Die Zukunft

Die Zukunft des Menschen hängt davon ab, ob er wieder lernt zu schweigen, sich zu sammeln, seiner selbst mächtig zu werden, Abstand zu gewinnen, den Sinn der Vorgänge zu sehen, nicht aus dem Gedränge der Vorteile und Parolen, sondern aus dem Wesen der Dinge heraus zu entscheiden.

©Romano Guardini

Romano Guardini (1885-1968), war Priester, Religionsphilosoph und Theologe

 

Die Welt ist zerrissen.

Wie sehr, erfahren wir täglich immer wieder  durch die Schere von Arm und Reich, Menschenverachtung und Machtgerangel.

Die Welt steht in Flammen.

Wie sehr, erfahren wir täglich immer wieder  durch  Terroranschläge, Gewalt und  Kriege, aber auch durch Naturkatastrophen, an denen der Mensch seinen Anteil hat.

Die Welt ist lebenswert.

Es gibt eine Welt, die von den Medien nicht als wachsendes Ungeheuer dargestellt werden kann, keine Ängste schürt, sondern uns das Schöne für alle Sinne schenkt. Bleiben wir dafür empfänglich und setzen ein Zeichen für das Leben in all seiner Fülle. Lassen wir uns entflammen für friedliche Gedanken, im Leben miteinander, gewalt- und waffenlos.

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, In den Tag gedacht, Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Die Zukunft

  1. helmutmaier schreibt:

    Das Wesentliche herauszufiltern aus allem Wirrwarr setzt viel Auseinandersetzung mit den Dingen voraus. Das übersteigt manchmal die Kräfte.

    Liebe Grüße
    Helmut

    Gefällt 1 Person

  2. alltagschrott.ch schreibt:

    Ah, schön. Das sind Seelenbilder ❤ Danke Dir.
    Ganz liebe Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

  3. bruni8wortbehagen schreibt:

    Wie recht hast Du mit all Deinen Worten, liebe Anna-Lena, und ja, bleiben wir empfänglich für das Schöne, das es trotz allem gibt und geben wir friedlichen Gedanken immer mehr Raum !
    Stellen wir uns gegen Gewalt jeder Art und machen wir unsere Meinung immer deutlich

    Herzlichst Bruni am Abend

    Gefällt 1 Person

  4. Ganz wundervoll ist das Foto mit diesem Meer von Mohn und blauen Blüten und der schmucken Dorfkulisse dahinter.

    Herzliche Grüße
    Constanze

    Gefällt 1 Person

  5. ernstblumenstein schreibt:

    Ein herrlicher Bericht über die andere Welt, für die es sich lohnt zu leben…
    Ein lieber Gruss zu Dir. Ernst

    Gefällt 1 Person

  6. bmh schreibt:

    Ja, hin und wieder mal Stop! sagen tut guuut 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s