Die Motte Lotte

Die Motte Lotte

Die Motte Lotte
war eine Flotte.
Er liebte sie,
der kleine Hotte.

Er sprach mit ihr,
kroch auf sie zu,
sie flog davon,
im Nu.

Die Motte Lotte,
diese Flotte,
zog sich zurück
in eine Grotte.

© G.Bessen 5/15

675978_original_R_K_B_by_Gerda Müller_pixelio.de - Kopie

Roselotte
Flattermotte
Graugespenst
Lampenschreck

Silberhell
scheint dein Quell
Dieses Ziel ist
kein Spiel,
du riskierst
viel zu viel

Ach, das Leben,
ich verbrenn doch
ganz schnell
werde Asche
und komm wieder

Neues Kleid,
nie gescheit
Graugespenst
Lampenschreck

Silberhell
scheint der Quell
du fliegst schnell

c/ Bruni Kantz

Pfingsten, 8. Juni 2014

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lyrisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Die Motte Lotte

  1. karlswortbilder schreibt:

    super! 🙂
    dort lebt sie nun
    die Flotte Lotte
    und träumt
    von ihrem Hotte 🙂

    lg
    karl

    Gefällt mir

  2. quersatzein schreibt:

    Wenn die flotten Motten sich in Grotten abschotten,
    ist es gut für unsere Kleider, die ruhen (mit Schuhen) in Kästen und Truhen! 🙂

    Lieben Gruss zu dir – und lass dich nicht irritieren von Lotte, der Motte!
    Brigitte

    Gefällt mir

  3. sylvi29 schreibt:

    Oh je, ich sehe das erste Mal aus kurzem Abstand einer Motte ins Gesicht! Das ist faszinierend und ich hätte es längst schon einmal tun sollen. Fantasiebeflügelnd! Ich hoffe, sie hat sich nicht in deinem Schrank vermehrt, bevor sie sich in die Grotte zurückgezogen hat.
    Einmal Motte streicheln und weiter korrigieren.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    Gefällt mir

  4. Träumerle Kerstin schreibt:

    Da habe ich ja schon so einige lustige Redewendungen verpasst bei Dir. Na so lange sich die Motte nicht in meinem Kleiderschrank einmietet, kann sie treiben was sie will 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

  5. Clara Himmelhoch schreibt:

    Das Foto ist Obersahne und der Text lustig!

    Gefällt mir

  6. Frau Tonari schreibt:

    Hoffentlich ist ihre Grotte keine Flotte Lotte. 😉

    Gefällt mir

  7. Pauline schreibt:

    Super-Foto, liebe Anna-Lena! Und das Gedichtchen, einfach herrlich 😉
    Sei ganz lieb gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das Foto fand ich auch sehr inspirierend :mrgreen:
      Liebe Grüße auch zu dir!

      Gefällt 1 Person

      • Pauline schreibt:

        Nochmal: tolles Foto und ich mag Motten, eigentlich alle Viecher, bis auf Ohrenkneifer :mrgreen:
        GLG ♥ Pauline ❤

        Gefällt mir

        • Anna-Lena schreibt:

          Ohrenkneifer mag ich auch nicht, schon gar nicht in unmittelbarer Nähe. Mit Zecken stehe ich auf Kriegsfuß, die sind mir schon zwei Mal zu dicht auf den Pelz gerückt.

          Hab ein schönes Wochenende!

          Gefällt 1 Person

          • Pauline schreibt:

            Jo, Zecken sind auch nicht ohne, allerdings mag ich die lieber als Ohrenkneifer *grins*
            Auch Dir ein schönes langes Wochenende, liebe Anna-Lena ♥ Pauline ❤

            Gefällt mir

            • Anna-Lena schreibt:

              Ich bin zwei Mal scharf an einer Borreliose vorbeigerutscht,
              daher bin ich da sehr auf der Lauer.

              Liebe Grüße und auch ein schönes Wochenende, liebe Pauline 🙂

              Gefällt 1 Person

              • Pauline schreibt:

                Die Zecken lieben mich auch, liebe Anna-Lena, von Kindheit an! Aber letztes Jahr bin ich so zerstochen worden am rechten Schienbein, die Narben sieht man jetzt noch, 10 Stück!!
                Wahrscheinlich habe ich seit Jahren Borreliose und keiner merkt es, weil ich immer schon anders als andere war *grins*
                Hab‘ noch einen feinen Feiertag und GLG ♥ Pauline ❤

                Gefällt mir

                • Anna-Lena schreibt:

                  Ich musste jedes Mal Kaliber von Antibiotika schlucken. Nimm das nicht auf die leichte Schulter, liebe Pauline.
                  Nach einem guten Abendessen muss ich nu noch ein wenig korrigieren 😦 .

                  Ich grüße dich herzlich zurück! 🙂

                  Gefällt 1 Person

                  • Pauline schreibt:

                    Ich bin seit Jahrzehnten in Wald und Flur unterwegs, liebe Anna-Lena und fast jedes Jahr werde ich getestet, also keine „leichte Schulter“ 😉
                    Das gute Abendessen sei Dir nachträglich von Herzen gegönnt 😉
                    Ich war heute zum Grillen eingeladen, von mittags bis späten Nachmittag *grins*
                    Um das Korrigieren beneide ich Dich jedenfalls nicht *ggg*
                    Hab‘ später dann einen schönen Abend und ganz liebe Grüße von der ♥ Pauline ❤

                    Gefällt mir

  8. Beate Neufeld schreibt:

    Liebe Anna Lena, das Gedicht ist sehr witzig!
    Ich habe eine ausgeprägte Mottenphobie
    und habe mich jetzt überwunden,
    mir das Foto eine Weile näher anzuschauen.
    Ich bin erstaunt, der Motte „ins Auge“ sehen zu können.
    Liebe Grüße von:
    Beate

    Gefällt mir

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lach*, hallo Du flotte Anna-Lena, was hast Du nur für tolle Ideen, aber da erinnere ich mich doch… lass mich mal suchen… Momentchen, komme gleich wieder 🙂
    *keuch*, bin zurück, mit „Unverbesserlich“ im Gepäck, ist aber nicht sooo schön lustig wie Deins

    Roselotte
    Flattermotte
    Graugespenst
    Lampenschreck

    Silberhell
    scheint dein Quell
    Dieses Ziel ist
    kein Spiel,
    du riskierst
    viel zu viel

    Ach, das Leben,
    ich verbrenn doch
    ganz schnell
    werde Asche
    und komm wieder

    Neues Kleid,
    nie gescheit
    Graugespenst
    Lampenschreck

    Silberhell
    scheint der Quell
    du fliegst schnell

    Pfingsten, 8. Juni 2014

    So dicht, wie auf dem Foto, sah ich eine Motte auch noch nie *piehhh*, wie ein kleines Ungeheuerchen sieht sie aus

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  10. lettercastle schreibt:

    *lach* – Ein sehr erheiterndes Gedicht, danke!
    Darf ich fragen wie dieses tolle Foto entstanden ist?
    Liebe Grüße,
    Lettercastle

    Gefällt mir

  11. ernstblumenstein schreibt:

    Abwechslung bereichert unser Leben, gell Anna-Lena. Vielen Dank euch beiden für die lustigen Gedichte.
    Ich lasse die Motte im Mottfeuer motten und überlasse Hotte auch lieber der Lotte.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s