harten und unerbittlichen Krieges nur allzu schnell mit einem unerfahrenen Mädchen getröstet?

Der Einstieg ins Buch fällt schwer, denn der sehr lange und neuzeitliche Prolog führt nur sehr langsam zur eigentlichen Verbindung mit der Handlung des Romanes, in meinen Augen nicht sehr geglückt.

Trotzdem kann ich dieses Buch wie auch alle anderen Bücher dieser Autorin nur empfehlen. Ich habe es mit Spannung und Freude gelesen.

© G. Bessen

Bildquelle

 

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lesetipps - für gut befunden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Sommerliches (6)

  1. finbarsgift schreibt:

    Dankeschön für den feinen Lesetipp, liebe Anna-Lena,
    herzliche Sommerregengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  2. sweetkoffie schreibt:

    Danke für den Tipp. Das wäre was für den Urlaub 🏝

    Gefällt 2 Personen

  3. Ruhrköpfe schreibt:

    danke für den Tipp, liebe Anna-Lena

    Gefällt 1 Person

  4. E schreibt:

    Wenn ich meinen Berg Lektüre gelesen habe, das kann allerdings noch etwas dauern, gibt es jetzt wieder einen neuen Kanidaten auf meiner neuen ‚ to do Liste ‚. LG Elke

    Gefällt 1 Person

  5. kormoranflug schreibt:

    haben die in Australien Britenmänner geheiratet oder war das so eine Singlebörse: Soldat sucht Frau?

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de schreibt:

    Ich weiß nicht so recht, liebe Anna-Lena, ich überlege es mir mal.
    Ist nicht direkt der Stoff, bei dem ich aufspringe und eine halbe Stunde später in einer Buchhandlung stehe *g*
    Aber danke für den feinen Tipp, wer weiß

    Sehr herzlich Bruni, die im Moment nicht so recht weiß, wie das Wetter draußen aussieht 🙂
    Regengeprassel höre ich nicht

    Herzlichst Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Diese Thematik – Kriegszeit – spricht nicht jeden an. Ich lese die Schriftstellerin generell gerne und habe bisher fast alle Bücher von ihr gelesen, somit war dieses Buch für mich gar keine Frage.

      Herzliche Grüße aus einem sonnigen Freitagmorgen 🙂 ,
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    mal sehen 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. buchstabenwiese schreibt:

    Ich bin nicht sicher, ob das was für mich ist, liebe Anna-Lena. Im Moment bin ich aber auch noch versorgt. Da liegen noch ein paar ungelesene Bücher. 😊 Ich behalte es aber mal im Hinterkopf. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt 1 Person

  9. Agnes schreibt:

    Danke für die schöne Buchbeschreibung.
    Das glaube ich sofort, dass Dir die Autorin gefällt.
    Ich kenne dieses Buch leider nicht, steht noch auf meiner Wunsch-Lese-Liste.
    Bisher hab ich „Ein ganzes halbes Jahr“ und „Weit weg und ganz nah“ von Jojo Moyes gelesen. Die haben mir beide gefallen.
    „Eine Handvoll Worte“ habe ich noch im SUB.
    Werde diesem Titel mal einen Vermerk geben, dass ich lesen MUSS!!
    LG
    Agnes

    Gefällt 1 Person

  10. suebilderblog schreibt:

    Ich habe das Buch auch sehr gerne gelesen, doch „Ein ganzes halbes Jahr“ und „Eine Handvoll Worte“ waren für mich bisher einfach die besten Bücher. Aber auch ich komme an Jojo Moyes einfach nicht dran vorbei und habe hier schon seit einiger Zeit das Buch „Im Schatten das Licht“ hier liegen. Aber meine Leseliste ist länger als meine Freizeit und da wird es wahrscheinlich noch etwas dauern, bis ich das Buch lesen werde ;-).
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Schön, dich wieder mal zu lesen, liebe Susanne.
      Meine Leseliste wird auch immer länger, aber das macht nichts. Niemand treibt mich und so lese ich, wenn ich Lust, Zeit und Muße habe.
      Die Bücher von J. Moyes sind ein Genuss und ja auch nich gerade dünn…

      Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  11. bmh schreibt:

    Vier Frauen in einer engen Kabine! Spannung pur, oder?

    Was gibt es Schöneres, als mit einem Buch an einem heißen Tag, unter einem Sonnenschirm, noch besser unter einem Apfelbaum oder einer Linde, die Zeit zu vergessen 🙂
    Herzliche Sonntagsgrüße
    Barbara

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Besonders, wenn die Charaktere so unterschiedlich sind, da bleibt Zickenalarm nicht aus :mrgreen: .
      Ja, ich lese gerne draußen, am liebsten auf der überdachten Terrasse, da kann mich auch der Regen nicht vertreiben…

      Liebe Grüße zurück zu dir!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s