Auf den Hund gekommen…

 

Dackel sind manchmal kuriose Wesen. Marci kratzt gern an der Tür zu meinem Arbeitszimmer. Natürlich will sie wissen, was ihr Frauchen macht. Dann kommt ihr Instinkt zutage, sich zu verstecken (vor ihr ist keine Decke, kein Kissen sicher). Ungeachtet meiner  zurecht gelegten Arbeitsmaterialien sucht sie sich ihre Höhle und versteckt sich, um bald darauf in einen seligen Dackelschlaf zu versinken.

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Momentaufnahmen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Auf den Hund gekommen…

  1. april schreibt:

    *lach* Sie könnte doch wenigstens mal einen Tatzenabdruck hinterlassen, so als: ‚gesehen‘ 😉

    Liken

  2. fudelchen schreibt:

    Das ist zu niedlich und zudem ein hübscher Dackel 😆

    Liken

  3. rosadora schreibt:

    die beiden hunde meiner freundin, jackrussel, verstecken sich auch immer unter einer decke. wohl, um am tag nicht so viel licht in die augen zu bekommen und vor dem enormen krach der menschen ruhe zu haben. einfach ruhe zu haben…

    rosadora
    die auch 16 jahre lang einen hund hatte

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich denke es auch, es ist das Ruhebedürfnis einerseits und die Nähe zum Menschen andererseits. Hunde haben ja ein ganz anderes Gehör, feiner und sehr empfänglich. Ihre Schwester ist da anders, sie kuschelt am liebsten mit Herrchen auf dem Sofa 🙂

      Was für einen Hund hattest du, Rosadora?

      Liebe Grüße zu dir und eine gute Nacht,
      Anna-Lena

      Liken

  4. bruni kantz schreibt:

    Niedlich und in Liebe eingepackt. Frauchen hat sich beim Fotografieren wirklich Mühe gemacht und Dackelchen guckt sehr zufrieden aus der Wäsche.
    Lieber Gruß von Bruni

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Dackelchen hat sich auch alle Mühe gemacht, alles durcheinander zu bringen.
      Schüler ohne Hausaufgaben haben schon mal erzählt, ihre Hausaufgaben hat ihr Hund gefressen.
      Diese Ausrede behalte ich mir demnächst vor – mit Foto :mrgreen:

      Liebe Grüße von Nachteule zu Nachteule 🙂

      Liken

  5. buchstabenwiese schreibt:

    Oh , ist das süß, liebe Anna-Lena. Pepper würde bestimmt liebend gerne mitspielen. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Oh ja, ich habe ihn ja live erlebt, den knuffigen Kerl. Aber Cara würde auch mitspielen, mit zwei Dackeldamen hätte er ganz schön zu tun 😆

      Liebe Grüße zu dir,
      Anna-Lena

      Liken

  6. Quer schreibt:

    Der ist ja wirklich süss! Und sowas von unschuldig!! 😉

    Liebe Morgengrüsse,
    Brigitte

    Liken

  7. Emily schreibt:

    Wie süß. Sie ist auch schon etwas älter oder? Was wären wir ohne unsere lieben Hausgeister? 😉

    Einen schönen Tag für dich & liebe Grüße,
    Emily

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Sie ist in der letzten Woche 5 geworden. Wir haben ja zwei davon, zwei Halbschwestern, die einen gemeinsamen Vater, aber zwei unterschiedliche Mütter haben. Und wir haben sie geholt, als sie neun Wochen alt waren.
      Nicht einen Tag möchten wir mit ihnen missen ♥

      Auch für dich einen schönen Tag, liebe Emily.
      Ich habe heute frei, das genieße ich besonders.

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Liken

  8. Diana schreibt:

    So ein süßer Kerl 🙂 ich werde immer mehr zum Dackelfan!!!!
    Da muss ich gleich an das Buch denken, was ich vor kurzem erst gelesen habe.
    http://diana-all-about-me.blogspot.com/2011/11/buch-dackelblick.html

    Liebe Grüße Diana

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Sie ist ein Mädchen 🙂
      Deinen Lesetipp habe ich mir angesehen und auch gleich notiert, hab lieben Dank dafür.
      Auch für deinen Besuch bei mir 😉

      Mit herzlichem Gruß
      Anna-Lena

      Liken

  9. Josie schreibt:

    Herzallerliebst – Marci ist das excellente Beispiel für den berühmten Dackelblick!
    Und sie weiß was gut ist! Superschöne Fotos, liebe Anna-Lena!

