Emily Rosensteuz: Emily im Farbenrausch

Mein heutiger Lesetipp

Wer Emily und ihr erstes Buch „Emilys Universum“ kennt, weiß auch um ihren erheiternden Schreibstil, der den Leser in den bunten Alltagsgeschichten immer wieder zum Schmunzeln bringt.

Emily ist eine sportbegeisterte Frau, die aber auch die Probleme um den inneren Schweinehund kennt. Die Unterhaltung mit den inneren Organen, ob nun am Sonntagmorgen gelaufen wird oder nicht, ist ein sicheres Mittel, dem inneren Schweinehund den Wind aus den Segeln zu nehmen. Hat man ihn denn überwunden, so kann doch eine gemeine Dampfnudel jegliche Yogahaltung und auch das Atmen in die Sitzhöcker aus den Fugen bringen.

Der Kampf gegen überflüssige Kalorien ist sicher jedem bekannt, auch dafür gibt es in Emilys Buch Tipps, fitter zu werden und sich danach mit einem Schokoriegel zu belohnen.

Neuem ist Emily gegenüber immer aufgeschlossen und so lässt sie sich trotz ihrer Vorbehalte in einem neu eröffneten Fitnessstudio dazu verführen, Fettpölsterchen per Strom zu beseitigen. Nach den Erfahrungen mit Mini-Elektroschocks diverser Art kann sie das auch nicht mehr schockieren.

Wir erfahren von ihrer Vorliebe für Milchkaffee und Erdbeereis und können vergnügt miterleben, welch unvergessliche Erlebnisse sie in solchen Pausen hat.
Wenn Emily einkaufen geht, erfährt der Leser auch hier sehr genau, wann er nicht gehen sollte, wenn er nicht stundenlang auf einen Parkplatz warten oder es mit einer muffigen Verkäuferin an der Fleischtheke zu tun haben will.

Bei der Geschichte, in der es um das Rübenkraut geht, lief mir doch förmlich das Wasser im Munde zusammen. Das hat sich jedoch ganz schnell erledigt, als ich las, wie sehr es Emily den Tag vermiest hat.

Originell ist auch ihre letzte Geschichte aus der Zeit, in der die Dauerwellen „in“ waren. Ich fühlte förmlich mit ihr, als sie das Procedere über sich ergehen ließ und weiß heute genau, warum ich aus dieser – auch meiner Zeit – kaum noch Fotos habe.

Emilys Alltagsgeschichten sind mit Herzblut geschrieben, bunt und einfach schön zu lesen.

Emily Rosensteuz
„Emily im Farbenrausch“
Monsenstein und Vannerdat OHG Münster, 2014
Edition Octopus

ISBN 978-3-95645-418-9
148 Seiten
10,60 €

emily-im-farbenrauschBildquelle

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lesetipps - für gut befunden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Emily Rosensteuz: Emily im Farbenrausch

  1. minibares schreibt:

    Super beschrieben, liebe Anna-Lena.
    Danke dafür ❤
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  2. Danke. Sicher gut. Zum lesen habe ich wenig Zeit—.Wir wünschen euch ein gesundes neues Jahr. LG. Wolfgang

    Gefällt mir

  3. Pauline schreibt:

    So, jetzt haste mich doch ziemlich neugierig gemacht, liebe Anna-Lena 😉
    Nun werde ich mir beide Bücher zulegen von unserer Emily, Danke für die Buchbesprechung 😆
    Sei ganz lieb gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

  4. suebilderblog schreibt:

    Das hört sich ja lustig an. Hihhi, die Zeit mit der Dauerwelle, die habe ich auch erlebt und wollte damals gerne genau den Haarschnitt von „Baby“ aus Dirty Dancing haben 🙂

    Gefällt mir

  5. finbarsgift schreibt:

    Erneut ein großes Dankeschön an dich in Sachen Buchtipps, das machst du sowas von prima!
    Herzliche Silvestergrüße
    vom Lu

    Gefällt 1 Person

  6. Emily schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    ich danke dir von ganzem Herzen für deinen Beitrag ❤ Du hast es wirklich wahnsinnig schön beschrieben! Dein Beitrag ist für mich ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk und ich hoffe sehr, dass dir das Buch wirklich gefallen hat!
    Heute früh habe ich mir dann doch wieder einmal ein Töpfchen Rübenkraut besorgt… lecker 😉 😆
    Komme gut ins neue Jahr und alles Liebe ❤ Emily

    Gefällt mir

  7. hoetuspoetus schreibt:

    Oh Anna-Lena,
    bei all deinen Auszügen musste ich grinsen, schmunzeln und auch ab und an mal nicken….

    Emilys Buch ist so toll, weil es einem selber so nah ist…. es ist wahrlich schon eine Kunst
    beim Yoga sich immer die ganze Zeit auf die Übungen zu konzentrieren…..
    und auch ich begehe nur zu gerne immer wieder den selben Fehler
    und gehe DANN „schnell mal eben“ etwas besorgen …. wenn DAS die ganze Stadt tut….
    DAS aber dann aus Emilys Sicht zu lesen …. ist nochmal so schön!

    Eine Dauerwelle brauchte ich ja nie … aber DAS ist es ja …
    man wünscht sich ja immer DAS, was man gerade nicht hat
    … und hat man es und sieht das Endergebnis … ist es auch nicht richtig 🙂

    In diesem Sinne hier schon mal alle guten Wünsche für das neue Jahr.
    Zauberhaft soll es bei euch werden!!!
    Viele liebe Grüße … Katja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s