Arrangements

Herbst und Winter
arrangieren sich friedlich.
So hat es die Natur
eingerichtet.

Herbst-Winter

Wenn Politiker
sich arrangieren,
weil die Macht sie drängt,
dabei von ihren Positionen
mehr als deutlich abrücken,
kann das gut gehen?

Ich habe große Zweifel.


c/G.B. 11/13

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Gerade aktuell, Mal kritisch angemerkt... abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Arrangements

  1. helmutmaier schreibt:

    Deine Zweifel sind durchaus berechtigt, liebe Anna-Lena.

    Herzlich
    Helmut

    Gefällt mir

  2. karlswortbilder schreibt:

    ich glaube nicht, aber die Hoffnung … heißt es doch, oder?
    schönes Wochenende und
    lg
    karl

    Gefällt mir

  3. quersatzein schreibt:

    Keine Ahnung!
    Aber die Vorgabe ist schön!
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    Gefällt mir

  4. Ich habe das Gleiche! Gibt es dagegen auch etwas von Ratiopharm? Befürchtenswerter Weise wohl nicht.

    Gefällt mir

  5. ck schreibt:

    Es hat ja schon einmal eine große Koalition ganz gut funktioniert. Das ist noch gar nicht so lange her. Kann man denn nicht mal die Spieler von vor 4 Jahren ranholen? Das was jetzt abgeht, ich weiß nicht was das soll. Monate nach den Wahlen haben wir noch keine Regierung. Sind wir jetzt genau so besch. wie die Italiener?
    LG, Christiane

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      „Sind wir jetzt genau so besch. wie die Italiener?“ Das habe ich mich, ehrlich gesagt, auch schon gefragt.
      Ich frage mich auch , wie ernst bei all dem Vertragsspektakel der Wählerauftrag noch genommen wird. Irgendwie machen ‚die da oben‘ ihr eigenes Bühnenspektakel, als Alleinunterhalter mit fliegenden Fähnchen, auf Gedeih und Verderb.
      Ich bin wirklich gespannt auf die Abstimmung der SPD-Mitglieder. Wenn das in die Hose geht – dann, armes Deutschland.

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    arrangieren heißt auch immer Kompromisse machen, wünsche ein gutes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Immerhin werde ich etwas mehr für mein Kind bzw. seine Erziehung an Rente bekommen. Das war ja wohl eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

    Gefällt mir

  8. Gudrun schreibt:

    Das geht sehr gut. Es fragt sich nur für wen.
    (Das Herbstblatt gefällt mir gerade bessser. 😀 )
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      😆 Ja, das ist die Frage 😆 .
      Der Spätherbst ist mir alle Mal lieber, als dieses Jonglieren, damit bloß alles das Sagen haben. Hätte ich gewusst, wie sich das alles hinzieht und hin- und hergemodelt wird, hätte ich mir den Gang zur Wahl wohl erspart 😦 .

      Liebe Grüße ins Spinnstübchen,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  9. cosmea49 schreibt:

    Ja, ich auch! Bei dir hier war die Vorgabe tatsächlich sehr schön!

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

  10. freiedenkerin schreibt:

    Ich hoffe, die SPD-Mitglieder stimmen gegen diese GroKo… Wenn ich an diese Regierungs-Konstellation denke, und wie da während der Verhandlungen bereits Wahlversprechen gebrochen und wir „Stimmvieh“ verschaukelt worden sind, dann bekomme ich das Gro…Ko…
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  11. luiselotte schreibt:

    Ich teile deine Zweifel…ich fürchte mich vor der nächsten Zeit ….

    Gefällt mir

  12. bruni8wortbehagen schreibt:

    wenn die Gier nach Macht so groß ist, daß sie dafür von ihren „Überzeugungen“ abrücken, dann kannst Du die „Überzeugungen“ in der Pfeife rauchen, dann waren sie nie ernst genug!!!
    Meine Zweifel sind auch groß und ich erwarte nicht viel…

    Gut, daß Du es in dieser guten und sehr schön poetischen Weise doch so deutlich angesprochen hast, liebe Anna-Lena.

    Liebe Grüße zum ersten Advent
    von Bruni

    Gefällt mir

  13. Traveller schreibt:

    Arrangieren müssen sich die Parteien, denn keine hat eine absolute Mehrheit der Wählerstimmen. Jeder versucht natürlich, seine Wahlziele umzusetzen, aber das geht hier nur über Kompromisse.
    Ich hoffe nur, dass es nicht auf den kleinsten, gemeinsamen Nenner rausläuft (was ja meist der Fall ist).

    Das Foto mag ich übrigens, auch wenn Schnee jetzt noch nicht sein müsste.

    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s