EU auf bestem Kurs zur Einbahnstraße

Unbedingt lesenswert

Querdenkende

EU Kommission Brüssel

Was lief verkehrt auf gesellschaftspolitischer Bühne?

Arno von RosenDer Begriff EU kommt Ihnen sicher schon zu den Ohren raus. Mir ebenfalls und das, obwohl ich über 20 Jahre mit Brüssel zu tun hatte und regelmäßig die Metropole der europäischen Politik bereist habe. Als erstes verpasse ich Ihnen ein Beruhigungszäpfchen, damit Sie nicht gleich wieder wegklicken. Der Brexit ist völlig wurscht! Jetzt staunen Sie nicht so, es stimmt. Es gibt in dieser Causa nur ein Opfer (zumindest bis jetzt), nämlich die Politik. Denn genau jene, die uns immer weiß machen wollten, ohne die Gemeinschaft gehe wirtschaftlich nix im vereinigten Europa, werden jetzt als Blender entlarvt.

Warum? Ganz einfach. Die Wirtschaft funktioniert nur noch global. Europa kann ohne Asien nicht, die USA nicht ohne Europa, und Asien kann ohne niemanden auskommen. Sie sind alle voneinander abhängig, daran ändern weder Grenzen, Zölle, Gesetze etwas oder spielen sprachliche Barrieren eine Rolle, sonst würde es weder IKEA…

Ursprünglichen Post anzeigen 496 weitere Wörter

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Gerade aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu EU auf bestem Kurs zur Einbahnstraße

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Danke dir Anna-Lena!

    Gefällt 1 Person

  2. Agnes schreibt:

    Das klingt alles sehr glaubwürdig. Ich jedenfalls glaube das.
    Nur ändern können wir (wie immer) nichts.
    Egal wenn wir wählen, sie belügen uns alle.
    Danke für den Link, ich hätte es sonst nicht gelesen.

    Gefällt 2 Personen

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich kann verstehen, dass viele aus Enttäuschung und Frust nicht mehr wählen wollen, gerade unter den Älteren scheint mir das ein Trend zu sein.

      Gefällt 1 Person

      • Agnes schreibt:

        Das wollte ich damit nicht sagen Anna-Lena, dass ich nicht mehr wählen gehe, ich fühle mich nur immer so auf den Arm genommen.
        Es wird viel versprochen, aber nichts gehalten, egal welche Partei, und das macht die Leute insgesamt unzufrieden.
        Mehr Ehrlichkeit wäre dringend erforderlich.

        Gefällt 2 Personen

        • Anna-Lena schreibt:

          Ich meinte auch nicht dich, liebe Agnes. Es ist eher so die Generation meiner Mutter, die ihre Infos aus dem Fernsehen und bestenfalls noch aus einer Tageszeitung beziehen, teilweise auch keinen richtigen Durchblick haben oder an „alten Zöpfen“ festhalten.
          Ich kann sie verstehen, aber wählen sollte man schon gehen, auch wenn man zu den Älteren gehört, die nun mal ein Großteil unserer Gesellschaft ausmachen.

          Ja, versprochen wird viel, oft nur bis zum Wahlergebnis 😦 .

          Gefällt 1 Person

  3. Lutz schreibt:

    Gerade wegen der Globalisierung brauchen wir die EU. Ein einziges Land kann da kaum bestehen. Was wäre Deutschland gegen die Märkte in Asien oder Amerika. Ein Nichts. Die EU muss sich verändern. Die Probleme der EU bereiten aber die einzelnen Länder, die immer wieder Sonderrechte haben wollen. Kein Land ist bereit Kompetenzen an die EU abzugeben. Jedes Land beharrt auf seine Vorteile. Das ist das Hauptproblem der EU. Es war schon immer so, wer sich außerhalb der Gemeinschaft stellt, steht im Abseits.

    Gefällt 2 Personen

    • Anna-Lena schreibt:

      Mir fehlt einfach das Leben des zweiten Wortes : Gemeinschaft!
      Da fallen Sonderkonditionen, das Kochen eines eigenen Süppchens und Eigenbrödlereien doch eigentlich ganz raus, oder?

      Ich persönlich glaube nicht, dass sich viel ändern wird, denn Politik ist zu sehr mit Macht und Machtgerangel verquickt, als dass in Brüssel Hausaufgaben gemacht werden.

      Hat man mittlerweile Hausaufgaben gemacht, warum in Deutschland so viele Menschen unzufrieden werden und nach rechts abdriften?

      Gefällt 1 Person

      • Arno von Rosen schreibt:

        Das ist nicht so schwer, wie man uns glauben machen will. Schaut man sich die Arbeitslosenzahlen an, sieht das erst einmal gut aus. So niedrig wie seit 1991 nicht mehr. Betrachte ich die Zusammensetzung der arbeitenden Bevölkerung sind die Hartz IV Aufstocker, Niedriglöhner, befristete Arbeitsverhältnisse und Zeitarbeitsangestellten um mehrere 100 % gewachsen. All diese Gruppen nehmen nicht mehr am Konsum teil, da sie von den Banken entweder keine Kredite oder nur solche mit hohen Zinsen bekommen (weiß ich aus meiner Zeit bei der Dresdner Bank). Somit sind auch die Zukunftsaussichten für sich und eventuelle Kinder nicht gegeben. Menschen, die nichts mehr zu verlieren haben springen auf jeden Zug auf und sei die Hoffnung noch so gering, dass sich dadurch etwas ändert. Zudem sind die einfachen Jobs für Hauptschulabsolventen ins Ausland abgewandert und Deutschland benötigt als Technologieland gut ausgebildete Schüler, aber in Schulen, Lehrer und das System wird schon lange kein Geld mehr investiert. So bleiben viele Jugendliche ohne Ausbildung, hocken zu Hause, machen Übergangsjahre usw, hauptsache sie tauchen ebenfalls in keiner Statistik auf. Ein Teufelskreislauf bei dem wir die Anfänge gerade erst erleben. Die USA lassen grüßen.

        Gefällt 1 Person

  4. Ingrid schreibt:

    Leider, leider … Europa ist ein Zusammenschluss, hinter dem nur wirtschaftliche Interessen stehen, nichts anderes. Jeglichen Idealismus in der Hinsicht, es könnte etwas anderes sein, kann man sich abschminken. Dazu noch ist es undemokratisch (s. CETA und TTIP). Und ich befürchte, es wird sich nichts ändern; sie werden und wollen daraus nicht lernen, die in Brüssel.

    Ich gestehe auch jedem Land zu, auszutreten, aber nicht so. Da kommen Boris, Nigel und Konsorten daher und all zu viele fallen drauf rein. Hatten wir nicht hier schon mal Ähnliches? 😦

    Gefällt 2 Personen

  5. bruni8wortbehagen schreibt:

    Eben habe ich mich gewundert, daß ich keinen Kommentar von mir finde, aber ich habe ja im ursprünglichen Post kommentiert *g*

    Ich wünsche Dir und Deinem Mann ein gutes und entspanntes Wochenende
    Liebe Grüße von mir

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s