Ansprüche

Ansprüche

So mancher flaniert
über den roten Teppich
und sonnt sich vor den
Augen der Welt.

roter-teppich
Ich ziehe den
bunten Wolkenteppich vor,
vertiefe mich in ihm
und lasse meine Seele streicheln.
© G. Bessen

Himmelsteppich

Wenn jemand auf so einen roten Treppenteppich herunterkommt,
ist er in der Gefahr heruntergekommen zu sein,
während die Seele, die sich zum Wolkenteppich emporschwingt, hervorgehoben ist.
© Helmut Maier

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lyrisches, Wortbilder, Wortspielereien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Ansprüche

  1. kormoranflug schreibt:

    Ich habe keinen Teppich.

    Gefällt mir

  2. minibares schreibt:

    Ja, der ROTE Teppich, von vielen geliebt.
    Ich brauche ihn nicht, zumal ich die Treppe sowieso nicht runter gehen kann, grins.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  3. ann53 schreibt:

    Sehr schön geschrieben und so wahr liebe Anna-Lena!
    Schwinge mich auch wieder auf meinen flauschigen Wolkenteppich und lasse die Seele baumeln. 🙂
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünsche ich dir ❤

    Gefällt mir

  4. Helmut schreibt:

    Oh, ich kann mich gar nicht erinnern, dass ich mal sowas Kluges geschrieben habe!

    Gefällt 1 Person

  5. Sylvia Kling schreibt:

    Eine schöne Zusammenstellung von Dir und Helmut. Ach, da wird meinem poetischen Herz gleich wohlig warm.
    Die Fotos sind auch zauberhaft.

    (ROT macht nervös – also brauchen wir den Teppich nicht) 😂😂😂😂

    Liebe Nachtgrüße
    Sylvia

    Gefällt mir

  6. Quer schreibt:

    Der Gang über einen roten Teppich scheint mir auch ein kurzes Vergnügen zu sein.
    Da gibt es wahrlich erhebendere und nachhaltigere Alternativen! 🙂

    Lieben Gruss in den Tag,
    Brigitte

    Gefällt mir

  7. freiedenkerin schreibt:

    Rote Teppiche sind bisweilen wegen ihres äußerst stoischen Gemüts zu beneiden. Bei gar vielen Subjekten, die sie des Öfteren buchstäblich mit den Füßen treten, würde ich mich vor lauter Abscheu ganz schnell einrollen. :mrgreen: Allein wenn ich an die Gruselgestalten denke, die zum bevorstehenden Galadinner der Kriegstreiber- ähem – Sicherheitskonferenz in München unsere schöne Residenz wieder mit ihrer Anwesenheit besudeln werden…

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      „Bei gar vielen Subjekten, die sie des Öfteren buchstäblich mit den Füßen treten, würde ich mich vor lauter Abscheu ganz schnell einrollen. “
      Das stelle ich mir gerade bildlich vor, dass die alle übereinander kullern, weil das rote Dingsda streikt und sich die schicken Kleider in Luft und Faden auflösen :mrgreen: 😆 :mrgreen: .

      Gefällt mir

  8. bruni8wortbehagen schreibt:

    Rote Teppiche verpflichten zu einem gewissen bestimmten Auftreten :-(,
    in den weichen Wolkenteppichen kannst Du wohlig seufzend genußvoll versinken 🙂

    Cooler Spruch (hätte Enkelchen gesagt) von Helmut, der mir als sehr richtig erscheint.

    Liebe Grüßle von mir

    Gefällt mir

  9. drnessy schreibt:

    Sehr bildhaft und schön geschrieben…Dann gibt es noch eine dritte Gattung! Die läßt sich tragen von den Geschöpfen des Himmels, gleichsam dem Boden und dem Himmel ganz nah.. Alles Liebe, Nessy von den happinessygirls.com

    Gefällt 1 Person

  10. ernstblumenstein schreibt:

    Du machst es richtig… der Himmel ist die bessere Variante…

    Gefällt 1 Person

  11. Beate schreibt:

    Der bunte Wolkenteppich ist ja auch ein wunderbarer Ort, Anna- Lena, nur manchmal vergesse ich, wie einfach es ist, mich dorthin zu begeben… Danke, dass du mich mit wenigen Worten dorthin geschickt hast… Du hast eine wunderbare Art, die Menschen mit deinen Worten zu erreichen.

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich nutze diese Fluchtmöglichkeit auch sehr gerne, wenn alles zuviel wird oder ich einfach das Gefühl habe, ich muss nur mal vom Alltag „abheben“ .

      Danke für die „Blumen“, das freut mich sehr!

      Gefällt mir

  12. Emily schreibt:

    Wer kann der Natur schon das Wasser reichen? 😉
    Liebe Sonntagsgrüße, Emily

    Gefällt 1 Person

  13. Lutz schreibt:

    Toller Text und Wahre Worte. Dir einen schönen Tag. L.G.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s