Bei Risiken und Nebenwirkungen schalten Sie Ihren Fernseher aus!

Bei Risiken und Nebenwirkungen schalten Sie Ihren Fernseher aus!

Beim Abendessen sehen wir in der Küche gern die Regionalnachrichten, vorher läuft der Fernseher nicht.
Doch langsam vergeht mir in den Pausen der Appetit. Ganz plötzlich taucht eine verhornte männliche Fußsohle unvermittelt auf dem Bildschirm auf und langt fast in mein Essen. Allgäuer Latschenkiefer zur Reduzierung der Hornhaut und prompt habe ich den scharfen Geruch der Latschenkiefer in der Nase.
Der Nagelpilz ist auch nicht appetitlicher. Dagegen hilft Loceryl! Wer’s glaubt, wird selig. Bisher habe ich nur gehört, dass es teuer und wenig hilfreich ist. Mein Geheimtipp ist Teebaumöl, das stinkt fürchterlich, aber hilft bei vielem. Auch bei Nagelpilz.

Die Dame mit der Dauerverstopfung schwört immer noch auf Laxoberal. Dass die überhaupt noch intakte Darmwände hat bei ihrem chronischen Leiden? Auch dafür gibt es ein Mittel:
„Vaprino gegen Durchfallqual.“ Na bitte! Und sollte die Darmwand durch Dauerabführmittel langsam löcherig sein, nehmen wir Kijimea, das Pflaster, das die Darmwände von innen repariert und verklebt.
Blut beim Zähneputzen? Lächerlich – das bekommen wir doch schnellstens mit Parodontax weg. Wer das nicht glaubt und nichts dagegen unternimmt, braucht sich keine Sorgen machen, denn die Dritten haften mit Protefix.

Ich wünsche euch allzeit einen guten Appetit!

© G.B. 17.5.15

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

58 Antworten zu Bei Risiken und Nebenwirkungen schalten Sie Ihren Fernseher aus!

  1. Bei uns auch … schrecklich …. ich finde das sehr abstoßend…
    Segen!

    Gefällt mir

  2. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lach*, was für ein Regionalprogramm guckt Ihr denn da? Ein besonderes für Unappetitliches?
    Liebe Anna-Lena, ich schalte Werbung immer weg, wenn ich sie überhaupt mal sehe und ich stelle fest, ich habe dadurch so viel Wissenswertes verpasst 🙂

    Das muß ich mir jetzt aber dringend merken: Protefix für die Dritten. frau sollte ungedingt vorbereitet sein, oder nicht? *prust*

    Ein super Text, liebe Anna-Lena und sooooooooo wundervoll hilfreich gegen meine diversen und immensen Wissenslücken 🙂 und immer noch sehe ich Dich da sitzen, vollkommen sprachlos die verhornte Fußsohle ansehend *lach*

    Herzliche und liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 2 Personen

  3. die3kas schreibt:

    Ganz genau!
    Und damit wir das ganze besser sehen können, darf der Fielmann mit seinem „einzigartigen Service“ natürlich nicht fehlen. Kurz- oder weitsichtig, am besten die Gleitschtbrille, die für ein kleines Vermögen die beste Sicht bietet.
    Fehlt nur noch die gute alte Tante Tille, die ihre Hände gerade in Palmotiv badet,
    damit nach dem Abendessen die Hände zur Nacht auch schön flauschig sind *lol*

    Guten Appetit!

    Übrigens… ich esse oft erst gegen 21-22 Uhr und dann zum Actionfilm…
    Da denke ich auch oft, ich sollte zum Kinderprogramm am Nachmittag essen…

    Liebe Grüsse, kkk

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Iss doch mal am Nachmittag, wenn diese irrsinnigen Talkshows laufen. Da kann einem alles vergehen und das Essen bleibt einem vor Sprachlosigkeit vor dem Hals stecken 🙂 . Ideal als Diät :mrgreen: .

      Herzlich, Anna-Lena

      Gefällt mir

      • die3kas schreibt:

        Och nööö, Diäten halte ich immer nur höchstens drei Tage durch. *lol*
        Nachmittags bleibt hier der TV aus. Frühestens um 18 Uhr (Quizduell ab August wieder) gucken. Ansonsten wie bei euch… Regional Programm. Da kommt aber kaum Werbung. Ein Glück… Oder ich gehe in die Küche und bereite schon etwas vor, hole etwas zu trinken oder bringe selbiges weg.
        Lieben Gruss, kkk

        Gefällt 1 Person

  4. Babbeldieübermama schreibt:

    Meine Liebe, wegen dem Appetit vergiß bitte nicht deinen Apotheker oder Arzt zu fragen.
    Wundervoll humorvoll geschrieben und auf den Punkt getroffen.
    Grinsende Grüße von Bärbel

    Gefällt mir

  5. Winnie schreibt:

    WERBUNG ist wirklich etwas ganz schlimmes … meine Kinder trällern regelmäßig die Slogans mit oder stehen mitten im Spielhandel und haben den ganzen Werbetext im Kopf … gruselig.

