Geschichtsträchtiger November

Geschichtsträchtiger November

November 1938

Als die Ausschreitungen begannen,
hatte der Hass seinen Höhepunkt erreicht.
Man begann uns systematisch auszurotten.
Juden wurden ermordet,
Geschäfte und Synagogen brannten,
Tausende wurden inhaftiert.
Und viele von denen, die es wussten,
schweigen bis heute.

November 1989

Als die Mauer fiel,
empfingen mich leuchtende Augen und offene Arme.
Freude, Euphorie und Aufbruchstimmung
wallten durch unser Land.
Menschen fanden spontan zueinander,
Familien fanden wieder zusammen,
Freundschaften wurden geschlossen.
Ich bin angekommen.

November 2015

Als ich an die Grenze kam,
wurde ich misstrauisch beäugt, Körpersprache mit Ablehnung.
Skepsis, sogar Hass und Anfeindungen
schlugen mir wie eine Faust ins Gesicht.
Was wird aus mir?
Meine Familie, im Mittelmeer begraben.
Zurück kann ich nicht,
heimatlos und allein.

November 2016

Wenn die Wahllokale schließen,
geht ein Raunen um die Welt.
Das Ende eines Debakels,
unerträglich und wie von Sinnen.
Was wird uns erwarten?
Ein Mensch von Format, mit Charisma?
Oder nur die Wahl
zwischen Pest und Cholera?

©G. Bessen, 8. November 2015, ergänzt 2016

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, In den Tag gedacht, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Geschichtsträchtiger November

  1. Beate Neufeld schreibt:

    …was werden wir im November 2017 schreiben..?

    Gefällt 3 Personen

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Liebe Anna-Lena, ich hänge diesen November wegen der US Wahlen nicht so hoch. Warum? Dort wird sich immer mit haufenweise Dreck beworfen und es gewinnt nur derjenige der genug Geld hat und von den Medien gehypt wird. Demokratie sieht natürlich anders aus. Im Mittelpunkt stehen eigentlich erstmals die (Wut)Büger, weil es erstmals sehr laute Kritik am „Amercan way of life“ gibt und nicht mehr jeder es als Land der unbegrenzten Möglichkeiten sieht, sondern als das was es ist. Ein gnadenlos kapitalistisches Betriebssystem ohne jede Menschlichkeit, aber keine Angst, Deutschland befindet sich schon längst auf dem Weg dorthin.

    Gefällt 4 Personen

  3. finbarsgift schreibt:

    Guter Novemberpost!

    Ich hab Söhne in den USA, sie sind wie wir vollkommen entsetzt!!

    Liebe Novembergrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  4. Michael Hermann schreibt:

    Dieser Mensch wird dem heutigen Datum nie gerecht werden.
    … aber ich hoffe seiner Verantwortung als Staatsmann!
    Alles Liebe,
    Michael

    Gefällt 1 Person

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Unfassbar, das ist wohl das richtige Wort. Aber wenn so viele ihn gewählt haben, warum sind die Menschen fassungslos und geschockt? Es müssen sich doch so viele für ihn entschieden haben. Mir macht das ein wenig Angst. Soll er lieber Türme bauen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Möglicherweise passiert dort das, was wir hier in diesem Jahr bei Wahlen erleben in viel größerem Ausmaß.
      Ein Richtungswechsel ist gefragt, aber die Auseinandersetzung damit ist vorher irgendwie ausgefallen.
      Das ist jetzt Aufgabe aller Politiker, genau hinzugucken, wohin das Schiff Erde driften soll.

      Liebe Grüße
      Anna- Lena , der alles andere als wohl ist…

      Gefällt mir

  6. ernstblumenstein schreibt:

    Der ganze Hype um diese Wahl ist inszeniert und unwürdig, typisch amerikanisch Halt. Die politischen Eliten, die sich nur für die Erhaltung ihrer Macht, Wirtschaft und Finanzen kümmern, haben einen gerechten Denkzettel vom normalen Volk bekommen. Diese Wahl wird die politischen Rechten in Europa stärken.
    Dass Trump im Wahlkampf dabei unkonventionell und ruppig gegen den Hillary und ihren allmächtigen Clinton-Politclan vorging, war eine geschickte Strategie, die zu seinem Erfolg beitrug.
    Grüess, häbs guet ! Ernst

    Gefällt 1 Person

  7. Emily schreibt:

    Wir werden es erleben…

    Gefällt 1 Person

  8. suebilderblog schreibt:

    Als ich am Morgen nach der Wahl das Radio anstellte, konnte ich es nicht glauben…. und auch jetzt nach Tagen kann ich es nicht begreifen. Unsere Welt ist verrückt und ich glaube der ganze Medienrummel ist nicht unschuldig daran.
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s