Nahaufnahme 3

direkt aus dem Dschungelcamp:

„Ich bin ein Star,

holt mich hier raus.“

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Tierisches, Vor die Linse gehuscht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Nahaufnahme 3

  1. Himmelhoch schreibt:

    Zu der Zoo ja/ Zoo nein-Diskussion will ich hier nichts sagen.
    Ich finde nur den Titel: „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ so herrlich.
    An vielen Stellen laufen ja Gänse frei rum – hier offenbar nicht.
    Schönen Tag wünsche ich dir.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Gänse hatten ein sehr großes Gehege, aber sie waren trotzdem eingezäunt.
      Die einzigen Tiere, die dort frei herumliefen, waren Rehe, alle anderen waren eingezäunt 😦
      Der Titel stammt doch aus der Serie, die ich mir wirklich nur einmal angetan habe 😳

      Nein, Clara, eine Diskussion will ich hier nicht auslösen, denn ich bin da selbst hin- und hergerissen. Insgesamt ist dieser Tierpark sehr schön gelegen und ich hatte trotzdem das Gefühl, die Tiere hatten jeweils in ihren Bereichen genügend Bewegungsmöglichkeit und Auslauf. Ein Besuch mit Anna dort würde sich sicher lohnen.
      Auch dir einen schönen Tag
      (heute habe ich frei 😉 )

      Gefällt mir

  2. GZi schreibt:

    Die Überschrift ist einfach klasse :)! Zur Zoo-Debatte bin ich auch hin- und hergerissen… viele Tiere würde es aber auch schon nicht mehr geben, würde man in Zoos nicht um ihre Arterhaltung kämpfen/sorgen…
    Und selbst bei uns haben die Tiere (bis auf Herr Hund Anton ja Zäune …. aber ich denke, sie haben ein schönes Leben und können überwiegend so sein, wie sie sind, zumindest keine Massentierhaltung…

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Oh ja, liebe Gesa, davon bin ich überzeugt, dass jedes kleinste Wesen es bei euch gut hat, sogar viel, viel besser, als so manches Kind in einer Familie 😦
      Möge eure kleine Farm wachsen und gedeihen.

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  3. ernstblumenstein schreibt:

    Du unvorsichtiges Geschöpf, wie bis Du nur hier rein gekommen?
    Ich habe Nachholbedarf – muss mir diese Sendung wohl mal anschauen!
    Ich wünsche dir, Anna-Lena, heute Donnerstag einen schönen Freitag.
    Zufällig habe ich auch frei. Ernst

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich weiß nicht, lieber Ernst, ob du deine Zeit nicht lieber mit anderem verbringst. Ich habe vor Ewigkeiten nur mal reingeschaut und war sofort geheilt.

      Man(n) muss auch mal auf etwas verzichten können 😉

      Liebe Grüße zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  4. minibar schreibt:

    Bei uns dürfen die Kanada-Gänse frei rumlaufen.
    ich weiß was, die hol ich da raus uns lass sie fliegen, fliiiiieeeegen gen Westen, dahin, wo du heute die Sonnenstrahlen hingeschickt hast. Sie sind bestens angekommen, 1.000 Dank dafür ♥
    Ok, die Äffchen ganz frei rumlaufen lassen, dürfte problematischer sein….

    Gefällt mir

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Das Äffchen hat ja eine interessante Fellfarbe. Ich hoffe, es hatte eine angenehme Behausung. Beim Zoo scheiden sich die Geister. Einerseits bin auch ich fasziniert von der Tierwelt, andererseits tut mir doch jedes einzelne eingesperrte Tier leid. Zum Glück haben sich die Zustände in den letzten Jahren immer mehr verbessert, es werden immer größere Gehege gebaut.
    Viele Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Der Käfig war sehr groß und insgesamt turnten dort vier miteinander herum, so flink, dass man sie kaum vor die Linse bekam. Und sie waren sehr klein, daher auch das entsprechende Gitter.
      DEN Tieren, die ich dort gesehen habe, ging es vom Platz her sehr gut.

