Die Orgel

Die Orgel ist ein Tasteninstrument, das viele jungen Leute nur dem Namen nach kennen, es sei denn, sie gehen in die Kirche oder besuchen entsprechende Konzerte. Daher hat ein Kollege einen ganz besonderen Projekttag organisiert, der unseren Schülern aller Jahrgangstufen die Orgel als Königin der Instrumente näher bringen konnte.

Im Konzerthaus am Gendarmenmarkt lernten unsere Schüler den Aufbau und die Vielseitigkeit dieses Instrumentes kennen, das durch die hervorragende Akustik voll zur Geltung kam.

Orgel im Konzerthaus am Gendarmenmarkt

Um die Schüler nicht nur mit Worten und verschiedenen Klängen aus sämtlichen Orgelpfeifen zu langweilen, haben wir drei Lieder gemeinsam mit Orgelbegleitung gesungen, für musikalisch geübte Ohren eine ganz neue Erfahrung.

Nun will der Lenz uns grüßen

Alt wie ein Baum

Wenn der Pott aber nu  en Loch hat

Das für mich bedeutendste Stück auf der Orgel ist und bleibt Johann Sebastian Bachs Toccata und Fuge. Das bildete den Abschluss dieses Projekttages im Konzerthaus.

© Text und Fotos G. Bessen 16.3.14

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Berlin und Brandenburg, Aus der Schule geplaudert... abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Die Orgel

  1. Lutz schreibt:

    Toller Projekttag. Da hatten die Schüler bestimmt Spaß. Dir noch einen schönen Sonntag.L.G.

    Gefällt mir

  2. Xeniana schreibt:

    Ach schön:) Wir haben mit dem Kindergarten auch mal einen Ausflug zur Orgel gemacht und dann Kinderlieder mit Orgelbegleitung gesungen. Das war schon ein Erlebnis. Die Toccata ist auch ein Lieblingsstück meines Mannes. Ich binl leider etwas ambivalent, weil das Stück (beim Üben) so oft meinen Schlaf gestört hat:)

    Gefällt mir

  3. freiedenkerin schreibt:

    Oh, bei dieser Toccata und Fuge laufen mir immer die Schauer den Rücken ‚rauf und ‚runter!… Auf der Gedenkfeier der Weißen Rose im Uni-Lichthof habe ich ein Orgelstück von Pachelbel gehört, das hat mich auch sehr angerührt… Orgelmusik ist überhaupt so oft zum Heulen schön…
    Schönen Sonntag wünsche ich dir und deinen Lieben!

    Gefällt mir

  4. Das ist selten das so etwas gemacht wird. Das finden wir gut. Einen schönen Sonntag. Wolfgang

    Gefällt mir

  5. Frau Tonari schreibt:

    Ich liebe Orgelmusik und war schon in etlichen Konzerten.
    Nur als CD oder Platte mag ich es nicht so sehr. Da fehlt mir dann doch das Flair der baulichen Hülle 😉
    Orgelspielen ist wirklich noch mal einen andere Liga. Nicht jeder Klaviervirtuose bringt das auf Anhieb.
    Klasse, dass ihr solche Projekttage macht.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich bewundere jeden, der dieses Instrument beherrscht und zu seiner vollen Entfaltung bringen kann.
      Für unsere Schüler war es ein highlight, zumal viele von ihnen Berlin nur als Shoppingparadies kennen. Dass es da so viele schöne kulturelle Gebäude gibt, hat manche erstaunt 😉 .
      In der 12. Klasse (etwa in einem Jahr) mache ich immer eine Stadtexkursion nach Berlin – für mich: back to the roots sozusagen.

      Bis dahin sind hoffentlich die zahllosen Baustellen ‚Unter den Linden‘, an der Humboldt-Uni und am Bebelplatz beseitigt, da ist ja zur Zeit kaum ein Durchkommen 😯 .

      Gefällt mir

  6. kormoranflug schreibt:

    Orgelklang kann auch negative Erfahrungen mit der Kirche in Erinnerung bringen: Machtausübung auch im Klang.