    Gefällt mir

  6. leonieloewin schreibt:

    Vielleicht ist es angenehmer die Regionalnachrichten beim Essen nur zu hören :-). Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  7. HoetusPoetus schreibt:

    … wie guhuhut!!! ….

    Ich „rege“ mich ja im Moment über diese Werbung auf, in der es ja ganz „normal“ zu sein scheint, seinem Kind-Schrägstrich-Heranwachsendem-Schrägstrich-bald-Erwachsenem Nachwuchs ein Mittelchen zu geben ….

    Ich benutze auch gerne Teebaumöl – weil es auf natürliche Weise hilft…. ich schwöre aber auch auf reines Propolis und natürlich die Schüßlersalze …. WER da noch was anderes nimmt ist selber schuld (oder eben wirklich richtig schwer krank) ….

    Hey …. und DAS sagt jemand…. die davon lebt 😀 😀 😀 😀 …..
    ich wäre KEIN guter Kunde in unserer Apotheke !!!
    ….außer eben Teebaumöl, Propolis und das gute Salz) :mrgreen:

    Hab einen schönen Tag …. liebe Grüße … Katja

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Schüßlersalze habe ich auch schon gehabt und Teebaumöl finde ich auch gut, trotz des unangenehmen Geruches, an den man sich aber auch gewöhnt.
      Globulis kenne ich, aber was sind Propolis?

      Liebe und neugierige Grüße
      von mir!

      Gefällt 1 Person

      • HoetusPoetus schreibt:

        Propolis ist …… (hab ich schnell kopiert… besser hätte ich es auch nicht selbst schreiben können)
        ….. eine von Bienen hergestellte harzartige Masse mit antibiotischer, antiviraler und antimykotischer Wirkung.
        Zum Beispiel kann man aus diesem Harz und hochprozentigem Alkohol eine Lösung ansetzen um damit ein Halsspray herzustellen. Ich schmeiss ja immer sofort Schüßler Salz Nr 3 ein, wenn es im Hals kratzt…. wenn DAS aber schon nicht mehr hilft, weil es zu „spät“ oder zu „schlimm“ ist…. dann nehme ich das Halsspray… RUCK ZUCK alles wieder weg.
        Ein Apotheke in Kirchhundem stellt dieses Spray her und verschickt es in ganz Deutschland. Ich kann es wirklich SEHR empfehlen!!!

        Ganz liebe und vom Rum beduselte Grüße …. Katja, die heute früh einen Rumtopf angesetzt hat *hicks* :mrgreen:

        Gefällt mir

  8. quersatzein schreibt:

    Das tönt wirklich wenig appetitanregend…
    Nervtötende Werbung kann mich auch oft auf die Palme bringen – und sag mal: Wie soll man da oben Nachrichten schauen oder gar gemütlich essen?
    Einen lieben Morgengruss – ganz ohne Werbung,
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Man sollte das Eine vom Anderen trennen, wenn man wirklich genießen will.
      Es gibt wenig gute Werbung, die intelligent, lustig und auch werbewirksam ist.

      Einen lieben Abendgruß – auch werbefrei 🙂 .

      Gefällt mir

  9. Ingrid schreibt:

    Köstlich geschrieben, aber nicht köstlich zu lesen, schon gar nicht köstlich im TV zu sehen. Da ich aber kaum Fernsehen gucke, kriege ich auch von der Werbung nichts mit. Und das scheint gut so zu sein.
    Liebe Grüße,
    Ingrid

    Gefällt mir

  10. Brigitte schreibt:

    Wenn ich dich nicht hätte, dann hätte ich nichts zu lachen *ggg*! Im Regionalfernsehen habe ich das schon lange nicht mehr gesehen, aber z. B. wenn ich auf Nachrichten warte – gerne „Granufink“. Du hast aber recht, es nervt, auch wenn man so amüsante Artikel darüber schreiben kann.

    Doch neulich ist mir noch was Schlimmeres passiert. „Fakt“ im 1. – es ging um das Mobbing im Internet und in diesem Zusammenhang wurden vom Mobbing gegen einen Tierschützer Bilder gezeigt, die dieser wohl öffentlich gemacht hatte. Was auch längst Not tut. Es wurde gezeigt, wie Federtiere grausam behandelt wurden. Ich habe die halbe Nacht nicht schlafen können und auch jetzt denke ich ständig daran. Mir ist nicht klar, ob sie vorab eine Warnung ausgesprochen haben, aber mich hätte fast der Schlag getroffen. Und da frage ich mich manchmal, wo der Mensch in seiner Gier eigentlich gelandet ist.

    Trotzdem, deine Worte oben stimmen ebenso, auch wenn du sie so humoristisch gefasst hast!

