Der Sprung ins kalte Wasser

Der Sprung ins kalte Wasser

Heute bin ich gesprungen
und auch wieder aufgetaucht.

Seit etwa vier Monaten
nicht mehr rauchende Lehrerin,
nun in Altersteilzeit
mit viel Altersfreizeit.

Ich bin gespannt,
wie mir das bekommen wird.

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Schule geplaudert..., Gerade aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Der Sprung ins kalte Wasser

  1. petra ulbrich schreibt:

    Wie fühlt sich das an mit immer großen Ferien?

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Frag mich in einigen Wochen noch einmal :mrgreen: . Noch sitzt mir der heutige Abschied in den Knochen und der Gedanke an Ferien, die wir nun alle haben, hat mich erst einmal vor größeren Tränenausbrüchen gerettet… 😉 .

      Gefällt mir

  2. die3kas schreibt:

    Man gewöhnt sich da ganz schnell dran und du hast Hobbys genug, das dir nicht langweilig wird.
    Komisch wird der Tag wenn die Schulen wieder beginnen und du darfst noch liegen bleiben.
    Ab dann kannst du das Leben geniessen. Es gibt so viel zu erleben, dass so mancher Tag immer noch zu kurz sein wird 😉

    Ich wünsche dir ganz viel Zeit zum geniessen und erleben. Mögest du gesund bleiben und die Zigarette der Vergangenheit angehören. Du hast einen starken Willen bewiesen. Viele Sachen müssen erst im Kopf ankommen, die Gewohnheit sich einstellen, dann hat man es „gefressen“!

    Alles Liebe, kkk

    Gefällt 1 Person

  3. Beate Neufeld schreibt:

    Ja das glaube ich schon, dass sich der Beginn der neuen Lebensphase mit einem Sprung in das kalte Wasser vergleichen lässt.
    Du wirst Dich ganz sicher
    “ frei schwimmen „!
    Sei herzlich gegrüßt von : Beate

    Gefällt 1 Person

  4. Ingrid schreibt:

    Es fühlt sich möglicherweise erst mal wie Ferien an und erst danach realisiert man, dass die anderen wieder müssen und du nicht. Es gibt so viel Schönes … Ich wünsche dir, dass du den Übergang gut schaffst.
    LG, Ingrid

    Gefällt 1 Person

  5. Märchenfrau schreibt:

    Genieße einfach das Jetzt! Das Gestern verwahre in der Schatulle „Erinnerungen“. Abschiede tun weh, immer. Ich drück dich!
    Und ich bin gespannt auf deine Neuerfahrungen demnächst.
    Lieber Gruß und, ja, und feiere dich!!!
    🙂

    Gefällt 1 Person

  6. …. ach du wirst sehen, dass du dies Zeit genießen und mit Erlebnissen aus-füllen wirst,
    für die du vorher keine oder nur begrenzt Zeit hattest …. viel Freude, Gesundheit und
    Tatendrang …. Segen!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  7. Arno von Rosen schreibt:

    Wie fühlt sich das an? Zuerst muss sich ja dein Innenleben darauf einstellen und irgendwann wirst du die unglaublichen neuen Möglichkeiten entdecken und weniger Zeit haben als jemals zuvor 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Helmut schreibt:

    Ach, ich hätte gedacht, dass das ein Sprung ins w a r m e Wasser gewesen wäre – aber wenn man so engagierte Lehrerin war …

    Mach was draus.
    Helmut

    Gefällt 1 Person

  9. barbarabosshard schreibt:

    willkommen im club der sich neu-orientierenden. bei mir ist es nun ein jahr her, dass ich auf «dauerferien» umgeschaltet habe.

    Gefällt 1 Person

  10. minibares schreibt:

    Wow, mit Rauchen aufgehört, meine Glückwünsche.
    Gerade sind ja Sommerferien, so hast du einen Einstieg
    LG

    Gefällt 1 Person

  11. Brigitte schreibt:

    Das wird dir hervorragend bekommen! Da bin ich absolut sicher. Mach all das für das immer viel zu wenig Zeit übrig gewesen ist. Aber – mache es auch!

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute, viel Glück, viel Genuss! Und – lass erst mal alle Verpflichtungen beiseite. So habe ich es gemacht. Man muss nicht gleich und sofort wieder eine ständige Verpflichtung übernehmen. Einlassen und loslassen!