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Eine super Idee für einen Projekttag.
    Orgel ist ein Instrument, das den ganzen Körper fordert, kann man fast sagen, denn es sind nicht nur die Hände, die übe die Tasten greifen, bzw. fliegen, auch die Füße haben gewaltigen Einfluß auf das Spiel und noch jede Menge Knöpfe. Sie werden gezogen, gedrückt, je nach Bedarf.
    Hey, das Konzerthaus hat auch eine Quadriga obendrauf?
    Wow!

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      In Berlin gibt es alles, das weißt du doch!
      Meine Klavierlehrerin in Holland war wesentlich kleiner als ich. Sie hat auch unsere Chorproben begleitet und hüpfte auf der Orgelbank wie ein Flummi hin und her. Sie konnte wunderbar spielen!!! Unsere Musiklehrerin und Chorleiterin dagegen war recht groß und wenn sie in ihrem Dirigierelement war, fürchteten wir manchmal, dass sie rückwärts von der Orgelbühne kippt :mrgreen: .

      Gefällt mir

  8. meintagesablauf schreibt:

    Ich liebe Orgelmusik. Sobald die Orgel einsetzt bekomme ich Gänsehaut. Schööön!
    LG

    Gefällt mir

  9. kowkla123 schreibt:

    ich mag die Orgel, kann sogar ein wenig darauf spielen, KLaus

    Gefällt mir

  10. finbarsgift schreibt:

    Toccata und Fuge von Bach für Orgel: ein Monument für die Ewigkeit!
    Liebe Abendgrüße
    vom Lu

    Gefällt mir

  11. suebilderblog schreibt:

    Eine tolle Idee und klasse Fotos hast Du mitgebracht. Was mich aber interessieren würde, wie war denn der Gesang? Haben die Schüler denn auch mitgesungen (besonders die pubertierenden….;-). ????

    LG Susanne

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das sind Lieder, die alle unsere Schüler aus dem Musikunterricht kennen. Wir hatten zwei Gruppen. erst die Mittelstufe 8.-10. Klasse (Jahrgang 7 hatte Unterricht in der Schule) und dann die Oberstufe.
      Da ich mit der Oberstufe dort war und alle aus dem Stimmbruch sind, hat sich das richtig gut angehört – chorverdächtig sozusagen 🙂 .

      Liebe Grüße von mir ☺

      Gefällt mir

  12. bruni8wortbehagen schreibt:

    ein toller Tag wird es gewesen sein, mit gewaltigen Eindrücken für alle,
    den sie sicher lange im Gedächtnis behalten werden und dann als Chor zu agieren, das ist schon etwas Besonderes – auch für Jugendliche, die sonst keinen Bezug zu Kirchen und Orgeln haben.

    Wie schön, daß Du uns teilhaben läßt, liebe Anna-Lena

    Gefällt mir

  13. librelucus schreibt:

    Nicht zu vergessen die Tatsache, wie lange es dann doch dauerte bis sich jemand das Lied wünschte…..der *Ärger* den der Herr Kollege wegen des Bildes mit Blitz machte. 😀
    Alles in allem aber ein überraschend schöner Aufenthalt dort! ^^´

    Gefällt mir

  14. Querquersatzein schreibt:

    Das wird eine echt bereichernde Erfahrung für euch alle gewesen sein. Ich stelle mir gerade das letzte der gesungenen Lieder als Kirchenlied vor: Vielleicht würde das die Kirchenstrukturen wohltuend aufbrechen! 🙂

    Mit lieben Grüssen zum Wochenbeginn,
    Brigitte

    Gefällt mir

  15. Rana schreibt:

    Solche Begegnungen sind etwas ganz Wertvolles. Mit unseren Kleinen besuchen wir auch die örtliche Orgel. Sie hat etwa ein Zehntel der von dir gezeigten Größe 😉 Aber wir singen immer „volle Pulle“: He´s got the … (auf deutsch)
    Herzliche Grüße von Rana

    Gefällt mir

  16. buchstabenwiese schreibt:

    Ihr macht ja tolle Sachen in der Schule. Da wäre ich gerne dabei gewesen. 🙂 Das hat bestimmt viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s