Breslau/Wroclaw (6)

Die Dominsel

Die Dominsel, sozusagen das ‚heilige’Breslau stand seit dem 14. Jh. unter bischöflicher Verwaltung. Die frühere Dombrücke ((Most Tumski) verbindet die Sand- mit der Dominsel. Zwei Sandsteinskulpturen zieren den Zugang auf der Seite der Sandinsel, rechts der heilige Johannes und links die heilige Hedwig. Beide sind die Schutzpatrone der Stadt.

Die Kirche Maria auf dem Sand stammt aus dem 14./15. Jh.

Der Dom, auch genannt die Kathedrale St. Johannes des Täufers, entstand zwischen 1244 und 1416 als frühgotische dreischiffige Basilika. 1945 wurde der Dom zu siebzig Prozent zerstört. Der Wiederaufbau endete mit dem Aufsetzen der Helme auf die Kirchtürme Anfang der 90er Jahre.

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Breslau/Wroclaw (6)

  1. JobcoachingBonn schreibt:

    Liebe Anna- Lena, vielen Dank fürs Mitnehmen auf die große Breslautour. Für mich alles neu und interessant. Liebe Grüße und ein gutes Pfingstwochenende, Dagmar

    Gefällt 2 Personen

  2. finbarsgift schreibt:

    Eine beeindruckende Stadt, wie mir scheint, liebe Anna-Lena, Dankeschön für deine feine Serie über Breslau!
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  3. alltagschrott.ch schreibt:

    Der Dom allein ist ein Besuch wert. Danke für den ausführlichen Bericht ☘😊

    Gefällt 1 Person

  4. So wunderschön detailliert voll ist das im Dom!
    Kriege ich nach rauhem Businesssturm, der gerade durch mein Office fegte, gleich wieder wohlig gute Laune. 🙂
    Freue mich immer, dass es uns Blogger gibt. ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Helga/Rheinland schreibt:

    Ich war noch nie in Breslau, aber eine Nachbarin ist dort geboren. Sie erzählte mir von ihrer Stadt und nun freue ich mich, Deine Fotos zu sehen und habe einen Eindruck dieser geschichtsträchtigen Stadt.
    Meine Pfingstgrüße an Dich, liebe Anna-Lena!
    Helga

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Vielleicht kann deine Nachbarin dir zu den Fotos noch viel mehr erzählen, als ich es getan habe 🙂 .
      Hab ein wunderschönes Pfingstfest und sei von Herzen gegrüßt, liebe Helga 🙂 .

      Gefällt mir

  6. cosmea49 schreibt:

    Deine letzten drei Beiträge kamen so schnell, ich muss die in Ruhe nachlesen. Aber, ich wollte dir ein schönes Pfingstwochenende wünschen!

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  7. Das Regenwetter über das lange Pfingstwochenende ist doch für etwa gut: ich kann in aller Ruhe die wunderbaren Blogs lesen, wie z. B. Deine Berichte über Breslau. Danke auch Dir für´s mitnehmen. Das ist nun eine Gegend, die ich überhaupt nicht kenne, aber bestimmt mindestens eine Reise wert ist, oder? Das schöne daran ist auch, dass wir mit Polen einen Nachbarn haben, mit dem wir uns zusehends besser verstehen, trotz oder wegen der schlimmen Vergangenheit. Wir waren denn die Kontakte mit den Polen?

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Pfingsten und Regen – keine gute Kombination, aber durchaus mit Zeit für andere Dinge, das stimmt schon.
      Ich war ja mit einer Gruppe da, aber unsere Erfahrungen mit Polen waren ähnlich. Die älteren, die wir im Hotel antrafen oder auch Personal in den Geschäften waren eher zurückhaltens bis neutral uns Deutschen gegenüber, was ja aufgrund der geschichtlichen Vergangenheit verständlich ist. Im Gegensatz dazu waren die Jungen – wie hatten zwei sehr nette, kompetente und sprachlich gut ausgebildete Stadtführer, die sich sehr bemühten und freundlich waren. Auch das junge Personal in Cafes, Geschäften, Restaurants war mehrsprachig und sehr freundlich und aufgeschlossen. Das ist allerdings mein ganz persönlicher Eindruck und auch nur von einem Wochenende in dieser schönen Stadt.

      Gefällt mir

  8. bruni8wortbehagen schreibt:

    Wundervoll, liebe Anna-Lena. Wieder ein toller Bericht über diese sehr eindruckvolle und sehr geschichtsträchtige alte Stadt! Deine Bilder ergänzen Deine Worte so gut.

    Schöne Pfingsten für Dich und liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Dankeschön, liebe Freundin, ich muss mich bremsen, zuviel zu schreiben und besser Bilder sprechen zu lassen. Es soll ja auch nur ein Eindruck von Breslau sein.

      Hab einen schönen Abend und einen schönen 2. Pfingsttag,
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    ich hab eine kleine Schreibflaute … blöd ist das … gefällt mir nicht grrrrrrrr

    Gefällt 1 Person

  10. suebilderblog schreibt:

    Da hast Du Dir wirklich sehr viel Arbeit gemacht mit Deinen Beiträgen, aber daran erkennt man auch, wie gut es Dir dort gefallen hat und ich kann das sehr gut nachvollziehen.
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich bin ja nicht grundlos Geografielehrerin geworden 😆 . Gereist bin ich immer schon gerne und ich muss sagen, nach der Wende hat es mich viel in den Osten gezogen. Es gibt dort so viele schöne Gegenden…

      Gefällt mir

  11. ernstblumenstein schreibt:

    Herzlichen Dank Anna-Lena für die herrlichen in Text und Bildern vermittelten Eindrücke von Breslau…
    Liebe Grüsse Ernst

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s