Vergänglichkeit

Leider verschwinden  
die äußeren Spuren
der Vergangenheit immer öfter
und wir sind
auf unser inneres Auge angewiesen,
das diese Bilder bewahrt.

Vergangenheit
© Text und Foto G.B. 5/13

Advertisements

Über Anna-Lena

Lehrerin im Vorruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Lyrisches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Vergänglichkeit

  1. bruni8wortbehagen schreibt:

    und dieses innere Auge, liebe Anna-Lena ♥, wird mit den Jahren immer besser…
    Ich sehe z.B. den Kirschbaum meine Kindheit immer deutlicher, nicht mehr so verschwommen. Ich sehe die Kleine, die sich groß vorkam, wenn sie da herumkraxelte… Liebe Grüße zum Sonntagmorgen

    Gefällt mir

  2. Schöne Gedanken. Friedlich und irgendwie auch tröstend. Sagen Wort und Bild doch, dass nichts so ganz vergeht …

    Einen unvergänglich schönen Sonntag wünsche ich Dir, liebe Anna-Lena! ☼

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich glaube, dass alles in einen ewigen Kreislauf eingebettet ist, liebe Skriptum und wir sind und werden immer ein Teil davon sein.

      Hab eine schöne Woche.
      Herzlich,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  3. Follygirl schreibt:

    Liebe SonntagsGrüße! Petra

    Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Oh ja, und oft wissen wir schon nicht mehr, wie es denn an dem und dem Ort früher ausgesehen hat.
    Wir versuchen öfter mal. sowas wieder wachzurufen.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das geht mir zur Zeit öfters so, dass ich vieles vergessen habe oder mir nur mühsam und lückenhaft ins Gedächtnis rufen kann.
      Umso froher bin ich, dass du mir die Bilder aus R. geschickt hast, denn da komme ich sicher nicht mehr hin – du weißt schon.

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  5. kowkla123 schreibt:

    das Gedächtnis speichert ab, schön, wenn all das Gute das Andere etwas verdeckt, einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche, Klaus

    Gefällt mir

  6. bmh schreibt:

    Das hast du schön bedacht, liebe Anna-Lena, und toll beschrieben.
    Hertliche Grüße
    Barbara

    Bald melde ich mich wieder regelmäßiger 🙂

    Gefällt mir

  7. Franka schreibt:

    Zum Glück gibt es auch noch Fotos zum ‚Festhalten‘ und Worte. Vielleicht sollten wir uns auch der Vergänglichkeit mehr bewusst sein, um die Gegenwart besser zu genießen.
    LG, Franka

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Auf jeden Fall, liebe Franka.
      Mich beschäftigen gerade zwei jüngste Erlebnisse, die mich auch zu diesen Zeilen gebracht haben.
      Aber morgen und übermorgen geht es noch einmal hoch her (mdl. Abi) und dann weile ich wieder mehr unter euch.

      Mit lieben Grüßen
      Anna-Lena

      Gefällt mir

      • Franka schreibt:

        Ich habe jetzt auch etliche Tage nichts gepostet, aber bei dem herrlichen Frühling.
        Alles Gute bei den Prüfungen und dann ist es hoffentlich vorbei und du kannst den Frühling auch genießen.

        Gefällt mir

        • Anna-Lena schreibt:

          Den Frühling habe ich wenigstens zum Teil auf der Terrasse genossen.
          Ab Mittwoch kehrt wieder das normale Leben ein und darauf freue ich mich.
          Danke für deine guten Wünsche. Ich habe morgen vier in Geo und Dienstag zwei in Englisch und ich denke, sie werden es gut packen.
          Nun husche ich ins Bett, damit der Kopf morgen klar ist 😉 .

          Gefällt mir

  8. quersatzein schreibt:

    So ein schönes Foto. Da helfe ich doch gerne mit beim inneren Bewahren!
    Dir eine gute Woche, Anna-Lena!

    Gefällt mir

  9. finbarsgift schreibt:

    text und bild
    ganz wunderbar 🙂

    Gefällt mir

  10. Waldameise schreibt:

    Oh, da sagst du etwas sehr sehr Wahres, liebe Anna-Lena. Wieviel ärmer wir doch ohne unsere Phantasie wären … ohne unsere Erinnerungen und dies oder jenes Bild in Kopf und Album. Welch Glück, das wir diese Gabe haben.

