Bei Allahs zuhause.

Lesens- und nachdenkenswert!

Zur Lage...

hqdefault

Allah sitzt in seinem Ohrensessel und ist unzufrieden. Er reibt sich die Augen und merkt, dass er sehr müde ist. Der Cognac, das üppige Mittagessen und der Wein dazu fordern ihren Tribut. Zudem ist er sehr unzufrieden ja eigentlich schon wütend, obwohl das sonst nicht seine Art ist. Wütend über die hirnlosen Idioten, die seinen Namen missbrauchen und unmenschliche Taten verüben. Er fühlt sich verkauft und verraten.

Allah weiss noch, wie das eigentlich mal gemeint war. Der Mensch sollte dem Menschen Mensch sein, nicht Wolf und Liebe und Barmherzigkeit sollte das Leben prägen. Nicht steinigen, auspeitschen, enthaupten und in die Luft sprengen. So jedenfalls hatten er und sein Sprecher, die Verbohrten nannte ihn auch Prophet Mohammed sich das damals vorgestellt. Aber all diese gelehrten und Pseudogelehrten, die darin herumdoktorten und ihre Ideen einbringen wollten machten aus den an sich ganz einfachen Grundsätzen einen dicken, unlesbaren Schmöker mit absolut völlig weltfremden und absurden…

Ursprünglichen Post anzeigen 847 weitere Wörter

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Bei Allahs zuhause.

  1. Agnes schreibt:

    Oh wie viel Wahrheit steckt denn in dieser Geschichte.
    Aber die Menschen werden nie einsichtig sein.
    Ich habe da leider die Hoffnung aufgegeben, das ist sehr traurig, so resignierend, aber es gibt einfach zu viel Böses auf der Welt.

    Gefällt 1 Person

  2. minibares schreibt:

    Genau, liebe Anna-Lena,
    so, wie das heute sehen, war das nie gedacht.
    deine Bärbel

    Gefällt 1 Person

  3. „Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.“ habe ich gerade bei https://kronprinzessinm.wordpress.com/2016/03/27/sehr-gut-gesagt-findet-karen-grace-holmsgaard-147/ gefunden. Bei aller Realität weigere ich mich mein gutes Menschenbild und den Optimismus aufzugeben. Illusionen nüchtern betrachten ja, aber nie Träume aufgeben, oder?

    Gefällt 1 Person

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    Gute und meiner Meinung nach passende gute Worte von einem, der Allah heißt…

    wieso konnte der Fanatismus nur in die Welt kommen? Hatte unser Mann in Jeruselem nicht genügend Schriftgelehrten aus dem Tempel geschmissen?

    Gefällt 1 Person

  5. Lutz schreibt:

    Extremismus ist immer Mist. Egal ob aus der linken , rechten oder religiösen Ecke. Er führt immer ins Chaos . Dir einen schönen Sonntag. L.G.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s