Mit-Menschlichkeit

Mit-Menschlichkeit

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Wortbilder abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Mit-Menschlichkeit

  1. Quer schreibt:

    Das kann ich voll unterschreiben. Die Lichter müssen in den Herzen angehen…
    Lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte

    Gefällt 3 Personen

  2. finbarsgift schreibt:

    Ein feiner, sehr warmherzig wahrer Spruch von dir, liebe Anna-Lena 🙂

    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

  3. Beate Neufeld schreibt:

    Ja, genau so ist es!
    Mögen immer mehr Menschen das Licht, das in ihnen ist entdecken und ausstrahlen.

    Gefällt 1 Person

  4. Ruhrköpfe schreibt:

    Herzliche Grüße, liebe Ann-Lena 🙂

    Gefällt mir

  5. piri ulbrich schreibt:

    Wenn nicht in den Herzen, wo dann?

    Gefällt mir

  6. minibares schreibt:

    In unserem Chor erlebe ich Mitmenschlichkeit immer wieder.
    Da gibt es keine Grüppchenbildung. Es kann jede/r mit jedem zusammensitzen.
    Gerade höre ich von den Schülern: Vorsicht Nikolas! Auch sie achten aufeinander.
    Das ist doch ein guter Anfang.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  7. Brigitte schreibt:

    Ich unterschreibe das auch. Es stand schon hier, als ich las, dass Quer auch so geschrieben hat. Trotzdem …, so denke ich auch.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  8. gabymuenchen schreibt:

    Wirklich schön! Es braucht schon viele kleine Glühwürmchen, um den Garten zum Leuchten zu bringen, aber wenn wir alle zusammenhalten, dann wird es gelingen! Liebe Grüße

    Gefällt mir

  9. Lutz schreibt:

    Wahre Worte. L.G.

    Gefällt 1 Person

  10. Agnes schreibt:

    Du hat meine volle Zustimmung zu diesem Spruchbild.

    Gefällt mir

  11. bruni8wortbehagen schreibt:

    Gehen wir mit offenen Augen und offenen Herzen durch unser Leben, ist schon viel getan.
    Manchmal machen wir eine Pause, weil wir müde geworden sind, aber dann öffnen wir uns wieder, weil wir es gar nicht mehr anders können…
    Wenigstens habe ich bei mir dieses Gefühl des Offensein-Wollens und ich bemühe mich

    Stellen wir uns Kerzen in unsere Herzen. Sie helfen uns.

    Gefällt mir

  12. bruni8wortbehagen schreibt:

    ach ja, fiel mir grade so ein… *lächel*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s