Winterimpression

Winterimpression

Wassertropfen schweben
Eiskristalle kleben
Lautlos
zieht der Winter ein.

Legt ein
glänzend weißes Band
schweigend übers
ganze Land

Auch die Sonne
lugt hervor
macht sich auf
des Winters Tour

Nimmt des Winters
weißes Band
sorgsam in die
eigene Hand

Wintereinzug
© G. Bessen 1/2014

Nimmt die Sonne in die Hand
so ein weißkristall’nes Band,
tut sie’s auch mit viel Geduld
und auch noch mit aller Huld,
lang muss ich nicht die Gedanken wälzen:
es wird einfach schmelzen!

c/Helmut Maier

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lyrisches, Momentaufnahmen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Winterimpression

  1. piri ulbrich schreibt:

    Ist es tatsächlich winterlich um Berlin herum? Hier ist Vorfrühling.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Temperaturen sinken und nachts war es schon mehrfach unter null Grad. Tagsüber wirdes wärmer. Ich hätte auch gern Vorfrühling, besser schon Frühling, aber ich traue dem Wetter nicht 😳

      Gefällt mir

  2. karlswortbilder schreibt:

    ich weiß nicht recht was ich sagen soll, einerseits freut es mich, dass kein Schnee und Frost ist, andererseits fehlt etwas 🙂
    schöne Zeilen.
    lg
    grüße,
    karl

    Gefällt mir

  3. Pauline schreibt:

    Ein wunderschönes Gedicht, liebe Anna-Lena, natürlich mit passendem Foto 😀
    Heute haben wir hier plus 7 Grad, die Sonne scheint und die Vogelwelt ist am Jubilieren, also ein perfekter Tag für Mensch und Tier 😀
    Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und lasse ganz liebe Grüße hier ♥ Pauline ♥

    Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Liebe Anna-Lena, was für ein schönes Foto!
    Dein Gedicht spricht echt für den Winter, ok, wir haben ja dem Namen nach Winter.
    Hier im Münsterland soll es zum Montag oder Dienstag kalt werden mit im Moment noch Schneeregen….
    Aber zur Zeit sind 7° und Sonne. Gleich gehen wir spazieren, nach Münster fahren wir nicht mit dem Bus, zu teuer, pro Person 4,90 pro Fahrt.

    Gefällt mir

  5. kowkla123 schreibt:

    noch nicht bei uns, alles Gute für dich, Klaus

    Gefällt mir

  6. Helmut Maier schreibt:

    Oh, wie schön! Aber Du überlässt es wohl uns, uns das weitere Schicksal des weißen Bandes auszumalen (was allerdings nicht allzu schwerfallen dürfte:

    Nimmt die Sonne in die Hand
    so ein weißkristall’nes Band,
    tut sie’s auch mit viel Geduld
    und auch noch mit aller Huld,
    lang muss ich nicht die Gedanken wälzen:
    es wird einfach schmelzen!

    Liebe Grüße
    Helmut

    Gefällt mir

  7. finbarsgift schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    ein sehr schönes winterliches Buchstabendorf hast du da gebaut…

    Liebe Abendgrüße
    vom Lu

    Gefällt mir

  8. freiedenkerin schreibt:

    Hach, ja – hier gibt’s immer noch keine Spur von Eiskristallen und einem glänzend weißen Band… 😕

    Gefällt mir

  9. bmh schreibt:

    ein schönes Jahreszeitenbild ist Dir wieder einmal gelungen.
    Herzlich
    Barbara

    Gefällt mir

  10. Querquersatzein schreibt:

    So gut getroffen, deine Worte zum hübschen Winterbild! Und auch die Ergänzung von Helmut passt fein.
    Ja, ich denke, der Winter wird seine Pflicht und Schuldigkeit schon noch wahrnehmen…
    Lieben Sonntaggruss,
    Brigitte

    Gefällt mir

  11. Dori schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    diese Impressionen stellen sich hier im Rheinland so gar nicht ein. Für mich braucht der Winter jetzt auch nicht mehr zu kommen 😉
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag,
    Dori

    Gefällt mir

  12. Franka schreibt:

    Ach, doch? Hier ist es weiterhin zu mild. Gestern haben wir einen Großstrauch geschnitten (die Blutpflaume). Zu meinem Erschrecken habe ich gesehen, dass die kleinen Knospen schon ein wenig Rosa zeigen. Dabei ist noch Januar!
    Liebe Grüße.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das kann doch nicht gut gehen, oder?
      Hier pfeift ein Wind mit gefühlten – 10 Grad, dabei ist es um die null Grad. Nicht mal in Wetter, um den Hund vor die Tür zu jagen.

      Liebe Grüße
      zurück,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  13. bruni8wortbehagen schreibt:

    schöne winterliche Impressionen, liebe Anna-Lena.
    Ich denke, es ist so etwas wie eine Beschwörung, daß er sich endlich so zeigen soll, wie ihr beiden es beschreibt *lächel*

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  14. Traveller schreibt:

    ich mag diesen morgendlichen Reif an Halmen, Blättern
    so filigran und kurzlebig
    und wenn die Sonne dann die Eiskristalle glitzern lässt …
    dann mag ich Winter auch ein bisschen 😉

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  15. ck schreibt:

    Im Moment wäre mir der Winter lieber! Nicht nur wegen der sportlichen Aktivitäten, welche ich eben gerne betreibe. Aber die Vögel tun so, als müssten sie anfangen zu brüten, es zwitschert in der Luft wie im Frühling. Und sollten sie doch anfangen zu brüten ist der Winter eben noch nicht vorbei.Im März brauche ich ihn dann auch nicht mehr!
    LG, Christiane
    PS: das Gedicht gefällt mir trotzdem gut!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s