Redewendung: Auf dem Teppich bleiben

Auf dem Teppich zu bleiben
ist so schwierig
wie auf einem
fliegenden Teppich abzuheben.

706408_original_R_by_Walter Eberl_pixelio.de

Es gehört schon eine große Portion Gelassenheit dazu, nicht aus der Haut zu fahren, sondern auf dem Teppich zu bleiben, nachdem die Bahn ab Mittwoch wieder auf unbestimmte Zeit streiken will und das ausgerechnet vor Pfingsten, wenn viele Menschen verreisen wollen.
Die Kehrseite: das Benzin wird wieder teurer, die Straßen verstopfen, denn das Auto wollten sicher viele zuhause lassen. Nun sind sie darauf angewiesen, sich mit den anderen Blechlawinen durch die Staus zu rollen. Und dann kommen die Klimaschützer und regen sich über das Übermaß an Emissionen auf.

Auf dem Teppich sollten auch die bleiben, die meinen, sich zu Höherem berufen zu fühlen und geringschätzig auf andere herabblicken. Wir leben in einer Zeit, in der mehr Menschen weltweit als Flüchtlinge unterwegs sind als nach dem Zweiten Weltkrieg. Irgendwo müssen diese Menschen ja bleiben und wir können sicher nicht alle aufnehmen. Dafür haben wir Politiker gewählt, die eine EU gegründet haben und diesen großen europäischen Gedanken konsequent umsetzen müssen, so dass alle Staaten ihr Scherflein dazu beitragen. Nur gemeinschaftlich lassen sich diese Probleme lösen. Lasst Taten folgen!

Wer nun an Pfingsten verreisen und nicht auf dem heimischen Teppich bleiben will, braucht entweder viel Geduld oder eine Alternative.
Ich habe mich für die Alternative entschieden.

© G. Bessen 5/15

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Redewendung: Auf dem Teppich bleiben

  1. suebilderblog schreibt:

    Wir wären gerne über Pfingsten weg gefahren, hätte mir gut getan, denn die letzten Wochen waren doch ziemlich stressig und „richtigen“ Urlaub hatte ich zuletzt im letzten Sommer. Doch es soll nicht sein und der Pfingstverkehr macht auch nicht gerade Mut, sich ins Auto zu setzen…… nun hoffen wir auf gutes Wetter, dann kann man vielleicht auch in der Heimat entspannen.
    Deine Alternative, die würde mich interessieren (vielleicht bekomme ich dadurch ja noch eine gute Idee…. 😉

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Meine Alternative gefällt dir ganz sicher nicht, ich habe Abiklausuren in Zweitkorrektur 😦 . Aber vielleicht habe ich Gartenwetter, da korrigiert es sich leichter.
      Mit dem Auto zu verreisen, wäre für uns auch keine Alternative, wir haben keinen Ferientag und was auf den Straßen los ist, kann man sich jetzt schon denken.

      Gefällt 2 Personen

  2. Frau Tonari schreibt:

    Ich glaube, ich bereue gerade ein wenig, dass wir Anfang Juni mit der Bahn nach Köln wollen und die Fahrkarten schon gekauft sind.
    Alternative Pfingsten bei Euch? Dann lasst es Euch mal so richtig gut gehen.
    Alles Liebe.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich habe Abiklausuren in Zweitkorrektur 😦 , somit sind Reisepläne gerade out. Nun, Anfang Juni kann ja schon wieder streikfrei sein, ich will in den Herbstferien in die Richtung, wer weiß…

      Gefällt mir

  3. nurbanales schreibt:

    Ich würde gerne zur Hochzeit von Sohn 3 fahren. Bus ist leider keine Alternative. Mal sehen…..

    Gefällt mir

  4. quersatzein schreibt:

    Schön in Wort und Bild!
    Ja, beides erfordert Charakterstärke und Mut.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    Gefällt mir

  5. Brigitte schreibt:

    Auf dem Teppich bleibe ich sowie so immer, das weißt du ja. Mir hat es bereits gelangt am Montag München und zurück! Danke! Stoßstange an Stoßstange. Pfingsten verbringen wir gerne im Garten und zuhause. Lesestoff habe ich mir heute geholt. – Benzin ist bereits heute unverschämt gestiegen. Die nützen einfach jede Gelegenheit.

