Nicci French: Dunkler Donnerstag

Mein heutiger Lesetipp:

dunkler_donnerstagFrieda Klein als Ermittlerin in eigener Sache:
In den ersten drei Romanen von Nicci French (Blauer Montag, Eisiger Dienstag und Schwarzer Mittwoch) rätselt der Leser oft, was sich hinter der sympathischen Psychotherapeutin Frieda Klein verbirgt. Hin und wieder läuft ein kurzer Verweis auf ihre Vergangenheit ins Leere. Nicht aber im neuesten Roman „Dunkler Donnerstag“.

Frieda Klein wird von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Eine ehemalige Schulkameradin kommt nach London und bittet sie, mit deren 15jährigen Tochter zu reden, die magersüchtig ist und offenbar voller Probleme steckt, die sie ihrer Mutter nicht anvertrauen will.
Das Mädchen erzählt Frieda, sie sei in ihrem Zimmer vergewaltigt worden. Frieda wird auf das gestoßen, was ihr selbst vor dreiundzwanzig Jahren im Alter von 16 Jahren im gleichen Ort mit demselben Muster passiert ist und zum ersten Mal bricht sie auch ihren Londoner Freunden gegenüber ihr Schweigen.

Sie reist nach Braxton, nicht weit von London entfernt, in den Ort, in dem sie aufgewachsen ist und den sie Hals über Kopf vor dreiundzwanzig Jahren verlassen hat. Dort besucht sie zuerst ihre Mutter und ihre ehemaligen Freundinnen und Freunde. Trotz der ersten Wiedersehensfreude merkt Frida nach einer Weile, dass sie eine Menge Staub aufwirbelt und nicht mehr überall gern gesehen ist. Selbst ihre Mutter nimmt ihr übel, dass sie zurückgekommen ist und sie zur ärztlichen Untersuchung geschickt hat, denn sie hat nicht mehr lange zu leben.

Die Autoren lassen den Charakteren auch in diesem Band mannigfache Entwicklungsmöglichkeiten und zeichnen sie vielschichtig, manchmal auch mit einem rätselhaften Verhalten. Bis zum Schluss bemüht Frieda sich, diesen auch sehr persönlichen Fall zu lösen und es gelingt ihr, damit ihre Vergangenheit abzuschließen und nach London zurückzukehren, in ihren Lebensmittelpunkt und zu ihren wahren Freunden.

G.Bessen 9/11/14

Bildquelle

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lesetipps - für gut befunden abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Nicci French: Dunkler Donnerstag

  1. dexxao schreibt:

    Werde deine Empfehlung aufnehmen und einige Dates mit Nicci French machen…das erste wird dann der Blaue Montag werden, dann Dienstag und Mittwoch…freue mich, deinen Beitrag zum Dunklen Donnerstag zu lesen, wenn ich das andere „abgearbeitet“ habe:-)

    Gefällt mir

  2. Ingrid schreibt:

    Das klingt verlockend. Gut geschriebene Thriller mag ich.

    Gefällt mir

  3. minibares schreibt:

    Solche Erlebnisse werden leider oft unterschwellig „vergessen“
    Aber sie sind wohl immer präsent.
    Schlimm, dass es sowas immer noch und immer wieder gibt.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  4. Lutz schreibt:

    Hört sich interessant an. Danke für den Tipp. L.G.

    Gefällt mir

  5. bruni8wortbehagen schreibt:

    klingt so, als sollte ich es mir dick und fett vormerken, um bei der nächsten Gelegenheit in die Buchhandlung meiner Wahl zu stürzen und danach zu fragen.
    Klingt nach großer Spannung und Auflösung dann, wenn es höchste Zeit ist, weil man es kaum noch aushält …
    Liebe ♥ Grüße von mir

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das traf genau auf mich zu, liebe Bruni, da ich die drei Bände vorher ja auch gelesen hatte. Dieser Band ist erst Ende Oktober erschienen und ich hatte ihn auch vorbestellt und dann im wahrsten Sinne des Wortes „gefressen“ 🙂 .
      Frühe Morgengrüße von mir ♥ .

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s