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das ist ja übel. Ich kann verstehen, dass dir so etwas den Schlaf geraubt hat.
      Ja, wo ist der Mensch gelandet? Das frage ich mich auch oft. Es gibt nur noch wenige Schranken, vor denen Halt gemacht wird und auch die werden irgendwann durchbrochen.

      Was mich in den letzten tagen beschäftigt, sind die Pläne des Chirurgen, der einen Kopf verpflanzen will. Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein.

      Liebe Grüße zu dir!

      Gefällt mir

  11. minibares schreibt:

    Beim Essen ist unser Fernseher aus.
    Aber immer dieselbe Werbung, die geht einem ganz schön auf die Nerven.
    Da kann man so gut mitlabern, grins.
    Genial notiert, liebe Anna-Lena
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  12. regenbogenlichter schreibt:

    Grins, ja eigentlich musst du auch nichts mehr essen. Es gibt alles in Pillenform. Vitamine, Mineralstoffe….. und wenn du das nicht nimmst, kannst du ja nicht gesund sein. 😉 Nimmst du schon Pillen oder isst du noch?! Hin und wieder gibt es auch richtig lustige Werbung. Ob ich das dann kaufe, steht aber trotzdem auf einem anderen Blatt. Einprägsam ist sie auf alle Fälle.

    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  13. gabymuenchen schreibt:

    Eine wundervolle Beschreibung eurer abendlichen Genüsse. Vielleicht solltest du dich mit dem Rücken zum Fernseher setzen ;-). Bei uns wird es meistens so spät, daß wir erst zum heute-journal einschalten. Dann bleibt uns die Werbung zum Glück erspart. LG, Gaby

    Gefällt mir

  14. Fernsehfreie Tage einführen.
    Aber das mache ich im Moment auch nicht und die Werbung nervt!!!

    Gefällt mir

  15. Agnes schreibt:

    Das ist ja schrecklich.
    Ich kenne keine Werbung, entweder gehe ich raus wenn Werbung läuft, oder ich lese in der Zeit oder löse ein Sudoko (falls zur Hand).
    Das ist der Grund weshalb ich die Privatsender nicht gerne sehe, ich mag es nicht wenn Filme unterbrochen werden.
    Ich hasse es so vollgeplärt zu werden — aber Du beschreibst es toll, hat mich zum Schmunzeln gebracht.

    Gefällt mir

  16. finbarsgift schreibt:

    Den TV gar nicht erst anschalten ist am allerbesten, liebe Anna-Lena 😆
    Liebe Abendgrüße vom Lu

    Gefällt mir

  17. cane schreibt:

    Das hätte auch ein Abendessen bei uns sein können… Lieben Dank, dass du auf den Punkt gebracht hast, was oftmals links rein geht und rechts den Ausgang nimmt.

    Liebe Sonntagsgrüße von Carola

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Willkommen, liebe Carola 🙂 .
      Links rein- rechts raus, das ist das Beste. Man muss sich nicht alles merken.

      Liebe Grüße und gedeihende Grüße an deine Tomatenpflanzen,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  18. buchstabenwiese schreibt:

    😀 😀 😀

    Gefällt mir

  19. suebilderblog schreibt:

    Das hast Du wieder so gut geschrieben, dass ich ein Schmunzeln im Gesicht habe. Teebaumöl steht auch bei uns im Schrank. Ich gurgele damit immer bei Halsschmerzen (hab das gerade erst wieder hinter mir und erspart oft ein Antibiotika).
    LG Susanne

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Sag ich doch 🙂 . Ich mag es auch gerne als Saunaaufguss, meist ist die Sauna dann fast leer :mrgreen: ! Der Geruch ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber daran gewöhnt man sich schnell 😉 .

      Gefällt mir

  20. Frau Tonari schreibt:

    Also, ich finde das Fernsehen stellt sich voll auf die alternde Gesellschaft ein. Hier ein Mittelchen gegen Wehwehchen oder Zipperlein, dort ein Sessellift. Dazu werbende Personen, die zwar weißhaarig sind, aber sonst kaum über Falten verfügen. Zeugs gegen Vergesslichkeit, Gelenkverschleiß, nächtlichen Harndrang… Willkommen in der Zukunft.

    Gefällt 1 Person

  21. freiedenkerin schreibt:

    Ich kann hier in der Reha-Klinik auf meinem Zimmerchen lediglich vier Programme empfangen: ARD, ZDF, Bayerisches Fernsehen und BR Alpha, denn die große TV-Vielfalt mit ca. drei Dutzend Sendern würde sage und schreibe 3,80 Euronen pro Tag an Gebühren kosten. – Ehrlich gesagt vermisse ich diese sogenannte TV-Vielfalt nicht im geringsten… 😉
    ♥liche Grüße!

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich hoffe, du hast dort auch Sommerwetter und kannst das genießen.
      Letztes Jahr in meiner Reha hatte ich gar keinen Fernseher angemeldet und habe 5 Wochen nichts vermisst 🙂 .
      Weiterhin gute Besserung und liebe Grüße ♥!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s