    Schlimm sind die Streiks für Eltern und auch für Pendler. Die tun mir schon leid. Aber ich verstehe auch, was hinter den Streiks steckt. Die wehren sich.

    Was den Umgang mit den Flüchtlingen anlangt – da möchte ich deinen Worten aber schon gar nichts hinzufügen. Richtig, so ist das nämlich!

    Viel Spaß bei deiner Alternative, die möchte ja nun wirklich niemand.

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Stoßstange an Stoßstange – so wird es Pfingsten auch sein, es sei denn, die neuerlichen Verhandlungen führen zur Beendigung des Streikes. Was dahinter steckt, ist mir auch klar, aber es geht zu lange, auf Kosten vieler, die auf Bahnen angewiesen sind. Ich finde, es muss auch mal an andere „Betroffene“ gedacht werden und nicht immer nur an sich.

      Meine Alternative mag mir sicher niemand abnehmen, es reißt sich keiner darum, dabei teile ich sooooo gerne 😉 .
      Ich grüße dich herzlich zurück 🙂 .

      Gefällt mir

  6. Träumerle Kerstin schreibt:

    Den Spruch hast Du super interpretiert. Es fällt schon manchmal schwer, auf dem Teppich zu bleiben. Aber die Kante ist zum Glück nicht hoch, wir können nicht tief fallen.
    Dieser Streik nervt wirklich langsam. Ich bin nicht drauf angewiesen, aber unsere jungen Leute. Ich kann verstehen, dass die Menschen langsam die Nase voll haben und das Verständnis nachlässt.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Wenn du auch noch weich fällst, ist alles okay.
      Ja, unsere Schüler und Kollegen, die auf die S-Bahn angewiesen sind, haben auch langsam die Nase voll. Und Verständnis – sorry, das geht mir inzwischen auch ab.

      Liebe Grüße und eine gute Nacht,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  7. Lutz schreibt:

    Wahre Worte toll geschrieben. Dir noch einen schönen Abend und eine gute Nacht. L.G.

    Gefällt mir

  8. minibares schreibt:

    Jo, heute morgen die Staumeldungen waren wieder ganz schön lang.
    Wir sollen am Samstag, so das Wetter eingermaßen ist, wieder zum Pfingstfeuer in die alten Heimat. Und abends wieder zurück, weil unser Chor hier am Pfingstsonntag singt.
    Ja, auf dem Teppich bleiben, das sollten etliche versuchen, es täte ihnen gut.
    Das mit den Flüchtlingen muss gerecht aufgeteilt werden, das muss sich doch realisieren lassen.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    nicht so einfach, alle seiten zu verstehen und dann doch das zu machen, was man wirklich gerne tun würde, wenn man wie ich, schüsselbeingeschädigt herumsitzt u. nur hofft, daß das wetter einigermaßen frühlingshaft sein wird u. ich mich so fit fühle, daß ich das pfingstfest genießen kann. eine pause, die mir das leben verordnet hat, liebe anna-lena… und ich gewöhne mich noch…
    abiklausuren zu korrigieren ist doch eine prachtvolle idee u. wenn du dann im sonnigen garten sitzt, die vögel auf deiner schulter zwitschern u. an deinem rotstift knabbern, dann wirst du dir nur noch wünschen, daß pfingsten nie mehr vorbeigehen wird 🙂

    herzliche grüße von bruni

    Gefällt 1 Person

    • Anna-Lena schreibt:

      Du willst mich wohl auf den einen einen intakten Arm nehmen, liebe Bruni?? Beim Korrigieren fluche ich des öfteren vor mich hin und da verschwindet jegliches Leben um mich herum ganz freiwillig.
      Pass gut auf dich auf, ja? Und bessere dich!!! 🙂 .

      Liebste Grüße!

      Gefällt 1 Person

  10. bruni8wortbehagen schreibt:

    und ob ich mich bessere *kicher*. auch wenn unentwegt der verband verrutscht, weil er viel zu modern und rutschig ist. wenn ich immer stocksteif in der gegend herumstelzen würde, dann würde er vielleicht halten.
    was, du fluchst??? na sowas, und alle flüchten vor dir? 🙂 das sind ja sachen, die ich da höre…ts, ts
    hätte ich nicht von dir gedacht *feix*

    deine bruni ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s