      Liebe Grüße zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  6. buchstabenwiese schreibt:

    Tierisch süß, liebe Anna-Lena.
    Die Gans (falls es denn auch eine ist 🙂 ) finde ich klasse. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Die konnte sogar regelrecht tröten, denn auf der anderen Seite war ein schwarzer Schwan, der ganz intensiv zu ihr hinüber sah und Antwort gab.
      Ich konnte es nur so schwer verstehen 😉 😆

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  7. ahora schreibt:

    Ich gehe mit gemischten Gefühlen in den Zoo.
    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      In diesem Tierpark war alles sehr gepflegt und weitläufig. Aber ich weiß auch, dass es im Berliner Zoo zum Teil ganz anders aussieht, nicht wegen der Pflege, sondern wegen des Platzes, den jedes Tier braucht.

      Gefällt mir

  8. Brigitte schreibt:

    Der Titel passt klasse! Die Serie oder was immer das war, habe ich mir vorenthalten. GottseiDank!

    Man kann wirklich geteilter Meinung über den Zoo sein. Aber leider steht auch fest, dass manche Tierarten nur noch so überleben werden. Und zumeist ist alles sehr gepflegt und den Tieren geht es gut.

    Lieben Gruß, Brigitte

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Das sehe ich auch so. Und gerade für Kinder sind Tiere, die sie ansehen und vielleicht sogar streicheln können, sehr lehrreich und entwicklungsfördernd.
      Solange es den Tieren gut geht, warum nicht?

      LG zu dir,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  9. M. schreibt:

    Darf ich Maus sagen? In meinen Augen bist du eine., Du siehst die Welt mit anderen Augen und das ist schön. Bewahre es dir.

    Gefällt mir

  10. bruni8wortbehagen schreibt:

    richtig, die Tiere sind Stars und seit wann sperrt man Stars denn ein? Obwohl, wenn ichs recht bedenke, dann fühlen sich viele der Stars im Rampenlicht und in ihrer Berühmtheit ganz schön eingesperrt und beobachtet von den Fans.
    Dieses Gitter vor den Tieren finde ich schlimm. Ich stelle mir vor, ich wäre zur Besichtigung freigegeben, alle könnten mich gegen ein preiswertes Eintrittsgeld betrachten und vielleicht sogar füttern. HILFE!!! Eine Horrorvorstellung
    Ich glaube, für die Tiere, die in die Freiheit gehören, ist es genau so fürchterlich.
    Klar, sind die Gehege heute viel weiträumiger als noch vor Jahren, artgerechter natürlich auch und trotzdem bleibt bei mir immer wieder ein fader Beischmack…und ich schlucke immer mehr…
    Natürlich gibt es auch die andere Seite und mit meinen Kindern war ich auch öfter im Zoo.
    Doch im Laufe der Jahre habe ich hier ein panikähnliches Gefühl… und wenn ich an den Panther
    von Rilke denke und seine Schritte höre, die hinter den Stäben gehen und seine Pupille sehe, hinter der das Leid mich ansieht, dann weiß ich, daß hier etwas falsch sein muß.

    Verzeih mir meine offenen Worte; ich würde einen Zoobesuch auch heute nicht ablehnen und mich neugierig umsehen und doch, dieses Gefühl bleibt…

    ich mußte es einfach sagen, was mir hier im Kopf herumging. Sei mir nicht böse.
    Es gibt eben immer diese zwei Seiten. Nun sehe ich halt eben eher diese.

    Lieber Gruß in den Abend hinein
    von Bruni

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich schätze deine Worte sehr, liebe Bruni und da ist viel Wahres dran. Wahrscheinlich war ich auch deshalb jahrelang nicht mehr im Berliner Zoo (als Studentin habe ich da gearbeitet, an einem Sarotti-Stand). Damals taten mir die Tiere schon leid, weil ich genau dieselben Gedanken hatte und zum Teil auch heute noch habe.

      Es liegt noch nicht lange zurück, da sind Massen von Menschen nur wegen Knut, dem Eisbären, dort hingerannt.
      Wie muss sich so ein Tier fühlen? Diese Seite betrachtet man kaum.

      Liebe Grüße zu dir!

      Gefällt mir

  11. bruni8wortbehagen schreibt:

    dachte ich mir, daß Du genau so denkst und fühlst wie ich *lächel*
    Lieber Gruß am Morgen von Bruni

    Gefällt mir

  12. suebilderblog schreibt:

    Hihihi, besser kann man die Tierfotos hinter Gittern wohl nicht beschreiben. Klasse Fotos – besonders Bild Nr. 2.

    LG Susanne

    Gefällt mir

  13. Traveller schreibt:

    *schmunzel*

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.