Schwein gehabt

GlücksschweineSchwein gehabt

Die Erklärung, warum das rosa Rüsseltier ein Glücksbringer sein soll, ist vielfältig. Möglicherweise entstammt es einem mittelalterlichen Kartenspiel, wer die Sau bekam, hatte Glück. Andere Erklärungen berufen sich auf die Ableitung des Wortes „Swin“, das zu SCHWEIN wurde. Mittlerweile ist es so, dass es Schweine – neben den echten – in allen Variationen gibt. Ich mag besonders die aus Marzipan.
Ich wünsche Euch ein schweinisches – im Sinne von glücklichem – Restwochenende. Aber lasst die Sau nicht zu sehr raus  🙂 .

Wenn ich das alte Jahr bewerte, mache ich das aus rein subjektiven Beweggründen, wie jeder von euch auch. Ich komme zum persönlichen Schluss, dass es ein gutes Jahr war, für uns persönlich.
Wir hatten soweit ein gesundheitlich und finanziell stabiles Jahr, mit einigen Höhen und Tiefen, aber keine Katastrophen. Das ist doch schon mal etwas, mit dem man zufrieden sein kann, oder? Nicht jedem war das vergönnt.

Im Februar ist eine liebe Blogfreundin in den Tod gegangen, da sie an ihrer Krankheit und deren Folgen zerbrochen ist. Einige wenige aus der Bloggergemeinde haben sie bis zum Schluss begleitet, aber niemand konnte sie von diesem Schritt abhalten. Möge sie ihren persönlichen Frieden gefunden haben.

Nach einer ewigen Warterei mit erster Ablehnung und letztendlich erfolgreichem Widerspruch habe ich im April/Mai eine fünfwöchige Reha in Waren an der Müritz erlebt. In einer landschaftlich reizvollen Gegend und einer kompetenten Wohlfühlklinik habe ich einige so wertvolle Menschen getroffen, die mich bis heute begleiten. Das eine oder andere Wiedersehen hat bereits stattgefunden.

64a89022_o
In den Sommerferien konnte ich mit vielen lieben Menschen meinen runden Geburtstag feiern, ein Tag, der auch für mich unvergesslich bleiben wird. Auch aus der Bloggerwelt erreichten mich sehr viele liebe Glückwünsche, für die ich noch einmal DANKE sagen möchte.

AUGUST 2014 064 (2)
Nach den Sommerferien erschien mein neues Buch „Wenn das Jahr zu Ende geht“. Dank Karls  Hilfe (in manchen Dingen bin ich doch noch ein PC-Legastheniker) konnte es noch im August in den Druck gehen und über die positive Resonanz freue ich mich sehr.

Im Jahr 2013 erhielt ich ganz unerwartet Post von einer ehemaligen Schulfreundin, mit der ich zusammen in Holland im Internat war.Herz-Jesu-Kloster Steyl Unsere Spuren verliefen sich irgendwann Anfang der 70er Jahre im Sand, aber die internette Welt bietet doch eine Menge Möglichkeiten, wenn es darum geht, jemanden aufzuspüren. Wir fassten einen Plan, „back to the roots“ und das setzten wir gleich in der ersten Herbstferienwoche um. Knapp fünf Tage blieben wir da, wo wir fleißig gelernt haben und bekamen dort Besuch von einer weiteren Klassenkameradin. Eine andere holte uns von dort ab und wir verbrachten einen Tag bei ihr. Meine Freundin fuhr von dort nach Hause zurück und ich besuchte eine Rehafreundin. Voll mit unzähligen Erinnerungen kam ich nach Hause zurück. Seither gehe ich mit vielen diffusen Gedanken für ein neues Buch schwanger…

Und so verlief der Rest des Jahres unspektakulär und eigentlich viel zu schnell.
Andere hatten nicht so viel Glück und mussten mit Krankheiten und Todesfällen in den eigenen Familien zurecht kommen. Und das ist der Grund, weshalb ich bescheiden bleibe und zufrieden bin. Es kann immer noch viel schlimmer kommen.

KerzenWir können die Welt nicht retten. Auf Kriege haben wir keinen Einfluss, auf Seuchen wie Ebola auch nicht und was momentan vielerorts mit Flüchtlingen passiert, schnürt mir den Hals zu.
Wir können nur in unserer kleinen Welt um uns herum für Licht und Wärme sorgen. Und wenn das viele auch versuchen, kann der Tropfen auf dem heißen Stein zu fließen beginnen.

