Der Valentin

Valentin,
oh Valentin,
wo willst du
mit den Blumen hin?

Ein Liebchen
in fast jedem Ort,
mal bist du hier,
mal bist du dort.

Ein holdes Weib
zu jeder Zeit,
verzückt dir
deinen Unterleib.

Ganz Gentleman
der alten Schule
rückst du der Dame
auf die Bude.

Mit süßen Worten
durch die Blume
flüsterst du
ihr leise zu
„Die Schönste,
 bist nur du.“

Valentin

c/ G.Bessen 14.2.2014

Wir boykottieren den Valentinstag. Liebesbeweise brauchen keine Daten.

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, Lyrisches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Der Valentin

  1. Uli schreibt:

    Liebe Anna-Lena!
    Wieder ein tolles Gedicht…; so wie wir es von Dir gewohnt sind.
    Den letzten Satz unterstreiche ich auch zu 100%.

    GRUSS! Uli

    Gefällt mir

  2. die3kas schreibt:

    Wir machen mit *g*
    Das geblogte gab es schon vor zwei Wochen oder so 😉
    Vorhin gab es ein Stück Kuchen für den Herrn Gemahl, er nascht schon mal ganz gerne ein kleines Stück Donauwellen. Die kaufe ich im 4er Pack und leicht angetaut schmecken sie meinem Schatz am besten.

    Hab auch ohne einen schönen Tag ♥
    kkk

    Gefällt mir

  3. Querquersatzein schreibt:

    Herrlich! Ja, die Blumen sind für die Valentins-Charmeure und Herzensbrecher. 😉
    Lieben Gruss zu dir,
    Brigitte

    Gefällt mir

  4. regenbogenlichter schreibt:

    Na dein Erdmännchen ist ja schon zum „knutschen“, dem würde ich auch ohne kommerzielle Hintergedanken ein Leckerli spendieren.

    Dir spendiere ich Lob für dein amüsantes Gedicht. 🙂

    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  5. freiedenkerin schreibt:

    Ich mache mit beim Boykott! 😀
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  6. paleica schreibt:

    ich gehöre auch zu den valentinstagverweigerern. ich mag so ein konstruiertes „fest“ nicht.

    Gefällt mir

  7. hoetuspoetus schreibt:

    DAS Gedicht ist ja vielleicht super!!!
    Und hieße es bei uns dann nicht GIRLkott?
    (bin grad ein wenig albern, hab zu viel Nagellackentferner „geschnüffelt)

    EINEN Vorteil hätten die Blumen ja…. die legen sich nicht so doll auf die Hüften….. wenn wir sie denn äßen… 😛

    Der Valentin würde aber bei uns auch nicht reich!!!
    Keine Blumen, keine extra Deko …..
    Da fällt mir ein, im Discounter hatten die doch tatsächlich:
    rosa Socken mit STOPPER Herzen und so eine Art Nachthemddingens mit Spitze oder Rüsche oder so…. hab es nur im Augenwinkel gesehen aber die ganze Ecke wo das Zeug lag war rot, rosa, rot noch roter … am rotesten…. 😀

    Ich mache gleich nur ein paar Herzen mit Puderzucker ….
    weil heute Freitag ist, mein Sohn gleich aus der Schule kommt….
    mein Mann gleich aufsteht
    (Jaaaaaa, DER liegt noch im Bett – ER hatte Nachtschicht)
    und wir den Nachmittag für uns haben….
    OHNE Termine, ohne Stress,
    ohne Ärger… pahhhhh …. den hatten wir die Woche genug….
    Und wie schon gesagt, wenn ich Pech habe, dann sehen die Herzen sowieso aus wie kleine Hinterteile mit Ohren….

    In diesem Sinne ganz HERZliche Grüße an alle
    denen der Valentin an dem „Körperteil ohne Ohren“ vorbei geht 😛

    (tse tse tse …. es war zu viel Nagellackentferner in der Luft)

    Katja

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Süße Herzen, auch wenn sie wie Hinterteile mit Ohren aussehen, lass ich mir immer gefallen. Von deinen Backkünsten habe ich mich ja hinreichend überzeugt.
      Ich habe noch ein paar „Schularbeiten“ für Montag zu machen, dann läute ich das Wochenende ein.

      Ich wünsche euch ein Wochenende ohne Ärger und Stress 🙂 .
      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      PS: Die Drogenhunde brauchst du aber nicht? Von wegen der Schnüffelei 😯
      😆

      Gefällt mir

  8. kowkla123 schreibt:

    ich darf mich bitte anschließen

    Gefällt mir

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    *hihi*, was für ein herrliches Valentinspoem 🙂
    Dieser blumige Freund wird am Ende des Tages ziemlich außer Puste sein, aber es geschieht ihm recht, warum muß er auch sooooooooo viele Damen beglücken 🙂
    Liebe Grüße an die Anna-Lena von mir ♥

    Gefällt mir

  10. Brigitte schreibt:

    Dein Gedicht hat mich mächtig amüsiert! Der Valentinstag hat mich schon immer geärgert.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

  11. Lutz schreibt:

    Ich habe heute auch boykottiert. Nix mit Blumen. Jetzt habe ich den Salat. Stille Post zu Hause. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das musst du dann wenigstens mit etwas anderem wieder gut machen und ich denke, dir fällt auch das Richtige ein. Stille Post kann aber auch mal ganz entspannend sein :mrgreen: .
      Auch dir einen schönen Abend.
      LG Anna-Lena

      Gefällt mir

  12. ann53 schreibt:

    Genau liebe Anna-Lena, Liebesbeweise brauchen keine Daten!
    Trotzdem irgendwie schöner „Brauch“ und ein sehr schönes Gedicht. 🙂
    Liebe Grüße von Herzen ♥

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Klar kann man so einen Brauch auch kultivieren, aber da kann man auch andere Rituale beherzigen, die nichts mit Daten und Öffentlichkeit zu tun haben.

      Ich grüße dich herzlich zurück,
      Anna-Lena ♥

      Gefällt mir

  13. Frau Momo schreibt:

    Wir ignorieren diesen Tag schon immer…. wir können uns immer sagen, wie sehr wir uns lieben.

    Gefällt mir

  14. buchstabenwiese schreibt:

    🙂 Schönes Gedicht. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina, die den Valentinstag mag 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s