Stillleben und Umweltschweine

Stillleben, die Zweite…

Erinnert ihr euch an das Bild mit der Flasche? (im Hintergrund kann man etwa in Bildmitte den Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz erkennen )

Den Hals nicht voll kriegen...

Mittlerweile hat eine wundersame Flaschenvermehrung stattgefunden.

 Müllkippe Wald zwischen Bergfelde und Schönfließ 5.2.14 (19)

Als ich vor ein par Tagen dort vorbeifuhr und ein Stück weiter des Weges ging, traf mich fast der Schlag. Das kleine Stück  Wald ist eine wahre Müllkippe. Ich war fassungslos.

Was sind das für Schweine, die ihren Müll einfach in der Natur ablegen?

Ich habe unsere örtlichen Behörden verständigt und bin auf morgen gespannt, ob der ganze Dreck entsorgt ist.

 

 Hat man da noch Worte?

Nur eines:

Umweltschweine

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

61 Antworten zu Stillleben und Umweltschweine

  1. Ruthie schreibt:

    Da hast Du den richtigen Ausdruck gefunden! Ich denke mir immer, wenn ich von der Arbeit heim fahre: Meinetwegen könnte den menschlichen Schweinen beim Aus-dem-Auto-Werfen ihres Mülls gleich die Hand mit abfallen. Dann würden sie wohl draus lernen… Ich hoffe, das rächt sich mal an denen – egal wie!!!

    Gefällt mir

  2. werner schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    bei meinen Wanderungen sehe ich ja auch oft einiges am Wegesrand aber was Du da hier zeigst ist echt arg 😳 Ja und leider wird das immer mehr!
    Keine Ahnung wie diese Leute ticken…
    Eine Wiener Stadtpolitikerin meinte mal zu den Graffiti-Schmierereien, das gehört zum Stadtbild…
    Vielleicht gehört so Mistablagerung in der Natur in Zukunft zum Landschaftsbild ???
    Herzlichen Gruß
    Werner

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Lieber Werner,
      das wäre ja ein grauenvolles Szenario 😯 .
      Es gibt Graffiti, da kann man schon von wahrer Kunst sprechen, doch vieles ist nur stümperhafte Schmiererei und das ist noch in der Überzahl.
      Herzliche Grüße,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  3. Querquersatzein schreibt:

    Das süsse Schwein auf dem Foto ist ganz sicher reinlicher! Schrecklich, solche Unholde!
    Dir dennoch einen guten Tag und liebe Grüsse,
    Brigitte

    Gefällt mir

  4. Schade nur, dass man sie zu selten erwischt …
    Liebe Grüße zu dir – Iris

    Gefällt mir

  5. meintagesablauf schreibt:

    Ich hoffe das in einem der Säcke etwas gefunden wird, womit man den Übeltäter erwischen kann.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  6. freiedenkerin schreibt:

    Solch gedanken- und skrupellose Mitmenschen als Schweine zu bezeichnen ist für diese Tiere eigentlich eine Beleidigung. Denn Schweine sind an sich sehr reinliche und auch sehr soziale Wesen, im Gegensatz zu etlichen Menschen…

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Oh man, was sich manche Leute dabei denken.
    Es ist zum Kotzen echt.
    So eine Schweinerei aber auch.
    ich kann mich auch regelmäßig über sowas aufregen.
    An die Flasche kann ich mich natürlich erinnern, dass sie Zuwachs bekommen hat, ist ja fast nett. Aber schön ist auch das im Endeffekt nicht.
    Super, dass du die Stadt angerufen hast.
    Hoffentlich machen sie schnell was dagegen.

    Gefällt mir

  8. giftigeblonde schreibt:

    Einfach unglaublich, wie manche Menschen sich verhalten.
    Umweltschwein ist noch sehr höflich!

    Gefällt mir

  9. Franka schreibt:

    Die Flaschen könnte man noch als ‚künstlerisch sein wollenden‘ Spaß ansehen, was da rum liegt, nicht mehr. Gut, dass du die Behörden informiert hast und schade, dass man die Typen nicht erwischt. Ich ärgere mich immer über die Haltung: die Stadt müsste mal kehren, mal sauber machen. Wenn alle die Abfalltonnen benutzen würden, wäre das nicht nötig.
    LG, Franka

    Gefällt mir

  10. Lutz schreibt:

    Du hast den richtigen ausdruck für diese Leute gefunden. Manche lernen es nie. Dir noch einen schönen Abend. L.G.L:

    Gefällt mir

  11. Brigitte schreibt:

    Ich weiß gar nicht, ob die Schweine so einen Saustall hinterlassen würden. Bei uns in der Gegend schaut es gerade so aus. Da gehen dann immer ganze Trupps und säubern das, ehrenamtlich. Mir ist immer rätselhaft, warum man seinen Müll in den Wald fahren kann, aber nicht auf den Wertstoffhof oder im Mülleimer unterbringen kann.

    Sollte ich je einen erwischen, dann werde ich ihn gnadenlos anzeigen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

  12. Ein Hallo. Das ist noch gut mit allen. Kleinigkeiten!
    Den Konzernen die richtig die Umwelt versauen + andere Länder die ohne Rücksicht auf Verluste machen können was Die wollen ist Dir wohl unbekannt? Oder? Das ist ein Thema.- Kannst ja löschen. Mit sozialistischen Grüßen, der Umweltschutz ist Pleite.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Unbekannt ist mir das durchaus nicht. Wir können die Welt nicht retten, aber wir können in unserem kleinen täglichen Umfeld dazu beitragen, dass wenigstens dort ein wenig Ordnung herrscht.
      Für den Umweltschutz sind wir alle verantwortlich, findest du nicht?

