Rastlos

Wer nicht rastet,
wird rastlos.
Rastlose Menschen
sind keineswegs zeitlos.
Sie rennen ihrer Zeit
lediglich hinterher.

*********

Sie hetzen und rennen und hasten,
sind ständig auf Trab
und kommen doch nicht bei sich an!

c/ Petra Ulbrich

Boddensee -Birkenwerder
© G.B. 6/13

******

Ich wünsche euch
ein Wochenende
ohne Hast,
dafür voller Rast.

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lyrisches abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Rastlos

  1. piri ulbrich schreibt:

    Sie hetzen und rennen und hasten, sind ständig auf Trab und kommen doch nicht bei sich an!

    Gefällt mir

  2. regenbogenlichter schreibt:

    Ein schönes Gedicht liebe Anna-Lena und in unserer Zeit gibt es viele rastlose Menschen, die ständig meinen etwas zu verpassen und genau deswegen das Schönste verpassen.
    Dir auch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  3. Deine Wünsche, die ich Dir gern gleichermaßen zukommen lasse, sind von einem wirklich zauberhaften Foto begleitet.

    Es wäre denkbar, dass ich ganz frisch ein ganz ähnliches aus meinem Fundus ausbuddeln könnte! Weißt Du ja, nä?! ;o)

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Deine Parkfotos haben mich inspiriert 🙂 , den Text hatte ich schon. Mein Foto ist von Pfingsten, ein See ganz in unserer Nähe, zu dem ich immer gern fahre. Er lässt sich gut umlaufen, hat ein herrliches Lokal, in den See hineingebaut und wenn man still ist und Glück hat, zeigt sich sogar ein Fischreiher 🙂 .

      Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    immer hetzen, das wäre so gar nichts für mich.
    Da wäre ich längst ein Nervenbündel. Man könnte nichts mit mir anfangen.
    Ach nein, das muss nicht sein.
    Wir müssen nicht alles mitmachen.
    Dir ein gutes Wochenende ♥
    Bärbel

    Gefällt mir

  5. freiedenkerin schreibt:

    Manche rastlose Menschen rennen auch vor ihrer Zeit davon… 😉
    Hab einen schönen Sonntag, liebe Anna-Lena!

    Gefällt mir

  6. Beate Neufeld schreibt:

    Das Gedicht spricht ein wirklich wichtiges Thema an. Ich kann Hektik überhaupt gar nicht vertragen, wenn ich mich gehetzt fühle geht es mir einfach nicht gut. Deshalb richte ich mir mein Leben nach Möglichkeit so ein, dass ich alles in Ruhe machen kann. Die Situationen die nicht verändern kann, in denen es dann doch hektisch zugeht, die kann ich auf diese Weise leichter verkraften.
    Liebe geruhsame Sonntagsgrüße von:
    Beate

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das ist so wie mit der Spannung und der Entspannung. Wenn die Balance auf längere Sicht gestört wird, folgt ein Ungleichgewicht, das schnell in eine Krankheit mündet.

      Sorge gut für dich!

      Sonnige Sonntagsgrüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  7. finbarsgift schreibt:

    je schneller die hatz
    desto ferner das ziel

    Gefällt mir

  8. kowkla123 schreibt:

    auch für dich alles Gute, schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

  9. Träumerle Kerstin schreibt:

    Zwar geht es nicht immer ohne Hatz, aber wir versuchen es zumindest.
    Dieses Wochenende ist ausgefüllt mit Steuererklärungen (gerade geschafft und versandt) und Küchenaufbau bei den jungen Leuten. Aber es kommt ein nächstes Wochenende und das wird vielleicht dann etwas ruhiger.
    Dir noch einen gemütlichen Sonntag wünscht Kerstin.

    Gefällt mir

  10. Gudrun schreibt:

    Vielleicht kann ich ein bissel Ruhe vermitteln mit Wolligem, Spinnen und Filzen in meinem Spinnstübchen. Morgen ist der Tag, der einiges entscheidet. Vorbereitet bin ich gut, und wenn man es mir so nicht abnimmt, wird eben ein anderer Weg gesucht. Ohne Hast, aber beharrlich. 🙂
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Du wirst das schaffen, liebe Gudrun, ich halte dir alle Daumen, notfalls bis zum Anlaufen :mrgreen: .
      Vorhin habe ich eine Spinne fotografiert, wie sie in ihrem Netz weitersponn, das hat mich Geduld gekostet, aber es hat sich gelohnt. Nun muss ich nur noch den passenden Text dazu schreiben.

      Viel Glück morgen und liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  11. OceanPhoenix schreibt:

    Liebe Anna-Lena,

    das habt Ihr beide so schön und treffend geschrieben. Immer wieder Ruhephasen einbauen ist total wichtig, sonst verliert man sich irgendwann selbst. Da bin ich leider ziemlich „anfällig“ für. Aber dieses Wochenende hab ich’s ganz ruhig angehen lassen 🙂

    Ich wünsche dir eine stressfreie und schöne Woche,
    liebe Grüße schickt dir
    Ocean

    Gefällt mir

  12. buchstabenwiese schreibt:

    Beide Gedichte gefallen mir sehr gut. 🙂 Ich mag ja sowieso Zeilen über die Zeit. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  13. Franka schreibt:

    Ich bin so froh, dass ich mich nicht mehr abhetzen muss. Manchmal weiß ich gar nicht, wie ich das früher geschafft habe … Jetzt habe ich mir sogar wieder eine Zweitwohnung eingerichtet 😉 – s. Link
    Herzliche Grüße, ‚Franka‘

    Gefällt mir

  14. Brigitte schreibt:

    Rastlos war ich mal, möchte ich nie wieder sein. Rastlos im Sinne von ständig Arbeiten. Nun arbeite ich schon auch, aber jetzt kann ich pausieren, wann ich mag. Da stellt sich ganz von alleine Ruhe ein. Du wirst es auch noch merken!

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt mir

  15. bruni8wortbehagen schreibt:

    rastlose Menschen sind schlecht zu ertragen. Oft versuchen sie, die anderen zu ihrem Tempo aufzustacheln und sie tun auch das schon wieder rastlos, unduldsam, weil es ihnen immer zu langsam geht… Gelassenheit kennen sie nicht mehr und wenn, dann nervt es sie.
    Wie wichtig sind die Pausen, das Abschalten, das Ausspannen. Ich glaube, Du machst es ziemlich gut *lächel*
    Liebe Grüße von mir

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      „Ich glaube, Du machst es ziemlich gut“ – ich versuche es, liebe Bruni. Das ist reine Selbsterhaltung. Jetzt, in diesen letzten Tagen vor den Sommerferien werfe ich jeden Tag mehr Ballast ab und freue mich auf die Ferien – ganz in Ruhe 🙂 .
      Liebe Grüße auch zu dir 🙂 .

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s