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    Gefällt mir

  11. Brigitte schreibt:

    Im Moment verschwinden in der ganzen Umgebung sehr viele alte Spuren, die noch lange nicht hätten verschwinden müssen. Aber, wenn subventioniert wird, dann lässt man schon mal das eine oder andere Haus herrichten – im Stil wie alle anderen Häuser. Selber werde ich schauen, dass ich weiterhin eine gute Pflege meines Elternhauses betreibe, man muss das nicht vernachlässigen, sondern versuchen, den Baustil des Baujahres doch irgendwie zu erhalten. Uns ist das gut gelungen, wie uns alte Leute aus der Umgebung immer wieder bestätigen. Und somit hat mein inneres Auge wenigstens hier Ruhe.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das finde ich bewundernswert, dass du deinem Elternhaus so viel Liebe und Pflege schenkst, ihr Andenken somit bewahrst und auch deinen Kindern damit eine Brücke baust, die stabil und Richtung weisend ist.

      Herzlich,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  12. buchstabenwiese schreibt:

    Manchmal (nicht immer) ist es auch gut so, dass die äußeren Spuren der Vergangenheit verschwinden, liebe Anna-Lena. 🙂 So können wir sie uns in der Erinnerung etwas schöner machen. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  13. Emily schreibt:

    Wunderbar passen Bild und Worte zusammen, liebe Anna-Lena.
    Seien wir dankbar für unser inneres Auge und pflegen es gut.

    Alles Liebe, Emily

    Gefällt mir

  14. Traveller schreibt:

    auf dem vergehenden Baumstumpf wächst Neues – das finde ich ein wunderschönes Bild
    und ich denke, so ist es auch mit unserer Vergangenheit, unseren Erinnerungen
    sie sind die Grundlage für das, was wächst (egal, ob sie positiv oder negativ waren)
    sie nicht ganz zu vergessen ist wichtig, aber wichtiger ist das Hier und Jetzt, finde ich

    lieben Gruß
    Uta

    P.S.: alles Gute für den Abi-Endspurt !

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Selbst, wenn wir das Hier und Jetzt genießen, werden wir immer wieder an Vergangenes erinnert oder erleben, wie etwas zu Ende geht, und das ist ein Teil unseres Hier und Jetzt.

      Gestern hatte ich die letzten mdl. Prüfungen, nun ist erst mal Ruhe bis zu evtl. Zusatzprüfungen. Zeit zum Luftholen 🙂 …

      Einen lieben Gruß,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  15. Träumerle Kerstin schreibt:

    Das klingt wehmütig. Ich hoffe, Dir geht es gut?
    Ich habe auch gerade einen alten Baumstamm im Wasser fotografiert, aus dem neues Leben sprießt. So ist der Kreislauf des Lebens.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, liebe Kerstin, mir geht es gut 🙂 .
      Der Kreislauf des Lebens ist allgegenwärtig, darüber kann das junge Grün der Natur nicht hinweg täuschen 😉 .

      Einen lieben Gruß,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  16. ck schreibt:

    Das Leben ist ein Kommen und ein Gehen. So verschwinden auch äußere Spuren, müssen Neuem weichen. Das Neue ist Entwicklung, das Nächste so zu sagen. Es gilt, das Alte im Herzen zu bewahren.

    Gefällt mir

  17. Elisabeth schreibt:

    Oh ja, wie wahr, liebe Anna-Lena…
    Es ist alles in meinem Herzen gespeichert… und hoffentlich auch im richtigen Moment abrufbar 🙂

    Sehr schön hast du es hier! Ich war schon lange nicht mehr da…

    Herzliche Grüße aus Wien,
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Elisabeth, schön, dich zu lesen.
      Da du ja wichtigere Aufgaben hast und deine Blogzeit sicher ganz knapp bemessen ist, freue ich mich umso mehr.

      Einen Herzensgruß nach Wien,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  18. werner schreibt:

    Ja liebe Anna-Lena 🙂
    Manchmal in der heutigen Zeit muss ich schon oft mal auf mein „Inneres Bewahrtes“ zurückgreifen 😉
    Schöne Pfingsttage und herzlichen Gruß
    Werner

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s