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  12. freiedenkerin schreibt:

    Gut wird dir das bekommen, liebe Anna-Lena! Sehr gut sogar! 😀
    Allerdings – mein Vater hat stets einen sehnsuchtsvollen Blick bekommen, wenn er mit der Mama an der Schule vorbei spaziert ist, in der er so viele Jahre lang unterrichtet hatte. Und er hat oft gesagt: „Wenn sie mich fragen würden – ich könnte mich morgen schon in eine Klasse stellen.“… 😉

    Gefällt mir

  13. Deine Christine! schreibt:

    ich drücke die Daumen

    Gefällt 1 Person

  14. gabymuenchen schreibt:

    Die Möglichkeit, sich im Rahmen der Altersteilzeit so allmählich aus dem Berufsleben zu verabschieden, finde ich wunderbar. Du wirst dich sicher schnell an eine etwas langsamere Gangart gewöhnen. Wenn du dann morgens bei deiner zweiten Tasse Kaffee sitzt, wirst du mitleidig an uns denken, die wir noch täglich ran müssen ;-). Jetzt erst mal schöne Ferien, liebe Grüße, Gaby

    Gefällt 1 Person

  15. ernstblumenstein schreibt:

    Ich habe keine Angst um dich, Anna-Lena. Du wirst sehen, das Loslassen wird zwar noch an dir etwas zehren, aber Du wirst dich schnell mit der freien Zeit anfreuden und glücklich werden.
    Ich wünsche dir eine gute Zeit und schöne Ferien.
    Einen lieben Gruss zu dir Ernst

    Gefällt 1 Person

  16. bruni8wortbehagen schreibt:

    Gut wird`s Dir bekommen, liebe Anna-Lena, sehr gut!
    Es gibt Menschen, die kommen nicht klar damit und leben weiter in der Arbeitswelt, die für immer vergangen ist und können nichts mit sich anfangen, weil ihnen jeder Gedanke daran, was sie in ihrer nun freien Zeit tun könnten, total fremd ist, aber DU gehörst zu den Menschen, die jubeln werden und mit sich und allem ringsum ausgezeichnet zurecht kommen.
    Nun können sie sich dem widmen, das ihnen auch immer noch wichtig war und das oft zu kurz kommen mußte, weil die Zeit einfach nicht auch noch dazu ausreichte.
    Das ist vorbei.

    Willkommen in der neuen Zeit, liebe Anna-Lena

    und herzliche Grüße von Bruni am Samstagmorgen zu Dir ♥

    Gefällt 1 Person

  17. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Bloggergemeinde,

    ich danke euch für eure netten Kommentare und Wünsche, über die ich mich sehr gefreut habe.
    Noch „verdaue“ ich, was da gerade mit mir passiert und mache erst einmal ganz normale Ferien, bis ich begriffen habe und mich auch sicher darüber freuen werde 🙂 .

    Mit herzlichem Gruß,
    Anna-Lena ❤

    Gefällt 1 Person

  18. Agnes schreibt:

    Für mich war der Schritt aus dem Berufsleben ganz einfach, ich hatte mich monatelang geistig darauf vorbereitet. Anfangs war es alles etwas ungewöhnlich, so viel freie Zeit zu haben, aber daran habe ich mich so schnell gewöhnt.
    Es findet im Kopf statt, ob man sich gut ins Rentnerleben eingewöhnt oder nicht – finde ich.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt, der so schön ist.
    Und das mit dem Rauchen hält hoffentlich noch lange an.
    Liebe Grüße
    Agnes

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich hatte meine Stunden ja immer weiter reduziert, alles in die Schule geschleppt, was KollegInnen noch brauchen können und nun mache ich wie die anderen auch einfach Ferien. Mein Arbeitszimmer gestalte ich nach und nach neu und alles weitere wird sich finden, da bin ich auch guter Dinge.

      Liebe Grüße auch zu dir, liebe Agnes!

      Gefällt mir

  19. suebilderblog schreibt:

    Sei froh, dass Du Dir das Rauchen vorher schon abgewöhnt hast, beides auf einmal wäre sicher schwierig. Ich wünsche Dir viel Freude bei all den Dingen, für die Du nun endlich gaaaanz viel Zeit hast.
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Tatsache, nicht mehr arbeiten zu müssen, ist bei mir nur ganz nebulös angekommen. Ich fühle mich selbst ganz normal in den Sommerferien.
      Das Begreifen kommt sicher erst später 🙂 .
      LG auch zu dir ♥

      Gefällt mir

  20. sudu panda schreibt:

    Toll! Ich bin ab heute wieder einmal Nichtraucher. Um mich “ auskotzen“ zu können hab ich nen Blog angelegt… wie ist deine Erfahrung damit?

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich wünsche dir, dass du durchhälst. Bei mir ist es schon ein gutes halbes Jahr her und ich bin so froh darüber.
      Zum „Auskotzen“ brauche ich keinen Blog, aber wenn es dir hilft, deine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben, dann mach das 🙂 .

      Viel Erfolg,
      Anna-Lena

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s