Mainz und meins

Mainz und meins

So mancher denkt sich nichts dabei,
glaubt „Mainz“ und „meins“ sei einerlei.
Der schnöde Mammon, all sein Reiz
verführt zu ganz besonderem Geiz.
Vorbei am Fiskus, ungeniert,
so mancher Freund wird noch geschmiert,
damit er still hält und nichts sagt.

Und wenn ihn das Gewissen plagt,
zeigt er sich an, beteuert Reue,
entschuldigt sich mehrmals aufs Neue.
Gar mancher nimmt auch seinen Hut,
denn alles wird bald wieder gut.
Ein Pölsterchen in Form von Geld,
und er bleibt weiterhin
ein Mann von Welt.

Alte Kasse Dresden Weinschlösschen

©Text und Foto: G. Bessen 18.2.14

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, Lyrisches, Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Mainz und meins

  1. freiedenkerin schreibt:

    Politiker, die man gestern noch hat ausgebuht
    verdienen heut als Wirtschaftsbonzen mehr als gut… :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. Uli schreibt:

    Liebe Anna-Lena !
    WANN bekommst Du eigentlich immer diese genialen Einfälle ??
    Schließlich bist Du ja berufstätig…. noch dazu- für all die Gefahren, die Du auszuhalten hast- in einem völlig unterbezahlten Beruf !!
    PRIMA Zeilen ! Du solltest berufsmäßig umsatteln (BITTE erst nach Oktober….)
    TSCHÜSS !
    Uli

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich bekam gestern liebe Post aus Mainz 😉 , damit kam auch der erste Einfall.
      Der Rest folgt dann meist. (Ich darf es gar nicht laut sagen, manchmal kommt auch ein Gedanke im Unterricht und wird schnell notiert) .
      Und übrigens grummelt es seit einer Weile in mir, wenn ich Nachrichten gucke….. 😳
      Umsatteln geht nicht, aber es gibt ja ein Leben neben und nach der Schule :mrgreen: .

      Liebe Grüße ♥

      Gefällt mir

  3. Querquersatzein schreibt:

    Ja, so sind sie, die Abkassierer/innen! Mein, mein, mein…

    Lieben Gruss,
    Brigitte

    Gefällt mir

  4. Lutz schreibt:

    Toller Blog von dir . Wahre Worte als Gedicht und das passende Fotos. Klasse. Dir noch einen schönen Tag. L.G.

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Es ist zum kotzen, die können sich alles erlauben, gehen zwar mal kurz unter, kommen schnell wieder ans Tageslicht der Eitelkeiten und bekommen prompt einen lukrativen Job.
    Und wir Ehrlichen, die jeden Cent anmelden, dürfen weiter blechen.

    Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    ich sag nur“Klasse“, Klaus

    Gefällt mir

  7. finbarsgift schreibt:

    Es ist und bleibt eben so, liebe Anna-Lena, nicht das Bauchgefühl und nicht der Verstand im Kopf sind es, die regieren, sondern wie eh und je ist es der schnöde Mammon…
    leider…
    Herzlich
    Lu

    Gefällt mir

  8. cosmea49 schreibt:

    Du, das gehört heute zum guten Stil! Das wurde mir erst kürzlich wieder bewusst! Am schlimmsten finde ich es, dass das viel zu wenig bestraft wird und es dürfte überhaupt nicht verjähren. Denn so können sich ja einige ganz bequem Geld sparen.

    Ich finde auch, dass du deine Einfälle immer genial in Worte packst.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Kennst du mein neues Lieblingslied? 😳

      Ich grüße dich herzlich,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

      • cosmea49 schreibt:

        Na klar! Es ist aktueller denn je!

        Liebe Grüße, Brigitte

        Gefällt mir

      • Uli schreibt:

        Liebe Anna-Lena!
        Das Lied ist mir natürlich bekannt.
        Können wir DAS Video nicht mal an den Bundestag schicken und allen Mitglieder mal aufzählen…. WIE sehr sie sich doch mit den Steuergeldern persönlich be-REICHERN !!!! Alte- längst vergessene ( „verstaubt“ würde mir ja besser gefallen !!) Bundespräsidenten zähle ich an erster Stelle dazu.
        Wenn das K…. nicht so anstrengend(für mich) wäre, ich könnte damit bis zum „Jüngsten Tag“ weitermachen !!
        GRUSS! Uli

        Gefällt mir

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    waaaaaaaaaaaaas??? Im Unterricht hast Du Ideen *g*?

    Tja, so ist´s, wie Du´s beschreibst
    so war´s schon lange, wer hier die notwendige Reue zeigt, in Form einer Selbstanzeige, kann sich auf die Zeit danach freuen…
    Ihm wird es gut gehen.

    Liebe Grüße zu Dir

    Gefällt mir

  10. Franka schreibt:

    Richtig gut geschrieben, wobei ich natürlich gerade an eine Frau denke. Diese ganzen Steuerhinterzieher tragen mit dazu bei, dass hier a) die Moral sinkt (Motto: Wenn die/der das auch macht …) und b) wir alle mehr Steuern bezahlen, weil die einiges bei Seite schaffen und dafür keine Steuern bezahlen.
    Ich würde auch gerne mitk….. aber nicht nur deswegen.
    Liebe Grüße, Franka

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Es gibt momentan so einige Frauen, bei denen mir die Spucke wegbleibt, vielleicht schreibe ich dazu einen eigenen Post.

      Auch meine Latte wird immer größer, wenn ich bedenke, was gerade so passiert, in Staat und Kirche, auf der großen politischen Bühne und auch im kleinen alltäglichen Leben.

      Liebe Grüße in deinen Tag,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

      • Franka schreibt:

        Das sehe ich genau so und ich versuche schon, vieles auszublenden (keine Nachrichten im Fernsehen, lieber nur lesen). Schließlich haben wir nur das eine Leben und können nicht die Probleme der ganzen Welt schultern. Wir können nur im Kleinen etwas tun.

        Gefällt mir

  11. regenbogenlichter schreibt:

    Ja und dann kommen noch die Bischöfe dazu, die ihre Prunkbauten mit dem Geld für arme Familien bauen… etc.
    Eigentlich könnte man sich nur noch aufregen, was aber nur einem selbst schadet. Und das letzte Hemd hat auch bei denen keine Taschen, nur dass sie bis dahin eben protziger leben. Nur, dann müssen sie aber nicht über Hartz und Renten usw. jammern. Das nervt mich am meisten. Das geht aber schon die ganze Menschheitsgeschichte so.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Du sprichst mir aus tiefster Seele. Was „die da oben“, ob in Staat oder Kirche verzapfen, spottet jeder Beschreibung. Und sie kommen meist ungeschoren oder mit einem Ansatz von einem blauen Auge davon.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s