©G.B. 3.1.15

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Schwein gehabt

  1. freiedenkerin schreibt:

    Das ist ein bewegender Rückblick, liebe Anna-Lena. Mit einem wunderbaren und sehr starken Schlußwort.
    ♥lich.

    Gefällt mir

  2. karlswortbilder schreibt:

    freut mich, dass das Buch so gut ankommt.
    Viel Erfolg weiterhin mit deiner Schreibkunst,
    liebe Grüße
    Karl

    Gefällt mir

  3. quersatzein schreibt:

    Schön und liebevoll, wie du auf das Jahr mit Höhen und Tiefen zurückblickst, Anna-Lena. Ja, mich macht es auch dankbar, dass wir verschont wurden vor so vielem und nun getrost und vorfreudig ins neue Jahr schreiten dürfen.

    Mit liebem Gruss in den Sonntagmorgen,
    Brigitte

    Gefällt mir

  4. Das ist wieder Klasse geschrieben. Das rosa Rüsseltier, da ist mir gleich das Schmunzeln angekommen. Alles ist gut.— Bei uns hat es wieder geschneit und Schoren war angesagt. Einen schönen Tag wünschen wir. LG. Wolfgang

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Liebe Anna-Lena, ich bin dabei, den neuen Kalender mit Daten zu füllen. Da war auch der Geburtstag unserer so lieben Blogfreundin dabei, deren treffende Kommentare ich immer noch vermisse.
    Mein Jahr war nicht so gut, aber es gibt leise Hoffnung, dass es nicht dabei bleibt.
    Dein Jahresrückblick ist wunderbar verfasst. An deine Zeit in Holland denke ich mit dir immer noch gern zurück.
    Deine Schlussworte sind genau richtig. So gut hätte ich es nicht ausdrücken können
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  6. hoetuspoetus schreibt:

    Liebe Anna-Lena….
    das hast du schön zusammengefasst ….
    in diesem Sinne wünsche ich dir ganz viel „Schwein“ für das laufende Jahr !

    Liebe Grüße …. Katja

    Gefällt mir

  7. regenbogenlichter schreibt:

    Ein sehr schöner Rückblick liebe Anna-Lena. und ich sehe das ähnlich wie du. Und ich denke, wenn wir nur positive Erlebnisse hätten, würden wir so manches „Glück“ gar nicht zu schätzen wissen.
    Vergessen zu erwähnen hast du, dass du die netten Rüsseltiere vor die Linse bekommen hast, was ich eindeutig als Glück bewerten würde. Sind die nett. ❤

    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Rüsseltiere stehen in Perleberg und genossen es sichtlich, abgelichtet zu werden 🙂 .
      Ja, Glück kann man nur schätzen, wenn man auch das Unglück kennt.
      Alles Liebe für dich,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  8. buchstabenwiese schreibt:

    Schön zusammengefasst, liebe Gaby
    Ich wünsche dir viel Schwein im neuen Jahr. 🙂
    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    nein, wir können sie nicht retten, aber wir können in unserem kleinen Bereich dafür sorgen, daß Anständigkeit herrscht und kein Grobes im Umgang miteinander.

    Dein Jahr klingt ingesamt wirklich gut. Deine Zusammenfassung bringt es ja auf den Punkt.
    Alles gut, kleinere Höhen und Tiefen wird es immer geben, aber wenn der Weg von Hindernissen freigeräumt ist, geht es weiter u. wir bündeln unsere Kraft und setzten sie möglichst sinnvoll ein…

    Tinas Tod wird uns immer in Erinnerung bleiben. Es war das Bittere des vergangenen Jahres und sprachlos sind wir eigentlich darüber immer noch, hilflos… Es ist geschehen…

    Herzliche und sehr liebe Grüße an Dich, liebe Anna-Lena

    Gefällt mir

  10. ann53 schreibt:

    Bringe es einfach nicht übers Herz die süßen Marzipanschweinchen zu essen, weshalb sie in einer Vitrine stets auch auf den wieder kommenden Jahreswechsel warten liebe Anna-Lena! 😀
    Wieder zurück von meiner Reise lasse ich ganz liebe Grüße hier und wünsche dir von Herzen ein gutes, glückliches, vor allem auch gesundes Neues Jahr! ❤

    Gefällt mir

  11. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Anna-Lena. Jeder erlebt wohl im Laufe eines Jahren Höhen und Tiefen. Versuchen wir über die Tiefen hinweg zu kommen und erfreuen uns an den Hoch´s. So plant man am Jahresanfang Renovierungen, Ausflüge, Anschaffungen, Urlaub. Doch meist kommt vieles anders als geplant.
    Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr mit vielen Hoch´s.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Auch dir ein gutes Jahr, liebe Kerstin. So genau plane ich nicht, manches entscheiden wir einfach spontan. Denn wenn man doch umplanen muss, hat man meist auch viel Zeit umsonst verschwendet.
      Lassen wir alles auf uns zu kommen. 🙂 .

