Elisabeth Herrmann: Das Kindermädchen

Elisabeth Herrmann: Das Kindermädchen

Mein heutiger Lesetipp

Das Buch „Die 7. Stunde“ von Elisabeth Herrmann, das ich kürzlich vorgestellt habe, ist das zweite Buch, in dem der Anwalt Joachim Vernau einen komplizierten Fall an einer Berliner Privatschule zu lösen hat.

Der Roman davor, „ Das Kindermädchen“ spiegelt das Leben von Joachim Vernau in einer betuchten und einflussreichen Berliner Familie, an der Seite seiner Lebensgefährtin Sigrun, die ihren Wahlkampf darauf ausrichtet, die erste Berliner Innensenatorin zu werden.
Am Tag der Verlobung von Sigrun und Joachim bietet der Fast-Schwiegervater Utz von Zernikow Vernau die Partnerschaft in der Kanzlei an.

Doch das Fest endet abrupt durch das Auftreten von Milla, einer Ukrainerin, die von Utz die Unterschrift auf einem Blatt mit kyrillischer Schrift verlangt, eine Bestätigung, dass die Familie im Zweiten Weltkrieg eine ukrainische Zwangsarbeiterin als Kindermädchen beschäftigt hat. Von Zernikow weigert sich und schweigt.

Die Fassade der Familie von Zernikow bekommt Risse und Vernau stellt unangenehme Fragen. Zusammen mit seiner Kollegin Marie-Luise sucht er Antworten und beide erleben ein Abenteuer, das sie in die Vergangenheit der Familie von Zernikow und der Familie von Lehnsfeld führt, die weit in die Zeit des Zweiten Weltkrieges zurück reicht. Sigruns Großvater und Abel von Lehnsfeld haben sich mit Kunstwerken, die von den Nationalsozialisten enteignet wurden, ein Vermögen angeeignet, das der Enkel Aaron von Lehnsfeld unter allen Umständen bewahren will.

Von den Nationalsozialisten enteigneten Kunstwerke sind ein häufig aufgegriffenes Thema in Romanen. Das Schicksal von Zwangsarbeiterinnen im 2. Weltkrieg ein anderes, nicht weniger brisantes.
Beide Themenkomplexe hat Elisabeth Herrmann in einem spannenden Roman verwoben, der fesselnd, sprachlich ansprechend und teilweise nicht ohne eine gewisse Komik für mich ein großer Lesespaß war.

Mich hat Elisabeth Herrmann als angetane Leserin berührt und die nächsten beiden Romane um den Anwalt Joachim Vernau liegen bei mir schon bereit, gelesen zu werden.

© G. Bessen 5/2015

das_kindermaedchenBildquelle

erschienen: 2007
ISBN 978-3-442-46455-5
Verlag: Goldmann Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lesetipps - für gut befunden abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Elisabeth Herrmann: Das Kindermädchen

  1. leonieloewin schreibt:

    Jetzt gibt es keine Ausreden mehr für mich..ab in die Buchhandlung 🙂 Liebe Grüße und einen schönen Abend Leonie

    Gefällt 1 Person

  2. minibares schreibt:

    Sehr interessant, ja die Nachkriegszeit, was alles aufzuarbeiten ist…. Ist immer noch nicht ausgestanden.

    Gefällt mir

  3. suebilderblog schreibt:

    Das hört sich ja wieder sehr, sehr interessant an. Bücher aus der Zeit des 2. Weltkriegs und der Nachkriegszeit lese ich sowieso sehr gerne, also wird dieses wohl auch auf meine Leseliste wandern. Wird aber noch dauern, denn im Moment brauche ich noch etwas leichtere Lektüre zum Entspannen. Merke ich mir auf JEDEN Fall vor, denn was Dir gefällt, hat mir bisher auch immer gefallen.
    LG Susanne

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich habe noch drei Bücher von ihr, die ich demnächst lese und sicherlich vorstelle, wenn sie mir gefallen.
      Ja, wir haben einen ähnlichen Geschmack, daher bin ich sicher, an dieser Autorin wirst du auch deine Freude haben 🙂 .

      Gefällt mir

  4. Pingback: Elisabeth Herrmann: Die letzte Instanz | Mein Lesestübchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s