      Gefällt mir

  13. finbarsgift schreibt:

    ja, es gibt sie, die umweltschweine, liebe Anna-Lena, und es werden immer mehr, sie sind immer unverschämter unterwegs und überrollen das Land…
    Trotzdem und gerade deshalb: wir machen da nicht mit!!!
    Liebe Grüße
    vom Lu

    Gefällt mir

  14. bruni8wortbehagen schreibt:

    unglaublich, wer kommt nur auf solche Ideen?
    Faule Menschen, dumme Menschen?
    Vermutlich sind sie beides, dumm und faul…

    Gut, daß Du es nicht stillschweigend hingenommen, sondern Alarm geschlagen hast!
    Wirst Du uns berichten, wenn sich dort etwas verändert hat oder auch nicht?

    Liebe Grüße zu Dir
    von Bruni ♥

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebste Bruni,
      bisher hat sich nichts getan.
      Das bekam ich heute Morgen von unserem Bürgermeister:

      Sehr geehrte xxxxxxxxx, vielen Dank für die Fotos. Unabhängig jetzt von den Zuständigkeiten und der damit verbundenen rechtlichen Berechtigung zur Beseitigung des Unrats, leider häufen sich die Umweltsünden in letzter Zeit enorm. Wir haben Kenntnis bekommen von illegalen punktuellen Mülldeponieren, wo es von Chemikalien nur so trotzt. Bei solchen Anblicken stockt einem der Atem. Bevor wir als Verwaltung tätig werden dürfen, müssen wir erst die Zuständigkeiten prüfen und werden dies dann auch zur Anzeige bringen. Ich versichere Ihnen, das sich das Ordnungsamt das Anliegen angenommen hat und wir nach unseren Möglichkeiten tätig werden. Mit besten Grüßen xxxxxxxxx, Ihr Bürgermeister

      Es wird ausgehen wie das Hornberger Schießen. da wird wieder einer die Schuld auf den anderen schieben und sich nicht zuständig fühlen 😳 . Aber ich bleibe am Ball, denn ich fahre dort mehrmals die Woche lang 😦

      Liebe Grüße zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  15. Träumerle Kerstin schreibt:

    Habe gerade gelesen, was für eine Antwort Du bekommen hast. Ja ja – Geschwafel. Am Ende liegt der Müll noch wochenlang da. Da lobe ich mir unsere Kleinstadt. Wenn das was gemeldet wird, so wird auch sofort gehandelt.
    Ich rege mich über Müll im Wald auch immer auf und schimpfe auf diese Menschen vor mich hin.
    Aber das bei euch sind ja schon wahre Müllberge!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Geschwafel – ja, liebe Kerstin, das ist die richtige Bezeichnung.
      Wie soll ich meine Schüler zu einem Umweltbewusstsein erziehen, wenn die Müllberge vor ihrer Nase liegen? 😯

      Das haben wir ja durch mit den Damen und Herren Politikern, die mit einer Dreistigkeit abschreiben und die Schüler bekommen eine 6, wenn sie dabei erwischt werden. :mrgreen:

      Herzliche Grüße zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  16. suebilderblog schreibt:

    Bei dem Flaschenbild musste ich trotz allem ja noch schmunzeln, doch wenn ich die Schweinerei im Wald sehe, dann sträuben sich mir die Nackenhaare. Wie kann man nur…… wir haben doch nur diese eine Erde, warum muss so etwas immer und überall wieder passieren. Ich frage mich da immer, was das für Menschen sind……

    Ein „gefällt mir“ gibts deshalb von mir nicht, aber ich finde es gut, dass Du diese Bilder hier zeigst!!!

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das Flaschenbild fand ich ja auch noch nett, aber die ganze Bescherung habe ich erst gesehen, als ich ein Stück weiter gelaufen bin. Jedenfalls bleibe ich da dran. Wir schnell kann so was „Schule“ machen 8-O.

      Gefällt mir

  17. Frau Momo schreibt:

    Man sollte den Leuten das in ihre Vorgärten kippen, so sie denn welche haben. Aber leider kommt man ihnen ja selten auf die Spur, auch wenn in einigen Städten Mülldetektive unterwegs sind.

    Gefällt mir

  18. regenbogenlichter schreibt:

    Mich ärgert sowas auch immer maßlos und leider erwischt man die Schuldigen leider viel zu selten! 😦
    Die Leute werden irgendwie immer unverschämter.

    Dem armen Schwein hast du wirklich unrecht getan, aber du hast dich ja
    schon in aller Form entschuldigt. 😉

    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  19. Follygirl schreibt:

    Sowas ärgert mich auch immer wieder.. aber Du tust den Schweinen echt unrecht, denn wenn der Mensch sie nicht unwürdig hält sind sie ganz saubere Tiere. 😉
    LG, Petra

    Gefällt mir

  20. YDU schreibt:

    Diesen Vergleich haben die Schweine nicht verdient! Es wird sie traurig stimmen, wenn sie erfahren, mit wem sie in einen „Topf“ geworfen werden …

    Gefällt mir

  21. ernstblumenstein schreibt:

    es gibt eben nicht nur vierbeinige Schweine :mrgreen:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s