      Gefällt mir

  12. Babbeldieübermama schreibt:

    Liebe Anna-Lena, welch schöne Zusammenfassung mit bewegenden Worten. Schön, wenn du auf ein recht gutes Jahr zurück blicken kannst.
    Wir gehören zu denen die wenige kleine Höhen, dafür aber um so mehr Tiefen erleben durften/mussten. Es gibt Dinge die selbst mich sprachlos machen.
    Hoffen wir also, dass dieses Jahr besser wird.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Bärbel, für dich hoffe und wünsche ich, dass es dir gesundheitlich bald wieder besser geht und dass deine nächste Jahresbilanz mehr Höhen als Tiefen aufweisen wird.
      Liebe Grüße und „Daumen hoch“,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  13. Brigitte schreibt:

    Eine sehr realistische Zusammenfassung, die überhaupt nicht rührselig oder unzufrieden rüberkommt. Hat mir sehr gefallen. Auch wenn ich gelacht habe über dein Kissen!

    Eine gute Idee deine „diffusen“ Gedanken in ein neues Buch zu packen. Da wäre ich sehr gespannt!

    Was mir aber besonders gefällt, ist, dass du so zufrieden scheinst!

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das Kissen ist der Hammer, oder? 😆 Aber es eignet sich hervorragend als Lesekissen für den Kopf ab 60 😉 .
      Ja, ich bin zufrieden und hoffe, das Jahr bleibt so.

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  14. Ingrid schreibt:

    Ein wunderbarer Jahresrückblick, weil so viel Zufriedenheit und Lebensweisheit daraus spricht. Und ja, letztlich kann nur jeder einzelne etwas tun.
    Liebe Grüße, Ingrid

    Gefällt 1 Person

  15. Uli schreibt:

    Liebe Anna-Lena!
    Ja, unsere Tage in Holland waren einfach SUPER ! Wir hatten unendlich viel Spaß….. so wie in unseren alten Schultagen. Da konnte uns auch das bescheidene Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen.
    Sogar 1 Tüte (750g) unserer Lieblingsbonbons konnten wir ergattern und dann unter uns aufteilen.
    Unsere Kaffee-Pausen…. egal um welche Uhrzeit… die waren urGEMÜTLICH !!
    Auch wenn die Tage viel zu schnell vorüber waren… es waren uns geschenkte Tage.. und niemand wird uns diese Erinnerungen je nehmen können.
    Aber… wir haben ja vor… dieses Unterfangen zu wiederholen. Ob in diesem Jahr, das weiß ich nicht…
    Wohl aber bevor (!) wir uns- u.U.- mit einem Rollator „motorisieren“ müssen, nicht wahr !!
    Es grüßt Dich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz herzlich
    Deine Uli

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, liebe Uli, schön war es!!! Meine Lieblingsbonbons sind natürlich längst alle und in Deutschland bekommt man die ja nicht 😦 … Außerdem haben wir ja nicht alles abgelaufen, was wir kennen. Also planen wir beizeiten wieder über das nächste wann… 🙂 .
      Herzlichst,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  16. Traveller schreibt:

    ein sehr persönlicher und schöner Rückblick, liebe Anna-Lena
    und das, was du am Ende schreibst, mag ich unterstreichen
    es wird sich auf der Welt nichts ändern, wenn wir es nicht selber angehen, und zwar jeder in seinem Umfeld
    wie habe ich u.a. an der East Side Gallery gelesen:
    Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.

    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  17. ernstblumenstein schreibt:

    Ein informativer und persönlicher Rückblick über das verflossene Jahr, liebe Anna-Lena. Ich finde, auch Bescheidenheit und Zufriedenheit sind Attribute, mit denen wir alle in unserer Umwelt für positive Veränderungen sorgen können. Newton Isaac Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken.
    In diesem Sinne versuche ich das neue Jahr anzugehen. Liebe Grüsse. Ernst

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s