    Übrigens… die Ausrede mit den aufgefressenen Hausaufgaben musste ich in der 7. oder 8. Klasse tatsächlich bringen; kein Mensch hat mir geglaubt…!!! Meine Mam musste diese Freveltat dann bestätigen und hat die Reste vom Matheheft wieder aus dem Müll sortiert – mit eindeutigen Hundespuren :mrgreen:

    Liebe Grüße, Josie

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      😆 Das glaube ich dir gerne 😆
      Wir haben ja zwei Dackeldamen, zwei Halbschwestern. Als Welpen haben sie lediglich gerne alles angeknabbert (besonders Teppichkanten), aber unsere Dackeldame davor hatte eines Tages meine neuen Joggingschuhe in Einzelteile zerlegt und mir das Geschehen schwanzwedelnd und voller Freude präsentiert 😯

      Einen schönen Donnerstag für dich,
      Anna-Lena 🙂

      Liken

  10. Gudrun schreibt:

    Kannst du ihr nicht bestimmte Aufgaben überlassen, wie Sortieren oder Tisch frei räumen, bevor sie in den Dackelschlaf sinkt. 😀
    Deine Dackeldame ich zu drollig. Aber es stimmt schon, wenn man mit Tieren zusammen lebt, suchen sie unsere Nähe. Das macht meine Katze auch. Sie liegt allerding auch gleich mal quer über der Tastatur.

    Liebe Grüße in den Arbeitsstübchen
    (und „Pst“, ganz leise, damit wir die Marci nicht beim Schlafen stören)

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Oh ja, liebe Gudrun, Katzen haben ein ‚einnehmendes‘ Wesen. Zum Glück können Hunde nicht so hoch springen, sonst wäre das Chaos perfekt 😯
      Meine pädagogischen Maßnahmen zum Aufräumen sind bei beiden Hunden glatt fehlgeschlagen 😦
      Aber wir arbeiten weiter daran 😉

      Liebe Grüße ins Spinnstübchen,
      Anna-Lena

      Liken

  11. monisertel schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    Dackel sind ja schon berühmt für ihren eigenen Kopf, deswegen haben sie ja auch den ganz speziellen Dackelblick drauf, dem keiner widerstehen kann.
    Liebe Grüße
    moni

    P.S.:
    Mein täglicher Fotoblog „Lebenszeichen“ ist ab sofort unter
    http://www.moni-sertel.de
    zu erreichen.

    Liken

  12. Brigitte schreibt:

    Das kenne ich! Kater W. , der Chef, versteckt sich immer unter einem kleinen Teppich. Aber nicht, um zu schlafen, sondern um Blödsinn zu machen.

    Ganz hübsche Dackel-Fotos!

    Liebe Grüße, Brigitte

    Liken

  13. die3kas schreibt:

    lach das kommt mir bekannt vor.
    Die Bilder sind toll!

    Unser Katzenkind ist mal in den Sofaschlitz gekrabbelt als es klein war…
    Ich hatte Panik dass das Katzenkind weg ist, weil das Fenster auf war…

    Die vorherige Katze ist mal in den Bettbezug gekrabbelt, ich hab vll. gesucht… 😆

    Liebe Grüsse, kkk

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Das verstehe ich nur zu gut. Als wir die beiden holten, waren sie kaum größer als ausgewachsene Meerschweinchen 😆 . Es gab Zeiten, da haben wir sie auch ständig gesucht 😆

      Ich schicke dir liebe Grüße zur Nacht,
      Anna-Lena

      Liken

  14. minibares schreibt:

    Gewusst wie und wo!
    Sie mag es gemütlich, was immer das für einen Dackel ist, und wenn es gut ist, tja, dann wird endlich geschlafen.
    So sollten wir es auch ab und zu tun 😉
    Lachende, liebe Grüße

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Wir haben ja zwei davon, zwei Zwergdackeldamen. Marci ist „meine“ und Herrchen hat „seine“ Cara 😆
      Sie haben so ein Gespür für Gemütlichkeit, darum beneide ich sie manchmal.

      Ich grüße dich herzlich ♥
      Anna-Lena

      Liken

  15. Frau Momo schreibt:

    Unsere Jungs machen es ähnlich, Fiete liebt aber vor allem Tüten jeglicher Art und testet jede auf ihre Bewohnbarkeit.
    Unsere alte Lady Sammy hat bevorzugt auf Papierstapeln geschlafen, die man sich gerade zurecht gelegt hatte 🙂

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      😆 Manchmal wünsche ich mir auch, überall da, wo ich möchte, schlafen zu können :mrgreen:
      Ich wünsche euch ein kuscheliges Wochenende mit euren beiden Jungs.

      Herzlichen Gruß nach Hamburg,
      Anna-Lena

      Liken

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.