Allerheiligen und Allerseelen

Am 1. und 2. November feiert die katholische Kirche die Feste Allerheiligen und Allerseelen.
Wie der Name schon sagt, wird der Heiligen und Seligen der Kirche gedacht. Beide Feste sind eng mit Ostern und der Auferstehung verbunden und sollen dazu anregen, das eigene Leben mehr und intensiver im christlichen Sinne zu gestalten.

An Allerheiligen wird in katholischen Gegenden der Verstorbenen besonders gedacht und auf ihren für den Winter abgedeckten Gräbern werden Lichter entzündet, die dann bis Allerseelen oder noch darüber hinaus brennen.
Odilo von Cluny, der Abt des französischen Benediktinerklosters Cluny, hat den 2. November, Allerseelen,  bereits 998 als Gedenktag für alle Verstorbenen festgelegt.

Allerheiligen und Allerseelen.doc

Heilige gibt es in der katholischen Kirche viele. Drei Frauen haben mich von ihrer Lebensgeschichte her sehr beeindruckt. Edith Stein, Hildegard von Bingen und Theresia von Lisieux.

 Theresia von Lisieux

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Allerheiligen und Allerseelen

  1. freiedenkerin schreibt:

    Die beiden armen, kleinen Buben… Was mich in ihrem Falle auch noch sehr entsetzt ist, dass die Behörden anscheinend zuerst Mitglieder der Familie verdächtigten. Aus Fehlern lernen – NSU-Morde – ist nicht unbedingt eine Stärke deutscher Beamter…

    Gefällt mir

  2. leonieloewin schreibt:

    Danke fürs Erinnern. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  3. Lutz schreibt:

    Der darf nicht mehr raus aus dem Knast. Aber sag mal, ist nicht Allerheiligen ein katholischer Gedenktag und Allerseelen ein evangelischer Gedenktag. So wurde es uns immer erklärt. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag. L.G.

    Gefällt mir

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    so weiß ich es auch…

    Schrecklich sind alle Morde, aber die an Kindern berühren uns noch mehr, weil wir an die kleinen Menschen denken, denen tatsächlich ihre gesamte Zukunft geraubt wird u. dann die Vorstellung an das Leid, das sie vorher erdulden mußten…

    Bei diesen drei besonderen Frauen der Geschichte mit den berühmten Namen denke ich in erster Linie immer an Hildegard von Bingen und beim Nachdenken kommt mir das ziemlich seltsam vor, müßte es doch eigentlich eher Edith Stein sein…

    Herzliche Grüße an Dich am Nebelsonntag
    Deine Bruni

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Hildegard von Bingen wird viel „vermarktet“ und ich weiß nicht, ob ihr das recht wäre :mrgreen: .
      Edith Stein ist für mich eine ganz Große!

      Aus dem ersten Novemberabend
      herzliche Grüße von mir zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  5. ernstblumenstein schreibt:

    Dein Beitrag lässt mich besinnlich zurück. Danke dafür und dir eine gute Zeit.
    Liebe Grüsse Ernst

    Gefällt mir

  6. Pingback: Allerheiligen | voller worte

  7. wederwill schreibt:

    Danke für den schönen Beitrag (für mich als evangelischen Christ sind die Feiertage nämlich nicht so geläufig) und danke für die Worte für die kleinen Kinder. Am Freitag gab es in unserer unmittelbaren Nähe ein großes Busunglück, Schüler auf der Heimreise von einem Sprachurlaub. Das fünfjährige Kind der Lehrerin verunglückte dabei tödlich. Manchmal sollte man wirklich innehalten, nachdenken und auch der Trauernden gedenken.
    herzliche Abendgrüße an dich von
    Marlis

    Gefällt mir

  8. Träumerle Kerstin schreibt:

    Wenn es um Verbrechen an Kindern geht, das geht mir immer sehr nahe. Keine Strafe der Welt kann eigentlich hart genug für die Täter sein. Doch Humanität hat die Oberhand, viel zu gnädig werden sie noch behandelt. „Ab in den Steinbruch“ hätte man früher gesagt.
    Viele Abendgrüße von Kerstin.

    Gefällt mir

  9. cosmea49 schreibt:

    Weißt du, ich mag da gar nicht daran denken, was die Kleinen ertragen mussten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s